Gebrauchtimmobilie - worauf unbedingt achten?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von belladonna, 2. Juli 2005.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    nachdem die Schimmelgeschichte nun doch weitreichendere Folgen hat als zunächst gedacht und wir uns zum Umzug entschlossen haben, muß ich Euch gleich nochmal um Rat fragen! :) Wir halten uns ja im Moment alle Optionen offen, da die Mieten für 4-5-Zimmer-Wohnungen hier auch schon bei 1000 Euro aufwärts anfangen (selbst im Hinterland!), könnten wir eigentlich auch den Sprung ins Eigenheim wagen. Selbst bei fast kompletter Fremdfinanzierung dürfte der Abtrag nicht wesentlich höher sein.

    Nur habe ich jetzt überhaupt keine Ahnung, wie wir das angehen sollen, und habe leider im näheren Umfeld auch niemanden, der mir da helfen könnte! :verdutz: Neubau kommt schon mal nicht in Frage, wir sind dermaßen ungeschickt und haben auch keine begabten Helfer, sodaß mit Eigenleistungen nix zu wollen ist. Also wird es wohl auf ein gebrauchtes Haus rauslaufen. Nur, wobei muß ich darauf achten? Welche Fragen muß ich bei der Besichtigung unbedingt stellen??? Was habt Ihr sonst noch an Tipps??? Ich habe nämlich keine Lust, mich von einem gewieften Makler, der das Greenhorn wittert, gleich über den Tisch ziehen zu lassen... Hatte da heute schon ein äußerst unerfreuliches Telefongespräch mit so einem Kerl, den ich dann gleich auf meine Anti-Liste gesetzt habe! :nix: (Der wollte gleich wissen, wieviel wir uns denn schon angesehen hätten u. meinte dann, daß wir uns doch erstmal die Hörner abstoßen sollten und überhaupt würde er mit Kunden, die er nicht kennt, am WE schon gar keine Termine mache....)

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe,
    LG, Bella :blume: (derzeit etwas überfordert)
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Noch 'ne Frage: wieviele Objekte sollte man sich eigentlich mind. angesehen haben, bevor man eine Entscheidung trifft? Oder dürfte es auch "Liebe auf den 1. Blick" sein - gerade angesichts der Tatsache, daß wir doch baldmöglichst hier raus sollten??? Von außen habe ich mir ja schon so einiges angesehen, weil hier in Oberursel ja auch viel neu gebaut wird, aber halt noch nie von innen und schon gar nicht mit der Option, vielleicht sogar zu kaufen...

    Danke und LG, Bella :blume:
     
  3. hi,

    was ich dir dazu sagen kann: schau dir den keller an!! Wasserspuren an den wänden? modriger geruch? dann kannste von einem wasserproblem ausgehen!

    wenn das haus älter ist, solltet ihr klären wie alt die leitungen und rohre in den wänden sind - vielleicht mal ausgetauscht worden

    rechnet auf jeden fall in den preis vom haus auch noch renovierunsarbeiten ein - das kann ganz schön teuer werden, also was muss alles gemacht werden, dass ihr euch auch richtig wohl fühlt

    achtet auf Risse (tiefe) in der fassade ...... nicht immer gut :)

    achtet auf die heizungsanlage, denn eine neue wird sehr teuer

    fragt den makler NACH der besichtigung ob es noch irgendwelche mängel gibt auf die er euch hinweisen sollte, denn dazu ist er VERPFLICHTET, das muss er auch beim kauf unterschreieben (beim notar)

    guckt euch vorher viele anzeigen an, damit ihr euch von der preislage in eurer gegen ein bild machen könnt.
    liebe auf den ersten Blick - kann ins auge gehen, weil man keine vergleichsmöglichkeiten hat, aber ich bin da grundsätzlich auch nicht dagegen.

    schaut genau hin. im notfall sucht ihr euch nen sachverständigen aus den gelben seiten, ders nochmal mit euch anschaut, wenn ihr nieman im bekanntenkreis habt der sich auskennt. das ksotet nicht die welt und vermeidet einene teuren fehlkauf.

    lg
    Nicoletta
     
  4. http://www.bauen.com/hausbau/vpb/index.php

    schau dir mal den verbadn privater bauherren an. die haben spezis, die prüfen für dich, wenn du selbst keine ahnung hast. kostet zwar was. aber ohne jemand, der ahnung hat, würde ich nix kaufen.

    und dann hat hier mal jemand (war das tami?) was von tests aus der apotheke o. so geschrieben, wo man asbest nachweisen könnte. irgendwie über nacht hinstellen und dann sieht man wohl, ob solche materialien im haus verbaut wurden.

    ansonsten hab ich auch keine ahnung.;-)
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ist der Keller frisch gestrichen: Finger weg!
    Das ist meist kein gutes Zeichen :-?
     
  6. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Danke schon mal für Eure Tipps, Ihr seid echt klasse! :bussi:
    Wir schauen uns jetzt morgen mal eine Doppelhaushälfte an, Bj. 1999 - ich bin ja mal gespannt und werde berichten!

    LG, Bella :blume:
     
  7. Semmel

    Semmel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Provinzstadt ohne Love Parade
    Hallo,

    ich habe vor Jahren mal eine gebrauchte Immobilie gekauft.
    Diese war zuvor "saniert" worden.
    Sprich, aus mehreren Wohnungen wurden in einem Haus 3 große gemacht.
    Und alles sah sehr schön aus.
    Leider war dieser Verkäufer ein richtig großer Pfuscher.
    Hat halt alles nur nach Aussehen gemacht und neue Leitungen nur dort verlegt, wo sie zu sehen waren.
    Die restlichen Teile blieben alt.
    Vertraglich hatte er auch noch die Ausführung einiger Arbeiten zugesichert, dann aber einfach nicht weiterrenoviert.

    Wir haben jahrelang gekämpft und letztendlich auch geklagt und haben größtenteils Recht bekommen.

    Deshalb mein Rat:
    lieber einen Gutachter beauftragen der für Euch das Haus/ die Wohnung inspiziert.
    Ist zwar teuer, kann Euch aber vor unliebsamen Überraschungen bewahren und letztlich habt Ihr dadurch Sicherheit.

    Viele Grüße von M.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...