Ganz plötzlich - ein Problem mit unserer Tagesmutter

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Clarinja, 6. September 2004.

  1. Hallo ihr Lieben,

    seit 10 Tagen ist es mit unserer Tagesmutter ganz merkwürdig. Lenny will morgens nicht mehr auf ihren Arm und lächelt sie auch nicht mehr an. 8O

    Sie ist nachmittags beim Abholen oft recht gestresst und sagt, dass sie ihn nicht wiedererkennt, seit ich mit ihm beim Homöopathen war. :o Hätte ich es ihr doch bloß nicht erzählt.

    Nun zum Hintergrund. ich glaube nämlich, dass sie sich mit der Anzahl der Kinder übernommen hat und sich mit ihrer Stütze, der 2. Tamu nicht mehr so gut versteht. (Dauernd sind irgendwelche Vertreter aus ihrer Familie da, die sie ersetzen). Sie hatte als wir mit Lenny zu ihr kamen (im April, als er 8,5 Monate alt war) 8 Kinder. :) Davon waren 4 schon 2,5 Jahre oder älter.
    Die sind jetzt alle in den Kindergarten gekommen. Die neuen Kinder sind alle noch sehr jung 7 oder 8 Monate. Und insgesamt sind es jetzt wohl 11 Kinder, wenn ich mich nicht verzählt habe (leider wurden wir anderen Eltern auch nicht über die Neuen informiert, deshalb weiß ich es alles nicht so genau und erfahre nur alles zögerlich und auf Nachfrage und durch Nachzählen).
    Das finde ich alles sehr unschön und bin auch unzufrieden und traurig, denn eigentlich war am Anfang alles prima. :( Schließlich hätte ich Lenny nicht in so eine große Gruppe mit so viel kleinen Kindern gegeben.
    Nun überlege ich sogar schon, das Arbeiten wieder aufzugeben. Will mir damit noch etwas Zeit lassen und das Ganze beobachten. Aber wie lange kann ich da zugucken, ohne dass mein Süßer Schaden nimmt? Wie kann ich auf unsere TaMu einwirken? Oder sollte ich ihr weiterhin nichts von meinen Zweifeln sagen, damit sie mich weiterhin über "den schwierigen Lenny" (der er zu Hause gar nicht ist und auch bei ihr vorher nie war!) auf dem Laufenden hält? (Sie sieht ja den Homöopathen als Grund allen Übels). :-?
    Was meint ihr?

    Ich wäre sehr, sehr dankbar für jeden Erfahrungsaustausch, Tipp oder Gedanken.

    Liebe Grüße

    Clara
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Clara,

    also wenn ich das so lese meine ich, daß die Frau wegen der vielen kleinen Kinder so gestresst ist.

    11 Kinder und alle unter einem Jahr :?: :o
    Dann die Sache mit der 2. TaMu - also für die Kids finde ich das nicht gerade gut, wenn ständig eine andere zweite Betreuungsperson anwesend ist. :-?

    Das Lenny nicht mehr zu der Frau auf den Arm will, kann ein Zeichen dafür sein, daß er momentan etwas "fremdelt" oder einfach, daß er wegen irgendwelchen Vorfällen nicht mehr dort bleiben will. Oder zumindest nicht auf den Arm der TaMu.

    Ich würde an Deiner Stelle, die Frau darauf ansprechen und erklären, daß sich Lenny nicht verändert hat aufgrund der Behandlung beim HP.
    Und wenn sie ihn für schwierig hält - wie äußert sich das bei ihr usw.
    Ich glaube - um ein klärendes Gespräch kommst Du nicht drumrum

    LG Silly
     
  3. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ist das überhaupt zulässig - 11 Kinder unter 1 Jahr -
    das kann doch niemand schaffen, das geht ja noch nicht mal zu zweit.

    lg
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Bärbel

    das ist es leider :-? ich finde sowas auch sehr bedenklich - aber dafür braucht man sogar die Genehmigung des Jugendamtes

    LG Silly
     
  5. Hallo, ihr lieben,

    also nicht alle Kinder sind unter einem Jahr. Es gibt 4 "Große", Lenny mit fast 14 Monaten, einen Anderthalbjährigen und eine fast Dreijährige, die nun auch bald in den Kindergarten kommen müsste.

    11 Kinder sind ja nicht alle gleichzeitig da. Meistens sind es 9 oder 10.
    Aber insgesamt sind es natürlich schon sehr viele. Und jedes ist ja nun mal anders und braucht Aufmerksamkeit...

    LG

    Clara
     
  6. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    11 Kinder!! Das ist schon heftig!!! :(

    Das ganze auf den Homöopathen zu schieben, wäre zu einfach!!

    Ich vermute viel mehr, Dein Kleiner braucht mehr Aufmerksamkeit als Sie ihm aufgrund von 10 weiteren Kids geben kann!!

    Wie sehen denn das die anderen Muttis????
     
  7. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    @ Clara

    lass es nur 9 Kinder sein und die 3 " Großen " dabei sein - das geht nicht !!
    Das ist für mich absolut verantwortungslos.

    lg
     
  8. Ich würde mir eine neue Tagesmutter suchen...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...