Futterumstellung

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Laila`sMama, 3. Februar 2005.

  1. Hallo Tierfreunde

    Wir haben mit unserem Hund immernoch Probleme mit Blähungen. Der Tierarzt meinte dazu, das wir das Futter umstellen sollen und immer wieder wechseln sollen, solange bis die Blähungen nachlassen. Man könnte dafür von Ihm ein Futterpräperat bekommen, welches den Darm des Hundes neutralisiert.

    Wir haben es jetzt erstmal so versucht, ohne diese Neutralisierung und haben auf Matzinger Vollkost mit viel Fleisch umgestellt. Man muß es mit Wasser anrühren. Ich dachte, das sich durch die Feuchtigkeit auch die Blähungen geben, denn ich habe mal gelesen, das Nassfutter Blähungen lindern kann.
    Nun ist dies zwar kein direktes Nassfutter, aber es ist immerhin feucht.

    Futterumstellung erfolgte innerhalb einer Woche.

    Es bringt nichts. Wir müssen wohl immer wieder wechseln, bis es mal klappt und der Hund sich nicht wegpupst.

    Hat jemand eine Idee für gutes Futter, welches nicht so belastet und auch für Senioren mit wenig Bewegung gedacht ist? Unser Hund kann nicht mehr so viel laufen, wie er möchte. Er hat Athrose, die mal mer, mal weniger zum vorscheinen kommt. Laufen wir länger als eine halbe Stunde, fängt er an zu lahmen. Deswegen ist es mit der Bewegung nicht mehr so das Wahre.

    Ich bin für Tips sehr dankbar.

    Liebe Grüße
     
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Futterumstellung

    Hallo Carmen,

    das beste wäre natürlich, wenn ihr euren Hund roh ernähren würdet. Tipps hierzu gibts auf http://www.barfers.de
    Ist zwar nicht so ganz einfach, aber bekommt den Tieren richtig gut.

    Bei Fertig-Futter-Mitteln kenne ich mich leider niht so gut aus, dass ich dir ein gutes empfehlen könnte.

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  3. AW: Futterumstellung

    Ich würde es mit einem TroFu ohne Getreideanteil versuchen.
    Oder eben Barf (ich stelle auch grad um )
     
  4. AW: Futterumstellung

    Trofu ohne Getreide? Ich denke das soll so gut sein gerade MIT Getreide? Oder bin ich da jetzt schon wieder auf dem falschen Dampfer?

    BARF ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Wenn ich da den Plan ansehe, mit Herzmuskelfleisch und der Gleichen......so teuer kaufe ich noch nicht mal für uns Fleisch ein. Und so ein Riese frisst ja auch einiges mehr. Nee nee. So gut stehen wir mit unseren Finanzen denn doch nicht da.

    :winke:
     
  5. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Futterumstellung

    Hallo Carmen,

    ob du jetzt ein teures Fertigfutter nimmst oder es mit barfen probierst kommt finanziell auf's gleiche raus. Fertigfutter sind meist sogar ein gutes Stück teurer!

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  6. Brigitte Wetzel

    Brigitte Wetzel Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. November 2003
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Futterumstellung

    Wie der Zufall so will!

    Gerade heute habe ich beim Spazierengehen mit dem Hund eine Frau kennengelernt, die sich mit Frischfleisch für Hunde gerade selbständig macht. Bisher habe ich mich dafür noch nicht interessiert, weil unser Hund gesund ist und ein gutes Fell hat. So nebenbei hat sie mir erzählt, daß sie wohl auch schon einige Hunde mit dieser Futterumstellung vor dem Einschläfern retten konnte.

    Morgen treffe ich sie bestimmt wieder, dann werde ich da mal ein bißchen nachhaken, und Euch dann berichten.

    Viele Grüße

    Brigitte
     
  7. AW: Futterumstellung

    ohja, das interessiert mich natürlich auch.

    Das soll wirklich gleich teuer sein? Hmmm...ok...ich dachte jetzt für so einen riesen Hund braucht man sicher eine Menge Fleisch. Und das alles beim Schlachter kaufen? Oder kauft man das denn woanders?
    :bahnhof:
     
  8. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Futterumstellung

    Hallo Carmen,

    das hatte ich zumindest damals bei meinem Hund festgestellt. Der hatte chronische Nierenprobleme und sollte auch ein Diätfutter bekommen. Das war tierisch teuer und angerührt hat er es kaum. Ich bin dann auf selbre kochen umgestiegen (BARF kannte ich damals noch nicht) und habe das Fleisch günstiger bekommen als das Futter!

    Bei uns gibt es inzwischen tiefgefrorenes auch im gut sortierten Supermarkt, dann gibt es auch auf Tierfutter spezialisierte Geschäfte, die auch Frischfleisch haben. Ansonsten halt in Schlachtereien mal nach den Abfällen fragen, die gibt's manchmal sogar umsonst.

    Liebe Grüße

    Rosi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...