Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Sonna, 3. März 2010.

  1. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    Yara hat zum Abschluss des schönen Geburtstags einen Sturz vom Sofa auf die Tischkante hingelegt... Sie hat ein bißchen eine leichte Beule am Hinterkopf und eine leicht blutige Schramme. Das alles ist passiert ca 1h bevor sie ins Bett gegangen ist. Nach großem Geschrei ließ sie sich recht schnell beruhigen lassen und war dann auch ganz normal. Die Pupillen habe ich mehrmals kontrolliert und sie haben sich ganz normal geweitet bzw verkleinert. Arnica hat sie auch bekommen.


    Ich werde mich heute Nacht neben Yara auf die Matratze legen.

    Sollte ich sie nun Nachts wecken zur Kontrolle der Pupillen???
    Normalerweise bin ich da eher entspannt, aber das hat eben gerumst, da wurde mir wirklich ganz anders....:(

    Ich hab hier schon die Suchfunktion betätigt und auch schon einige Tipps gefunden, aber ich würde halt gerne wissen, ob jemand Erfahrung hat mit der Kontrolle nachts.....


     
  2. smiley =)

    smiley =) Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

    mensch die arme- grad am geburtstag passiert ihr sowas..

    tut mir leid tipp kann ich dir keinen geben...
    alles gute und liebe geburtstagsgrüße smiley
     
  3. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

    Hm, ich denke wenn du neben ihr liegst, kriegst du ihre Atmung ja mit und bemerkst, wenn da was komisch ist.
    Ich würds vllt auch davon abhängig machen, wie schnell sie generell wieder einschläft. Wenn das generell länger dauert, würd ich glaub ich eher auf Atmungskontrolle im Schlaf ausweichen.
    Ich war mal mit Jaron über Nacht im Klinikum, weil er mit nem Jahr von der Bank auf die Kante seines Hochstuhls geknallt ist, da wurde alle 2 Std. Blutdruck und Pupillenkontrolle gemacht.
    Ich hatte das Gefühl, das ständige Wecken hat ihn erst richtig fertig gemacht ohne wärs ihm besser gegangen.
    Letztendlich mußt du merken, womit es dir am besten geht und was du für am sichersten hälst.

    Ich wünsche dem süßen Geburtstagkind auf jeden Fall ganz baldige gute Besserung und das alles gut geht.

    GLG Carina
     
  4. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

    Also , ich war letzte Woche mit Emma abends in der Klinik, weil sie im Kiga von der Schaukel auf den Kopf gefallen ist.
    Abends hatte sie dann über Kopfschmerzen und Müdigkeit geklagt.
    Der Arzt hat uns beruhigt und konnte nichts feststellen. Er wollte wissen, ob sie gleich geweint hat und ob sie noch alles wußte.
    Er hat dann aber nichts von einer nächtlichen Kontrolle gesagt, er hat nur gesagt, das wenn sie sich übergibt, oder wir das Gefühl haben, das sie komisch wird, sollten wir sofort wiederkommen.
    Hat sie über Kopfschmerzen geklagt? War sie benommen?
    Das mit der Matrazte find ich eine gute Idee, hab ich auch so gemacht.
    Ich weiß nicht, ob ich sie jede Stunde wecken würde, wenn keine Anzeichen da wären.
     
  5. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

    Na ja, sie ist ja erst zwei geworden, da hat sie noch nicht viel gesagt ;o)

    Aber sie war klar und ich hatte nicht das Gefühl, dass sie benommen ist oder so.... Ach mensch, warum passiert denn sowas abends?!?
     
  6. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

    So was passiert immer abends, Mittwoch nachmittags oder am Wochenende, IMMER!!!!
     
  7. Sabine

    Sabine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    5.693
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Saarland
    Homepage:
    AW: Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

    Oje, erst mal noch Happy Birthday kleine Maus
    Also ich sollte bei Hanna mal alle 2 h nachts kontrollieren. Eifach beim schlafenden Kind sogut es geht das Auge öffnen und reinleuchten.

    HAtte bei ihr super geklappt und sie hat immer weitergeschlafen :jaja:

    Drücke die Daumen das es nichts schlimmeres ist.

    :besserung
     
  8. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Gehirnerschütterung - zur Kontrolle wecken?

    Das haben wir damals nach Louisas Sturz auf den Marmor Tisch auch gemacht; hatte uns der Notarzt gesagt, mit dem ich telefoniert habe !

    :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Kontrolle nach sturz vom Kleinkind im schlaf

    ,
  2. Kleinkind stößt.mit Hinterkopf auf tischkante

    ,
  3. augenkontrolle Gehirnerschütterung

    ,
  4. nächtliche kontrolle nach sturz,
  5. wie oft kleinkind nach sturz wecken,
  6. baby aus bett gefallen wie lange wecken,
  7. baby wecken nach sturz,
  8. baby nach sturz nachts wecken,
  9. jede stunde pupillen kontrollieren,
  10. gehirnerschuetterung wecken
Die Seite wird geladen...