Geburt von Mats-Philipp

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von marenm1981, 12. Mai 2004.

  1. Möchte jetzt auch schreiben, wie unser Sonnenschein das Licht der Welt erblickte...
    Am 17.12. des letztes Jahres war ich morgens noch mit meinem Partner in der Stadt, wir wollten noch die letzten Weihnachtsgeschenke kaufen und einfach nur ein wenig durch die Stadt bummeln, auch wenn ich mich eigentlich schonen sollte, denn ich hatte schon seit dem 6 Monat immer Wehen und habe dementsprechend Partusisten bekommen aber ich ich bin halt eine Person die nicht lange liegen kann und ein wenig Bewegung musste einfach sein - haben aber jede Menge Pausen während des Shoppens eingelegt aber ich war schon froh wieder zu Hause zu sein und die Beine hoch legen zu können :D
    Mein Schatz war dann abends in der Arena - er verpasst kein Heimspiel der Schalker - und ich sass bei meinen Eltern und wir haben uns das Spiel im TV angesehen. Ich wollte dann nur noch kurz an den PC als es auf einmal "plöpp" gemacht hatte - habe mich schon ein wenig erschrocken und als ich dann im Bad gesehen habe das ich ziemlich stark blute hab ich erstmal laut nach meiner Mama geschriehen - denn ich war schon ziemlich geschockt :?
    Tja und wie es meist ist wenn es wichtig ist - hatten wir kein Auto da - also Taxi... na ja und das wo gerade Schalke zu Ende war, also gar nicht sooo einfach - am Telefon hiess es min. ne halbe Std. warten, aber wir hatten Glück das gerade unsere Nachbarn mit nem Taxi heim kamen und wir den Taxifahrer von der Wichtigkeit überzeugen konnten.
    Ich sass also mit meiner Mama im Taxi, hab mir dann immer wieder gesagt das eigentlich nichts sein kann, denn schliesslich war ich den Tag vorher erst zum Ultraschall und der errechnete Geburtstermin sei ja auch erst in 4 Wochen .... :-?
    Hab dann immer wieder probiert mein Partner übers Handy zu erreichen aber leider hatte ich immer nur die Mailbox und daheim den Anrufbeantworter dran - na klasse wozu hat man eigentlich Männer :-D
    Im Krankenhaus angekommen musste ich erstmal noch was warten weil der diensthabende Arzt gerade bei einer anderen Geburt war aber nach für mich endlos langen 10Minuten kam der dann endlich und wollte dann erstmal einen Ultraschall machen - nachdem er mich ausgequetscht hat - Mutterpass Kontrolle usw. ...... sein Blick hat mich dann schon verängstigt - als er mich dann gefragt hat in welcher SSW ich sei hat er immer wieder den Kopf geschüttelt und gemunkelt das es nicht stimmen kann, die Hebamme hat meine Hand gehalten und immer gesagt das alles gut ist. Dann war der Arzt weg - und ich kam an den Wehenschreiber, wo ich ganze 2 Minuten angeschlossen war, weil dann der Oberarzt aus seinem Nachtschlaf geholt worden ist - es war ca. 23.30h - und ebenfalls einen Ultraschall machen wollte - auch er hat immer wieder mit dem Kopf geschüttelt und rumgemeckert warum ich nicht schon einen Katheder habe und so....... meine Mama die die ganze Zeit bei mir war hat dann gefragt was los sei, meinte der Arzt das sich die Plazenta gelöst hätte und ich sofort in den OP müsste, weil es dem Kleinen auch nicht gut gehen würde. Ich war natürlich total geschockt, aber wirklich Sorgen machen konnte ich mir gar nicht, denn als ich begriffen hatte, was der Arzt eben gesagt hat, da lag ich schon auf einer Liege auf dem Weg in den OP - konnte meiner Mama eben noch mitteilen, das sie meinen Partner anrufen soll und dann hab ich tief und fest geschlafen - um 00:25h hat Mats- Philipp dann das Licht der Welt erblickt - 4 Wochen zu früh, mit 43cm und 1680g - er kam dann sofort auf die Frühgeboren Intensivstation und ich habe dann so gg.2h erstmal wieder die Augen aufgemacht - total durcheinander stand ich neben mir, mein Blutdruck war extrem hoch(Pre- Eklampsie) und andauernd pumpte sich die Blutdruckmanschette an meinem Arm auf und der Arzt sass die ganze Zeit bei mir und hat irgendwas erzählt - das einzige was ich davon noch weiss ist das er gesagt hat, das mein Sohn und ich ziemlich viel Glück hatten und das es auch anders ausgehen hätte können - obwohl ich erst am nächsten Morgen wieder richtig bei mir war hatte ich diesen Satz die ganze Zeit im Ohr. Ich hab selbst nicht mitbekommen, das meine Eltern und mein Partner die ganze Zeit bei mir gesessen haben - abwechselnd waren sie bei Mats ........
    Ich wollte dann, nachdem ich morgens wieder "fit" war unbedingt sofort zu meinem Sohn aber der Arzt hat das nicht erlaubt, wegen des Blutdruckes :( :(
    Mein Schatz hat dann per Digicam Fotos vom Kleinen gemacht ..... er sah soooo klein und zerbrechlich aus in dem Inkubator :-(
    Ich habe mich dann immer wieder probiert aufzusetzen, denn ich wollte dem Arzt beweisen das es mir gut geht und gg. Mittag hab ich es dann endlich geschafft ohne Schwindel aufzustehen, wurde dann per Rollstuhl zu meinem Sonnenschein transportiert und als ich dann vor dem Inkubator sass und ihn da so liegen sah, mit Magensonde und Infusionen und so (zum Glück brauchte er keine Beatmung) musste ich erstmal richtig losheulen :-( :-( aber ich war auch unheimlich dankbar, denn ich hatte wieder den Satz im Ohr den der Arzt mir Nachts gesagt hatte....
    Mein Partner hat mich in den Arm genommen und nachdem wir beide unsere Tränen weggewischt haben waren wir nur noch total glücklich....
    Also ich habe mir ja immer eine schnelle und am liebsten nicht ganz so schmerzhafte(dank PDA) Geburt gewünscht aber das es so schnell und doch dramatisch ablaufen würde hätte ich nie gedacht ......
    Mittlerweile ist Mats fast 5 Monate ist ganze 61cm gross und wiegt 6340g und wir sind soooo glücklich das es ihm jetzt so gut geht und er sich so toll macht :-o :-o
     
  2. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Du liebe Zeit, da habt Ihr aber wirklich Glück gehabt!! 8O

    Trotzdem schön geschrieben! :bravo:
     
  3. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    :bravo: hallöchen und herzlichen glückwunsch nachträglich.. sag mal wo hast du denn entbunden? ich bin auch aus gelsenkirchen :D
     
  4. dankeschön :-D
    ja hatten wirklich ziemlich viel Glück & natürlich sind wir heilfroh das unser Sonnenschein das alles sooo gut weg gesteckt hat - mit fast 5 Monaten ist er jetzt 62cm und bringt über 6kg auf die Waage :bravo: :bravo:

    Kommen aus GE Erle, hab im Marienhospital in Gelsenkirchen entbunden
     
  5. Puh...da habt Ihr aber einen Schutzengel dabei gehabt, was?!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...