Gefährlicher Hund?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von black_bird, 6. Juli 2006.

  1. black_bird

    black_bird Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Guten morgen,

    Ich muß auch mal wieder hier was schreiben. Und zwar folgendes,

    Unser Nachbar hat sich vor ein paar Monaten einen Hund über *Tiere in Not* aus Ungarn geholt.
    Dieser Hund liegt immer mit aufm Bürgersteigt und macht anfangs auch einen sehr friedlichen Eindruck, er kam rüber und begrüßte mich wenn ich von der arbeit kam etc.

    Vor ein paar Wochen hies es dann der Hund habe einen anderen Nachbarn angefallen, naja dachte ich erst man kann viel hineininterpretieren und aufm Dorf wird viel erzählt.
    Der besitzer erzählte das der Hund sich bedrängt gefühlt hatte und der gebissene sagte das er den Hund nach aufforderung von dem Tier gestreichelt habe und der ohne vorwarnung zu biss.
    Der nachbar verbrachte eine Woche im Kh da er bluter ist.

    Gestern höre ich ein gekläffe und geknurre und höre den Besitzer des Hundes schreien. MMhhh hab ich mir noch nix weiter bei gedacht, es hörte sich fast so an als wenn der Hund hinter einem anderen hergemacht ist.

    Ne gute halbe stunde später sitzt der Besitzer des Hundes mit 2 verbundenen händen vor der Tür, völlig geschockt.

    Er war dabei seine bank zu streichen und der Hund legte sich darunter, er sagtwe dem hund er solle darunter weggehen was der Hund auch tat. Da er aber schon ein paar farbtupfer abbekommen hatte wollte er ihm mit einem Tuch über den rücken putzen und schon ist es passiert, er hatr ohne vorwarnung gebissen und das gar nicht übel, es war alles voller Blut. Zum Glück ist ein Arzt gleich um die ecke dort wurden die wunden geklebt und verbunden.

    Vor längerem hat er bei Simon die Zähne geflöetscht obwohl wir nur da lang gegangen sind.

    Dann kam gestern heraus das es nicht das 2.mal war das gebissen hat sondern schon das 3. mal.

    Ich sagte zu dem Nachbarn das der Hund weg muß. Es tut mir selber leid, aber er liegt immer unangeleint vor der Tür, die strasse zwischen unseren Häusern ist nicht sehr befahren. Was ist wenn der Hund wieder einen splin bekommt und die Kids angreift??? Das ist doch eine Tickende bombe.

    Keiner weiss was dem Hund widerfahren ist, aber ich glaube bei einem Beisser ändert auch eine Hundeschule nicht viel. Zumal ja schon nicht normal ist das er nicht mehr vorher knurrt sondern gleich hackt. Der Hund ist 4 Jahre.

    Ich habe einfach Angst um die ganzen Kids hier die strasse rauf und runter gehen und auch an dem Hund vorbei usw.
    Von Idefix die Kids spielen auch immer draussen. Was ist, wenn es dem Tier zu laut wird bei so vielen Kids und er sich eins der Kids packt.

    Ich habe keine Angst vor Hunden, nur bei dem Tier wird mir echt mulmig, zumal es nicht nur Kratzer sind, sondern richtige Fleischwunden.

    Kann ich denn verlangen das der Hund angeleint wird???

    Lg
    Sandra
     
  2. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Gefährlicher Hund?

    Guten morgen,

    also erst einmal ist das Verhalten von dem Besitzer absolut nicht in Ordnung.Hunde haben nichts auf dem Gehweg zu tun (alleine).

    Ich würde das Ordnungsamt informieren .Der Hund ist eine Gefahr und diese gehört beseitigt.

    Weist Du denn was das für eine Rasse ist???


    LG
     
  3. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Gefährlicher Hund?

    Ach Du meine Güte...
    Da würde ich aber auch sofort beim Odrnungsamt anrufen! Die sind da sicher interessiert, da das Ganze ja nun nicht mehr nur auf einem schlechten Gefühl beruht, sondern schon Schlimmes passiert ist!!!
    Hat denn nach dem Vorfall mit dem Bluter sich keiner gekümmert??????


    Ich würd mich ja nicht mehr auf die Straße trauen!

    Wer weiß, was dem Tier schon alles widerfahren ist, dass er so ist?!?!
    Dennoch MUSS sich da was ändern!

    Was ist denn das für ein Nachbar, dass er ihn einfach unangeleint auf den Bürgersteig lässt? Außerdem hat der doch jetzt sicher auch Angst vor dem Hund, oder? Der kann ihn doch gar nicht richtig kennen, weil er seine Vergangenheit nicht kennt und ihn auch erst seit ein paar Monaten hat!

    Oh man, da würde mir die Hutschnur hochgehen!

    Halt uns aus dem Laufenden!

    Lieben Gruss
    Sonja
     
  4. black_bird

    black_bird Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gefährlicher Hund?

    Mhhh, die rasse liegt mir auf der Zunge, aber ich komm nicht drauf.
    Es ist ein hellbrauner ca. 55 cm großer Glatthaar hund.

    Ich meine das es ein Jagdhund ist, bin mir aber nicht sicher.

    Eigentlich sagte der Besitzer gestern, das er ihn wieder zurück an *Tiere in Not* gibt, aber ganz ehrlich gesagt glaub ich nicht dran.


    @Sonna: Wir wohnen hier aufm Dorf, hier laufen viele Hunde frei rum. Wenn die Hunde hören, hab ich auch nix dagegen wenn sie mit aufm Bürgersteig beim Herrchen liegen. Nur bei diesem Tier wird mir mittlerweile richtig schlecht.

    Dadurch das wir unseren Hund bei meiner Mutter haben und der auch nicht unbedingt klein ist, haben meine Kinder auch keine Angst vor Hunden. Wenn ich Seline nicht immer wieder ermahnen würde das sie nicht zu dem Hund darf, wäre sie auch schon drauf zu und hätt ihn gestreichelt, sie kann es ja noch nicht verstehen.
    Ganz am Anfang wollte Simon ihn mal nach dem Kiga streicheln, da hat er auch die Zähne gezeigt und ich konnte simon grad noch zurückziehen. Darauf hatte der besitzer gesagt das es daran liege weil er erst beim Tierarzt war.
    Ich dachte OK dem tut vielleicht noch was weh, klare reaktion von einem Tier was nicht angefasst werden will. Seit dem gehen wir schon immer vorher über die strasse um nicht dem Hund zu begegnen.

    Lg
    Sandra
     
  5. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Gefährlicher Hund?

    Soweit ich weiß ist es sogar verboten, Hunde unangeleint auf den Gehweg zu lassen :nix:

    Ich würde mal mit dem Nachbarn reden, wieso liegt denn der Hund überhaupt auf dem Bürgersteig?

    Tja, wer weiß, was das Tier schon mitgemacht hat, so richtig normal klingt das jedenfalls nicht :(
     
  6. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gefährlicher Hund?

    Sandra,

    natürlich kannst du darauf bestehen, dass der Hundehalter seinen Hund anleint. Falls er dies nach deiner Aufforderung nicht tut, würde ich ebenfalls das Ordnungsamt einschalten. Ob eine Hundeschule in so einem Fall etwas bringt, kann man so einfach nicht sagen. Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Meiner Meinung nach ist es aber immer einen Versuch wert. Wenn der Hund nicht gerade "krank" ist, muss es meist ein Schlüsselerlebnis gegeben haben, warum er zum "Beißer" wurde. Mit viel Arbeit und Geduld und vor allem Fachwissen (Hundeschule) kann man da schon viel richten. Würde der Hundehalter sich denn auf so etwas einlassen? Hast du ihm das einmal vorgeschlagen? Wenn er aus dem Ausland kommt, weiß man tatsächlich nichts von der Vorgeschichte des Hundes. Das macht alles vermutlich etwas komplizierter. Um so wichtiger ist es, dass sich dein Nachbar kompetente Hilfe holt. Ich hoffe trotzdem mal, dass der Hund nicht "einfach so" ins Tierheim abgeschoben wird oder schlimmer. Aber wie auch immer, er muss dafür sorgen, dass der Hund keine Gefahr für andere und auch sich darstellt.
     
  7. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Gefährlicher Hund?

    Gefahren werden aus dem weg geschafft.Dieses Tier gehört nicht in die Hände dieses Mannes.
    Wenn er nicht das erste mal gebissen hat sondern schon öfter dann denke ich das es besser ist so ein Tier einzuschläfern.
    Wie schon gesagt bzw geschrieben wurde weis man ja nicht was mit dem Tier los ist oder was es erlebt hat.
    Aber bevor der Hund wieder ins tierheim kommt oder sonst wo hin denke ich das es besser ist ihn einzuschläfern.Denn wenn er von einer Ecke zur anderen geschoben wird ist es für das Tier auch nicht gut.
    Und nein ich reagiere nicht über oder so . Aber da der Hund schon drei mal zugeissen hat reicht es doch wohl.Man muß ja nicht noch mehr riskieren.


    LG
     
  8. black_bird

    black_bird Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gefährlicher Hund?

    Sie haben keinen Garten hinter dem Haus. Und unser nachbar sitzt immer vor der Tür auf seiner kleinen Bank und der Hund ist dann mit dabei.

    @Kolibri: Ich hoffe einfach mal das jetzt was unternommen wird. Ich werd natürlich nach dem vofall noch vorsichtiger sein wie schon davor.

    Das kleine aber feine Problem liegt wohl auch darin das der Hund sich nicht so einfach ein Halsband anlegen lassen will. Der Hund bestimmt was getan wird und was nicht. Ich denke einfach mal er merkt auch das da vom besitzer Angst ausgestrahlt wird.

    Lg
    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...