Gallensteine

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Smile76, 9. August 2006.

  1. Smile76

    Smile76 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Franken
    So, jetzt ist es amtlich.
    Gestern war ich beim Internisten um die Schilddrüsenwerte überprüfen zu lassen, damit ich auch die richtige Dosis meiner Tabletten nehme. Der hat dann auch nohc auf die Galle geschaut, da ich seit 2 Jahren immer wieder ziemlich starke Magenschmerzen habe. War deswegen bereits 2x bei einer Magenspiegelung und bei einem anderen Internisten. Die hat dann nur festgestellt dass in der Galle 1x leichter später dann deutlich Gries vorhanden ist. Bei der 1. Magensp. hat sie eine Magenrötung festgestellt, die ich dann mit Medikamenten behandeln musste. Nach einiger Zeit sind ide Schmerzen wieder aufgetaucht, wieder Magensp,. und Medikamente. Angeblich ist die Magenrötung weg. So ,dann gingen die Beschwerden wieder lso. War deswegen jetzt auch schon bei einem Homöopathen, der mir pflanzliche Tropfen verschrieben hat. Seit ich die nehme hatte ich keine Probleme mehr.
    Gestern wie gesagt hat der Internist mind. 3 Gallensteine mit einer Größe von 5-6mm entdeckt. Er meinte, dass die mir noch ganz shcön Probleme machen könnten. Super! Ich habe eigentlich keine Lust auf Kolliken. Vor allem will und kann ich ja keine Medis nehmen. Hab jetzt echt Schiss.
    Hoffentlich lassen die Dingermich noch ein halbes Jahr in Ruhe.....

    LG
    Andrea
     
  2. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Gallensteine

    Ohwei das Thema habe ich auch hinter mir,allerdings 10 Wochen nach Entbindung.
    Am Montag fing es bei mir mit Schmerzen an das ich der festen Überzeugung war das es mich dahin rafft.Mein "kompetenter" HA diagnostizierte das im Rücken etwas verrenkt ist,auch mein sehr heller Stuhlgang und der im Gegensatz sehr dunkle Urin ließen ihn nicht aufhorchen.Nachdem ich dann bedingt durch einen Verschluß (die Schmerzen vom Montag) am Freitag langsam aber stetig immer gelber wurde hieß es nur noch Kind zu Freunden und ab in die Notaufnahme!
    Am Samstag wurde in ner Art Magenspiegelung der festgesetzte Stein entfernt und am Montag war OP mit entfernen der restlichen Steine und dazu gehöriger Gallenblase.

    Zu deiner Erleichterung,mir wurde gesagt das die großen Steine (wie bei dir) nicht soviel Ärger machen wie Grieß und kleine Steine (wie in meinem Fall).
    Ich drücke die Daumen das du jetzt keine Probleme damit bekommst aber ich würde raten es sobald es geht machen zu lassen denn Probleme wirst du wohl immer wieder damit haben.
     
  3. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Gallensteine

    Hab mir meinen Post gerade noch mal duch gelesen und es klingt echt fies wenn man eh schon Angst hat,deswegen noch ein Post :zwinker: sozusagen als Edit.

    Mach dir bitte nicht zu viele Sorgen es wird schon alles gut werden.
    Sprich doch vielleicht noch mit deiner Hebi,die schöpfen doch meist aus großer Erfahrung.Jedenfalls hatte meine für fast jedes Problem eine Lösung oder zumindest einen Ra gehabtt.

    Ich drücke jedenfalls ganz fest die Daumen.
     
  4. Smile76

    Smile76 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Franken
    AW: Gallensteine

    Hallo Nicole,
    danke für Deine Antworten.
    Ich habe halt echt Angst, dass jetzt noch was während der Schwangerschaft gemacht werden muss. Ich pass halt jetzt sehr mit Essen auf usw und nehme schön brav meine Tropfen.
    Aber das klingt ja nicht so toll was Du berichtet hast.
    Oh je oh je oh je.
    Aber naja, alles geht vorüber.
    Ich habe ja jetzt schon seit 2 Jahren Probleme damit. Die Schmerzen waren teilweise so heftig, dass wir den Notarzt holen mussten. Der hat mir dann Infusionen angehängt mit Pasperting und Buscopan zum Krampflösen. Darauf habe ich nun wirklich keine Lust. Also weiterhin Daumendrücken.

    LG
    Andrea
     
  5. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Gallensteine

    Seid zwei Jahren schon?!?
    Bei mir hatten die sich relativ schnell nach der SS durch die Hormonumstellung gebildet.

    Ach mensch das ist aber auch wirklich eine saudumme Situation.
    Also meine Daumen sind dir auf jeden Fall sicher :jaja:
     
  6. Smile76

    Smile76 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Franken
    AW: Gallensteine

    Hallo Nicole!
    Die Internistin bei der ich zuvor war, eben seit 2 Jahren, hat halt immer nur festgestellt, das Gries in der Galle ist. Die meinte auch, das kann noch von der Schwangerschaft kommen. Hat aber nie was dagegen verschrieben oder dann später nachgeprüft woher es dann doch kommen kann.
    Der jetzige Internist überprüft jetzt mein Cholesterin und weitere Blutwerte.
    Ich hoffe echt inständig...
    Meine Mutter hatte die gleichen Probleme nach der Schwangerschaft mit mir. Bei der haben die Ärzte auch sehr lange gebraucht, bis sie auf Gallensteine gekommen sind.

    Bei mir gingen die Probleme während der Schwangerschaft los. War deswegen auch 1Woche in der Klinik: Verdacht auf Help-Syndrom. Da fällt einem wirklcih alles ein. Hat sich aber dann ja nicht bestätigt. Eben dann Verdacht auf Magengeschwür.

    So geht das dann halt jetzt so zu.

    Schönen Tag noch

    LG
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...