Gallenblasenop

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Davida, 15. Januar 2004.

  1. Hallo,
    hat schon mal jemand von Euch eine Gallenblasenop erlebt? Ich mache mich so bekloppt :heul: und habe angst davor.
    Kann mir jemand sagen wie so was abläuft?
    Vielen Dank im vorraus
    Davida
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Davida,

    mein Mann hatte vor ein paar Jahren mal eine :jaja:

    Der OP-Ablauf war bei ihm abhängig von den Verwachsungen (?) bzw. von der Schwere der Erkrankung. Bei ihm war es noch möglich den Eingriff mit 5 kleinen Schnitten (über den Bauch verteilt) durchzuführen.
    Wenn das nicht gegangen wäre, hätte er damals einen zusätzlichen großen Schnitt im Bereich der Leber/Galle bekommen. Das wäre aber erst während der OP entschieden worden. Die OP dauerte bei ihm mit 1, 5 Std. angeblich ziemlich lange.

    Seither ist er aber beschwerdefrei und braucht auch keine Arzneimittel einzunehmen, die den Gallenfluß regulieren.

    Er ist übrigens nach 4 Tagen aus dem KH nach Hause und lag hier dann nochmals ca. 3 Tage flach.

    Haben sie Dich im KH oder beim Arzt noch nicht über den Ablauf beraten?
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung
    LG Silly
     
  3. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Davida,

    Du brauchst Dir echt keine Sorgen zu machen. Das Ganze wird endoskopisch (schreibt man das so?) gemacht. Es werden drei oder vier kleine Schnitte gemacht. Das einzige was unangenehm war, war der Muskelkater im Bauch. Der Arzt hat mir damals erklärt, das der Bauch mit Luft gefüllt wird, damit die überall drankommen. Deswegen der Muskelkater. Aber zwei Tage später war auch der weg. Ansonsten hatte ich nur Pflaster drauf, die Fäden haben sich selbst aufgelöst. Drei meiner vier "Löcher" sieht man gar nicht mehr. Die OP war im April 2000.
    Ich war eine Woche im KH, das lag aber daran, dass ich gleichzeitig noch die halbe Schilddrüse rausbekommen habe.
    Rückblickend kann ich wirklich nur sagen, dass ich mir lieber noch mal die Gallenblase entfernen lassen würde, als die Paradontosebehandlung, die mir bevorsteht. :jaja:

    LG
    Claudia
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Claudia,

    also da kann ich Dich beruhigen.... das ist halb so schlimm wie es sich anhört, :jaja:
    Seit ich die hinter mir habe, gehe ich so richtig gerne zum Zahnarzt :jaja:

    LG Silly
     
  5. Hallo,
    Danke für Eure lieben Antworten.
    @ Silly leider habe ich noch keine weiteren infos bekommen gehabt. Mein Arzt hatte mir erst noch mal Blut abgenommen und so muss ich bis Montagnachmittag auf alles weitere warten. Mittlerweile bin ich schon total hippelig und Nervös. :heul:
    @Claudia Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es nicht so schlimm wird. Wann musst Du denn zum Zahnarzt?
    LG
    Davida
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    der Termin für die Paradontosebehandlung steht noch nicht fest. Ich habe gerade die "Vorbereitungen" hinter mir. Sprich prof. Zahnreinigung, Röntgen, und Taschentiefe messen. Der Antrag ist jetzt zur Krankenkasse unterwegs und wenn die ihr o.k. geben kanns losgehen.

    Du brauchst echt nicht nervös zu sein, wegen der OP. Das "Schlimmste" ist die Narkose.

    LG
    Claudia
     
  7. Hallo Claudia,

    ich drücke Dir die Daumen, dass der Antrag schnell bearbeitet wird und Du die Behandlung schnell hinter Dich bringen kannst.
    Danke Dir für Deine lieben Worte.Im Moment bin ich so nervös, weil mir das Ergebniss morgen mitgeteilt wird und ich wünschte ich hätte es schon hinter mir. Wie war denn bei Dir die Narkose?
    LG
    Davida
     
  8. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Davida,

    ich habe die Narkose gut vertragen. Allerdings hat mir die Schwester erzählt, dass ich nach der OP noch :p habe. Davon weiss ich nichts mehr. Als ich wieder im Zimmer war, bin ich zwischendurch zwar mal wachgewesen, aber im Grossen und Ganzen habe ich bis abends geschlafen. Dann bin ich das erste Mal kurz aufgestanden um auf Toilette zu gehen. Am nächsten Morgen war ich dann topfit und bin wieder rumgelaufen.
    Es gibt aber Leute die :p ein paar Mal nach der Narkose.
    Aber spätestens am nächsten Tag ist alles wieder gut.

    LG
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...