Frühstück

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von maren, 11. Februar 2003.

  1. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!

    Mich würde mal interessieren, was Eure Kinder so zum Frühstück essen/trinken. Nachdem bei Jonathan Brei out war, war lange Zeit Brot der Hit- erst mit Obstmus, mittlerweile mit Frischkäse und Marmelade, aus der Hand oder mit der Gabel. Dazu gab es Milumil2 aus der Trinklerntasse oder normalen Tasse.
    Tja.......im Moment sind wir leider bei ca. 10ml Milumil2 und etwa 3 Happen Brot angekommen :-? . Alles andere wird über die Schulter geworfen, ausgespuckt, in die Tasse geschmissen und und und. Die Milch rührt er kaum an. Der Tag fängt also schon mit Motzen und Wischen an. Nicht so schön... :(
    Andere Beläge bringen es auch nicht, Joghurt mag er höchstens 2 Löffel, wieder Brei ist auch doof, den kriegt er abends schon.
    Außerdem fehlt ja die Milch nun.

    Ansonsten ißt er:

    Mittags: Riesenportion Gemüse mit Katroffeln oder Reis, Haferflocken und Butter
    Nachmittags: Obstgetreidebrei oder Banane/Apfel+Brötchen/Keks.........
    Abends: Milchbrei mit etwas Obstmus


    Was wird bei Euch gefrühstückt?

    Viele Grüße....ich geh dann mal Boder wischen :???:
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe maren

    wir sind leider derzeit noch von der brotfraktion, daher keine wirkliche hilfe. allerdings kriegt jan seine milumil2 flasche beim ersten mal meckern im bett und schläft dann meist wieder ein.

    sind wir dann alle aufgestanden gibt's zum frühstück brot mit hüttenkäse (oder butterbrot in die hand) und zum schluß ein paar stückis mit marmelade. dazu obst (banane und/oder apfel) zum trinken kriegt er warmen früchtetee (onkel hipp). ab und an mal ein stück käse.

    mittags haut er übrigens neuerdings auch derartig rein, vorallem wenn wir zusammen essen, das sit mir nichgt mehr egal :) :jaja: weiß auch nicht was dahinter steckt, aber ich freu mich mal drüber.

    alles liebe
    jackie
     
  3. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Jacki!

    Jonathan trinkt gar keine Flasche....und Tasse im Bett? :eek: :-D

    Nene......außerdem finde ich es ja eigentlich ganz gut, daß er bis acht/halb neun warten kann, um dann mit uns zu frühstücken. Nur, daß er dann eben zur zeit nicht frühstückt :heul: .
     
  4. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo Maren,

    hm, kann Dir auch nicht helfen.
    Chiara bekommt in unserem Bett 200 ml Milumil 2, die sie meistens trinkt, manchmal nur die Hälfte.
    Rund eine Stunde später gibts nochmals Frühstück mit Mami. Getränk: lauwarmer verdünnter Apfelsaft, Tee mag sie nicht und ich habe es satt, jeden Tag irgendenen anderen Früchtetee auszuprobieren und dann weg zu schütten.
    Dazu gibts Brot und Käse, ein bisschen Brot nimmt sie - und spuckt dann aus. Käse wird manchmal gegessen, (Emmentaler, Hüttenkäse, Camembert). Manchmal bleibt aus Versehen auch ein Stückchen Brot im Mund. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass sie so gut wie nix isst.

    Aber was ich nicht verstehe ist, warum Du nicht nochmal Brei probierst, wenn er die Flasche ablehnt. Nur weil er den eh am Abend kriegt? Macht ja nix. Im Brei ist ja Milch enthalten, also würde sie dann ja nicht fehlen. Oder Du probierst Baby-Müsli?

    Liebe Gruesse und immer schön cool bleiben :-D
    Riccarda
     
  5. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich muss gestehen ich bin da auch noch völlig hilflos.
    Wiebke bekommt nach dem Aufstehen ihre Flasche (240 ml Beba ). - Sie will nicht darauf verzichten und trinkt auch weder Milch, noch Milupino, noch Tee, etc. Manchmal isst sie ein halbes Brot gegen 9.00 Uhr und wartet dann bis 11.15 Uhr mit dem Mittagessen. Dann geht sie für 2 Stunden wieder ins Bett.
    Die Frage ist nur, wie ändern, aber auch warum?
    Habt ihr eine Idee?
     
  6. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Das scheint mir die wichtigste Frage zu sein: WARUM?

    Ja warum, wenn alles funktioniert? Vielleicht bin ich nicht so experimentierfreudig, aber ich hüte mich, bei Mahlzeiten, die funktionieren einzugreifen und irgendwas zu verändern.

    Liebe Gruesse
    Riccarda
     
  7. hallo maren,

    ich bin so ein frühstückverweigerer, seit meiner frühesten kindheit :-D ich bin immer mit leerem magen in die schule gegangen und habe dort in der grossen pause erst gegessen, dann aber richtig.

    hast du den eindruck dass er kein hunger hat, oder dass es ihm nicht schmeckt? vielleicht hat er keine geduld zum frühstücken? das macht ein riesen unterschied! probiere mal ein wenig obst zum frühstück zu geben, oder rohkost (gurken, tomaten), wenn jonathan sowas mag und kauen kann. wichtig ist, dass er etwas in den magen bekommt, auch wenn es nur ein paar bisse sind. bei uns gibt es zum frühstück (abwechselnd): milchbrei, müslibrei (auch breiig), brot+belag (wird meistens ausgespuckt), obst und margarinenbrot, manchmal brezel und käse+obst. belag ohne brot gibt es bei uns nicht, wird das brot ausgespuckt, räume ich alles weg.

    was mir bei laurin auffällt... gerade morgens hat er kein sitzfleisch zum frühstücken, so dass ich eine kleine portion füttere, dann ein paar brocken hinterher während er spielt nachschiebe. wenn ich auf dem sofa sitze und ein brot esse, will laurin auch etwas davon haben, wenn ich mit am tisch sitze, schmeisst er mir das essen hinterher. wie gesagt, das macht er aber nur zum frühstück, wahrscheinlich ist der bewegungsdrang nach dem schlafen besonders gross.

    liebe grüsse,
    gabriela

    p.s. milch aus der tasse trinkt laurin nicht, dafür bekommt er genug flaschen in der nacht :eek: zum frühstück gibt es tee oder wasser, wird meistens ignoriert.
     
  8. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Riccarda!

    Milchbrei will ich ihm morgens nicht geben, weil er den, wenn er ihn ZU oft sieht, GAR nicht mehr ißt. Abends nimmt er ihn inzwischen wieder gerne, aber erst seitdem die übrigen Breimahlzeiten so gut wie abgeschafft sind und er nachmittags nur wenig zu Essen bekommt---also dann abends gut Hunger hat.

    Am liebsten ißt er Mittagessen..aber morgens gemüse kochen? :)

    Nene.... :-?

    Vielleicht sollte ich das Frühstück einfach NOCH später ansetzen? Aber andererseits mault er schon und hat es eilig, zu beginnen. Und dann ißt er fast nichts.

    AUSSER wenn es Brötchen gibt. Aber ich renne doch nich jeden Tag zum Bäcker! Und Milch hat er dadurch auch noch nicht.

    @Frauke: Wenn ihr die Flasche reicht, ist doch prima! Da würde ich auch nix ändern.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...