Gartenfrage (Spinat)

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Sally, 14. Juni 2004.

  1. Ich habe ja wie ihr wisst noch nicht viel Erfahrung in Sachen Garten. Nun hatte ich dieses Jahr Spinat gesät, der auch wunderbar gewachsen ist, aber ziemlich bald geblüht hat. Meine Nachbarin meinte nun, man kann ihn nicht mehr essen, wenn er blüht. Stimmt das? Warum nicht?

    Ebenso blüht mein Rucola jetzt auch. Verhält es sich mit dem genauso?
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Sally,

    was machen denn die Tomaten?

    Dass man den Spinat nicht mehr essen darf, hab ich so ausdrücklich noch nicht gehört. Ich könnte mir vorstellen, dass er dann einfach nicht mehr so schmeckt.
    Aber ich weiß es nicht genau.

    Wollte einen anderen Tipp loswerden:
    Spinat kann man ja entweder im Herbst säen und im Frühjahr ernten oder eben im Frühjahr säen und wenig später ernten, so wie Du jetzt.

    Ich finde die erste Variante besser, eben weil er da nicht so schießt, d.h nicht so schnell in die Blüte geht. Er hatte Zeit, Blattwerk zu entwickeln, bevor viel Licht und Wärme kommen.
    Außerdem hat man dann schon etwas früher im Frühjahr die Ernte und damit die ersten frischen Vitamine.
    Um den Spinat im Winter etwas zu schützen, gibt es im Handel so eine Art lichtdurchlässihes, weißliches Vlies. Das ist klasse! Es isoliert ein bißchen (obwohl Spinat winterhart ist) und schützt auch vor Dreck von oben. Der Spinat ist dann bei der Ernte sauberer.

    Außerdem nutzt man die Gartenfläche optimal, wenn man auch ein paar Winterkulturen hat. (Ich sage nur: Feldsalat :mampf: )

    Ach, ich werde ganz neidisch, wenn ich Deine Garten-Postings lese.... Machts Dir Spaß?
     
  3. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sally,

    genau die gleiche Frage stelle ich mir auch, mein Rucola blüht nämlich auch.

    Beim Spinat könnte ich mir vorstellen, daß er im Laufe der zeit sehr viel Oxalsäure ansammelt und man ihn deshalb nicht mehr essen soll, ähnlich wie beim Rabarber.

    Den Rucola werde ich abschneiden, denn ich glaube, der kommt wieder :jaja:

    LG
    Regina
     
  4. @RTA:
    Ich glaube, den Rucola ess ich noch und den Spinat mach ich raus und säe noch ein paar Kräuter ein. Die kann man auch immer gebrauchen. Beim Spinat stört mich auch, dass man immer schlecht abschätzen kann, wieviel man braucht um eine anständige Portion zu bekommen, weil er ja so zusammenfällt...

    @Katja:
    Die Tomaten wachsen sehr gut, ich hoffe, dass die was werden. Wir haben 5 Pflanzen. Mal gucken...
    Ja und wie schon oben geschrieben, ich glaube, ich lasse das ganz mit dem Spinat. Ist mir zu kompliziert... Aber Feldsalat ist auch eine gute Idee. Da habe ich auch noch Samen da, vielleicht säe ich welchen im Herbst.
    Ja, Spaß macht es mir mit unserem Minigarten. Ist ja nicht viel zu tun im Moment, kann mir aber vorstellen, dass der Garten im Laufe der Jahre größer und größer wird und irgendwann mal richtig Arbeit macht. Aber im Moment ist es eher noch ein Mini-Hobby.

    Danke euch und liebe Grüße :) . Vielleicht kann ja jemand anders noch was Schlaues loswerden zum Thema "Blühen von Salat und Co.".
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. spinat geblüht

    ,
  2. blühender spinat giftig

    ,
  3. spinat noch verwenden wenn er blüht

Die Seite wird geladen...