gedanken

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Die Joey, 21. September 2005.

  1. Die Joey

    Die Joey Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im ScHÖnEm NoRdEn
    ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll :-? eigendlich habe ich immer wieder gedanken mit den ich nicht so recht was anfangen kann.ich weiß nich wie ich sie verarbeiten soll hm.......ich beschäftige mit immoment mit bücher zu meinem problem .ich finde die bücher wirklich schön geschrieben einfach zu verstehen aber ich weiß nicht wie ich das gelesene auf nehmen sollt.mensch das beschreiben fällt mir auch ganz schön schwer.kennt jemand solches ??? was macht ihr dann ??


    ich war nun auch schon öfters beim arzt ,mein artzt redet mit mir auch viel darüber und es ist auch gut zu wissen es man verstanden wird.warum meine gedanken ........gänge so sind weiß ich aber selber nicht.mit meinem mann habe ich auch schon drüber geredet es war auch schön aber irgendwie ist er nicht der richtige dafür.kennt ihr das auch ??? hat vielleicht jemand eien vorschlag für mich ???? nachdenkliche grüße ............................
     
  2. Hallo Joey!

    Ich habe mir jetzt Deinen Beitrag ein paar Mal durchgelesen - werde aber nicht so recht daraus schlau...
    Was für Gedankengänge hast Du?
    Machen Sie Dir Angst, verwirren sie Dich?
    Kannst Du etwas deutlicher werden?
    LG
    Martina
     
  3. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    hmm... wenn du ein wenig näher sagen würdest welche gedankengänge du hast.. fände ich es leichter darauf einzugehen..

    lg steffi
     
  4. Die Joey

    Die Joey Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im ScHÖnEm NoRdEn
    hm....ich weiß nicht so genau wo ich da anfangen soll.oder habe auch vielleicht angst das es belächelt wird :-( ich träume dem öfterem vom tod :-( es macht mir angst ich kann nicht so genau verstehen warum ich solche träume habe.das meiste was mir angst macht das ich schon öfters geträumt habe das mein mann gestorben ist .aber nicht nur das sonder auch das mein dad gestorben ist.wo ich mich meinem arzt anvertraut habe ,weil mein mann meinte ich sollte es ihm sagen.................... haben wir jetzt öfters drüber gesprochen .es hat mir anstöße gegeben aber irgendwie habe ich schreckliche angst vor dem tod.ich kann es aber auch nicht so genau sagen was und warum es so ist.meine oma ist im april gestorben und das war schon ein harter schlag für mich.aber das ich deshalb solche träume bekomme ???? auch ich weiß nicht so genau:-( :-(
     
  5. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    Liebe Christina

    das thema beschäftigt wohl jeden von uns irgendwann einmal.. den einen mehr den anderen weniger.. mir geht es oft so dass ich abends im bett liege und plötzlich bekomm ich wahnsinnige angst davor... ich muss an unfälle denken.. und wie ich mich fühle wenn einem meiner lieben etwas passiert..

    ist es das in etwa was dich belastet.. ??

    Lg steffi
     
  6. Die Joey

    Die Joey Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im ScHÖnEm NoRdEn
    ja steffi das ist es auch .und zb wenn mir was passieren würde habe ich schreckliche angst um luca.das mein schatz ohne mich sein müßte ...........das es ihm an liebe fehlen würde.ich weiß das andre ihn über alles liebt .ich weiß das meine eltern ihn über alles lieben .aber das er vielleicht andérs behandelt wird wie ich es möchte.


    habe schreckliche angst das meine träume wahr werden .wie werde ich die gedanken los ??? sie machen mich echt krank.
     
  7. Hallo Joey!

    Ja, diese Gedanken - und vor allem Gedankengänge würden mir auch Angst machen. Meist lasse ich nicht zu/blocke ab, dass ich solche Gedanken vertieft denke (ist das einigermaßen deutlich?), denn sonst steigere ich mich total hinein - und ich denke, das ist hier der Punkt -, dass Du nicht mehr los kommst von den Gedanken und sie weiter verfolgst.
    Jeder - denke ich zumindest - hat schon mal mehr oder weniger über den Tod nachgedacht und ich denke, die überwiegende Zahl hat Angst davor...
    Ist denn in letzter Zeit noch irgendetwas passiert, was Du nicht so direkt verarbeiten konntest - außer dem Tod Deiner Oma, an der Du ja - wie ich Deinen Worten entnehmen kann - sehr gehangen hast?
    ----
    Die Gedanken um den Kleinen - welche Mutter, die ihre Kinder richtig liebt, hat die wohl nicht?! Das zeigt doch nur Deine große Liebe zu Deinem Kind und auch, dass Du das Beste für ihn möchtest. Es gibt keinen Ersatz für Dich - als Mutter. Auch wenn Dein Kleiner von allen Seiten geliebt wird...
    Gerade weil das so ist, solltest Du versuchen, Dich mit diesen traurigen Gedanken auseinanderzusetzen oder daran zu arbeiten, versuchen, einen Grund zu finden, warum Du auf einmal solche Angst hast.
    ----
    Die Gespräche mit Deinem Doc und Deinem Mann finde ich übrigens eine klasse Idee - vielleicht haben die ja auch wieder ganz andere Ansätze und Vorschläge.
    Fühl Dich auf jeden Fall ganz doll gedrückt!
    LG
    Martina
     
  8. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Lieb Christina,

    auch ich hatte diese schrecklichen Gedanken eine ganze Weile. Sie haben mich krank gemacht. Als ich damals noch in einer Therapie war, kam dieses Thema auf und habe mit der Therapeutin darüber gesprochen. Bei mir liegt der Grund darin, dass mein Vater, der schon einige Herzinfarkte und Schlaganfälle hatte, weiterhin so sorglos mit seinem Leb umgeht. Er isst ungesund, trinkt sich sein Bierchen, raucht wie ein Schlot etc. Zu allem Überfluss ist bei ihm nun noch eine Diabetes dazu gekommen. Und er ändert NICHTS !

    Mittlerweile habe ich ein tolles Buch gefunden :)winke: ela-mama), welches auch solche Gedanken wegwischen kann.

    Wenn Du nicht aufpasst, können Dich diese Gedanken in depressive Verstimmungen treiben. Und damit ist nicht zu spassen !

    Seitdem ich das Buch gelesen habe, sage ich mir immer dann, wenn ich merke, meine negativen Gedanken kommen wieder ein "Mantra" auf: Ich liebe das Leben in seiner unendlichen VIelfalt. Ich öffne mich für die Liebe und Freundschaft anderer Menschen; meine Interessen sind vielseitig. Ich bin glücklich und zufrieden. Alles ist gut !

    Das hört sich bescheuert an, hilft aber ungemein. Mir hat es aus einem sehr tiefen Loch geholfen.

    Du musst versuchen, positiv zu denken ! Natrülich sollte man sich mit Thema auseinander setzen, denn es gehört zum Leben dazu. Aber lass Dich davon nicht zu runterziehen. Wenn DU damit wirklich gar nicht zurecht kommst, dann empfehle ich Dir eine gezielte Therapie gegen Deine Ängste. Es gibt mittlerweile Therapiegruppen, die dieses Thema bearbeiten. Erkundige Dich danach.

    Ich wünsche Dir, dass Du es schnell schaffst, diese GEdanken aus Deinem Kopf zu vertreiben !

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...