Geht es euch auch manchmal so?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Giovanna, 2. Februar 2004.

  1. Hallo Mamis!

    Marlenchen (8 Monate alt) ist schon ne Zeit lang am Zahnen und deshalb oft mehrere Tage lang hintereinander so knatschig, dass es kaum erträglich ist!
    Ihr ist echt zur Zeit garnichts recht. Setzt man sie hin, streckt sie mir ihre Ärmchen entgegen und maunzt, nehme ich sie dann hoch, beugt sie sich vorn über, weil sie wieder runter will. Setze ich sie dann ab, will sie wieder auf den Arm.... usw.
    Beim Anziehen und beim Wickeln, muss ich in Rekordzeit fertig sein, denn da gibt es meistens :heul: :heul: :heul: .
    Länger als ne halbe Stunde alleine spielen ist sowieso grad nicht drin. Am liebsten wäre es ihr, wenn ich sie den ganzen Tag durch die Wohnung tragen würde, doch bei 7,5 kg ist das echt nicht drin!

    Jedenfalls hab ich die meiste Zeit eh kein Problem mit ihren Launen, weil ich ja weiß, dass ihr was weh tut und wenn ihr dann die Krokodilstränen über ihre geschwollenen hochroten Bäckchen laufen, überkommt mich sowieso immer riesiges Mitleid.
    Aber an manchen Tagen, wenn ich nicht gut geschlafen habe oder ein bisschen angeschlagen bin, hab ich echt keine Nerven für sie. Da würde ich am liebsten mit ihr Heulen und das gibt noch mehr :heul: :heul: :heul: .

    Geht es euch auch manchmal so mit euren Babies und vor allem was macht ihr in solchen Situationen?

    Liebe Grüße,
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Liebe Giovanna!

    :jaja: :jaja: :jaja: :jaja: :jaja:

    So ist es bei uns im Moment auch! Heute ist David schon seit 5 Uhr (! 8O ) auf den "Beinen" und gerade eben (9.30 Uhr) ist er wieder eingeschlafen...

    Mal sehen, für wie lange/kurz... :-?

    Hinzu kommt bei uns, daß wir seit einer Woche mit dicker Erkältung zu kämpfen haben und David nachts ganz oft wach wird, weil er keine Luft bekommt...
    Ich könnte im Stehen schlafen! :schnarch:

    Aber wie heißt es so schön?!?:
    Ist ja nur ´ne Phase... :) :-D

    Da müssen wir jetzt halt durch!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     
  3. Danke Corinna!

    Auch mein Schätzchen wacht nun schon um 6.00 Morgens, manchmal sogar um 5.30 Uhr auf. Wo sind nur die Zeiten geblieben, zu denen sie bis um 8.00 geschlafen hat :-( :-( :-( ??????

    Mit Müh und Not, hab ich sie bis um 9.00 wachgehalten und jetzt 9.47 höre ich schon wieder, wie sie in ihrem Bettchen plappert. :shock:

    Unsere Phase dauert nun schon seit Weihnachten (mit ein paar sehr kurzen Unterbrechungen) an. Aber vielleicht sind ja auch die Unterbrechungen die Phasen und das "Grantln" ist normal :eek: :eek: :eek: ?????

    Tut trotzdem gut, wenn man nicht alleine ist! Danke fürs Mitleiden,

    Liebe Grüße
     
  4. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Liebe Johanna,

    ich glaube diese berühmt berüchtigten Knatsch- Quengel- und nicht-mehr-schlafen-wollen-Phasen hat jedes Kind, und meist nicht nur einmal :-D
    Marlene lernt jetzt viel Neues, dazu kommen dann die Zähne und da ist es dann eben aus mit guter Laune.

    Ich verstehe dich nur zu gut! Meine Tochter hatte jetzt fast vier Monate, in denen sie kaum schlief, viel motzte und ich auf dem Zahnfleisch kroch. Und alle guten Wünsche im Stil '... geht schon irgendwann vorbei...' oder '... das wird wieder...' taten zwar gut, halfen aber nicht akut :eek:

    Am besten war der Rat sich einen Babysitter zu suchen (Oma, Opa, Tante, etc.?) und öfter mal eine Babypause einzulegen, auch wenns schwer fällt. Ob mal in Ruhe durch die Stadt bummeln oder einfach für zwei Stunden faul auf der Couch rumhängen.. egal. Nimm dir bewusst freie Zeit in der du was für dich tust (KEINE HAUSARBEIT ERLEDIGEN :-D ), so überstehst du die Nörgelphasen besser.

    Liebe Grüsse und gute Nerven

    Steffi
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Uiweh...das kenn ich auch nur zu gut. Vor allem die Aggression, die sich dann innerlich gegen das Kind aufbaut, was ja nun am allerwenigsten dazu kann, weil es sich ja nciht anders äußern kann...

    Ich erziehe Marlene allein und blöderweise kommt noch hinzu, daß sie nur äußerst selten Wert auf einen Mittagsschlaf legt. Irgendwie kommt sie mit total wenig Schlaf aus, so daß sie von morgens 8h bis abends 19h durchmacht. Irgendwie habe ich mich damit angefreundet, daß "meine" Zeit nun mal erst abends ist, wenn sie schläft. Bis dahin ist mein Tag der Kleinen gewidmet. Ich bemühe mich, sie ernst zu nehmen, wenn sie quengelt, sie hochzunehmen, wenn sie es will und versuche, ihre "Sprache" verstehen zu lernen. Mir haben immer alle gesagt, daß das fatal sei, weil die Kleinen das nur ausnutzen würden usw. und daß das viel zu sehr an meine Kräfte gehen würde.
    Natürlich ist es manchmal total anstrengend, aber im Großen und Ganzen habe ich ein Töchterchen, das total pflegeleicht geworden ist, weil sie sich von mir verstanden fühlt. Sie quengelt wirklich nur ganz, ganz wenig und wenn, dann weiß ich, warum.

    Einzig mit der Situation, wenn sie abends nicht ein- oder weiterschlafen will, komme ich (noch) nicht klar. Wenn sie sich dann einen kichert, ist das ok, aber wenn sie quengelig ist und rumweint, werd ich sauer und ich glaub, das merkt sie dann auch. Mir tut das dann immer voll leid, denn sie weiß ja nicht wirklich, daß das "meine" Zeit ist und sie ihre tagsüber hatte. Aber Gott sei Dank kommt das nicht allzu häufig vor.
     
  6. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  7. @ Alley:

    Ich gebe Marlene die Osanit Kugerl, da sind auch Chamomilla drinnen. Die helfen auch ganz gut, aber ein bischen Quengeln bleibt trozdem.

    @Steffi:

    Du hast recht mit den Babysittern. Das mache ich eh schon wenn ich am Limit bin. Dann bringe ich die Kleine zu meiner Mama rauf und nehm mir ne Auszeit. Aber es fällt mir halt ziemlich schwer, mich von Marlene zu trennen, doch gelegentlich muss es einfach sein. Vielleicht sollte ich es auch öfters machen!

    @ Katja:

    Süß, dass deine Kleine auch Marlene heißt.
    Ich konnte mich gut mit dem was du geschrieben hast identifizieren! Hat mir echt weitergeholfen! :jaja: :jaja: :jaja:

    Ich mache es mit Marlene übrigens auch so, dass ich sie immer hochnehme, wenn sie quengelt. Und du hast recht, es kostet auf die Dauer ziemlich viel Kraft und wenn es einen dann selber nicht gut geht, dann ist es manchmal schwer, diese Kraft aufzubringen... Ich habe mir nämlich einen Nerv im Nacken eingeklemmt und das tat die ersten paar Tage ziemlich weh. Besonders das Rumtragen von der Kleinen war eine extreme Belastung... GsD sind die Schmerzen nun halbwegs weg.

    Das ist ja echt anstrengend, dass deine Kleine tagsüber garnicht schläft. Da verstehe ich, wenn du wenigstens Abends Zeit für dich haben willst.
    Vor Allem, weil du sie ja alleine aufziehst. Bei mir kommt wenigstens um 16.30 Marlenchens Papa nach Hause und hilft mir mit ihr.

    Ich wünsche euch jedenfalls alles Liebe und danke nochmal für dein einfühlsames Posting,

    Liebe Grüße,
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...