Frühpubertät oder was? *länger*

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Janine83, 25. Oktober 2007.

  1. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Vielleicht find ich hier Leidensgenossen,die nen guten Ratschlag parat haben?
    Hab schon die Suche benutzt,aber scheinbar fehlt mir das richtige Suchwort.:ochne:

    Wo beginne ich? Tochterkind ist nun knapp 5 1/2 und ich gehe langsam am Stock.
    Seit etwa einem halben Jahr könnte ich sie manchmal wirklich an die Wand tackern. (natürlich nicht wörtlich). Ich habe das Gefühl,das es mit jedem Tag schlimmer wird.
    Ihre Launen bringen einen wirklich auf die Palme.
    Wie soll ich das beschreiben? Schildere ich mal einen typischen tag mit ihr.

    Morgens beim Zähneputzen gibts geschrei,weil die Paste IM Schrank ist und nicht -wie am abend zuvor- offen auf dem Waschbecken liegt. Anstatt zu fragen,ob man sie ihr runtergeben könnte,kullern die ersten Tränen.:ochne:
    Beimjacke anziehen kommen die nächsten,weil sie ihre Jacke nicht zubekommt.:bruddel:
    Im KiGa der nächste Zickenanfall,weil sie nicht die erste war. Jedes Mal erkläre ich ihr,das ich nicht jeden tag Frühschicht habe. Wenn ich dann frei habe oder später anfangen muß,werd ich bestimmt nicht um 7h am KiGa sein.

    Mittags beim abholen. Sie steht am Tor und wartet,kaum komme ich,Oma,Papa, oder meinetwegen der Papst um die Ecke flitzt sie weg,weil sie uuuuunbedingt noch rutschen will. Und es ist egal,ob ich sage "wir müssen los,ich muß zur Arbeit,termin oder sonstiges" oder ob ich ihr erlaube nochmal schnell zu flitzen-es kommt danach zu einem Tränenausbruch. Entweder,weil sie nicht darf oder weil XY irgendwas gemacht hat,was Madame nicht gefällt.

    Im Auto fällt ihr generell IMMER ein,das sie unbedingt das Blatt/Kastanie/etc. brauch,was in ihrer Schublade liegt. Obwohl ich IMMER frage,ob sie nichts vergessen hat.
    Beim Mittagessen gibts Theater,weil die Erbsen von der Gabel rollen. Wenn man ihr einen Löffel gibt,heult sie,weil alle anderen mit der Gabel essen.

    So zieht es sich wegen jeder noch so kleinen Lapalie hin bis sie ins Bett geht.:umfall: Und es nervt einfach nur.

    Wenn wir einkaufen,kann sie super Laune haben,mitten im Laden geht das geheule los,woraufhin die Leute gucken,als wenn ich sie in die Truhe packen wollte.
    Wenn es nun so wäre,das sie ein Ü-Ei will und ich nein sagen....nein,es ist, WEIL DER JUNGE SIE ANGEGUCKT HAT! :bruddel:

    Ich habe schon mit der Erzieherin gesprochen,die mir sagte,im KiGa sei dies genauso. Sie ärgert andere,wenn diese sie dann irgendwo anfassen,weil sie durchmöchten, bricht sie fast zusammen,weils XY ihr sooooo weh getan haben.
    Dort wird es ignoriert und sie beruhigt sich schnell.

    Manchmal habe ich das Gefühl,das sie sich wie das Prinzesschen fühlen möchte.
    Und,obwohl sie Einzelkind ist, achte ich wirklich darauf,das sowas gar nicht erst aufkommt. Sie entwickelt sich scheinbar zu den Kindern, die mich damals dazu gebracht haben eher mit den Jungs zu spielen,weil Mädchen immer heulen und petzen.:bruddel:

    Heute aktuelles beispiel: Weckmann-backen im Kindergarten. Nach dem backen und verputzen sind die Kids noch spielen gegangen. Kurz darauf kam D. an und meinte weinend,Joèlle hätte sein Schild kapput gemacht. (Ein Blatt Papier mit seinem namen drauf,das an einem Faden um seinen Hals hing). Ich sie gerufen und sie gefragt. "Ja,das war ich" - Hast du dich entschuldigt? "Nö". Ich ihr erklärt,das es nicht schön ist,D. nun traurig ist,blabla. Daraufhin fing sie wieder an zu heulen (kommt mir immer wie mitleidstour vor) und ging dann doch hin und entschuldigte sich. D. war immernoch traurig und hat sie nicht mehr angesehen,was Joèlle mit gezicke und gemecker quittiert hat.
    Hab ihr dann gesagt,das sie sonst AUCH immer so reagiert und jetzt mal sieht,wie das ist. Obs angekommen ist???

    Ich hab einiges probiert....ignorieren, schimpfen, Strafe in Form von "wenn-du-mich-anschreist-les-ich.dir-auch-keine-geschichte-vor".
    Wenn sie schreit,sage ich ihr "somöchte ich nicht mit dir reden". Woraufhin sie zickig wird und ins Zimmer stapft und noch etwas wie "blöde Mama" ruft. Ne halbe Stunde später kommt sie raus,mit etwas gemaltem/gebastelten und entschudigt sich. Kurz darauf dann der nächste Anfall und alles geht von vorne los.:umfall:
    Hab ihr auch schon gesagt, das eine Entschuldigung nur dann was nützt,wenn sie es auch ernst meint und nicht wieder son Mist macht.

    Kurzum,Tochterkind ist eine kleine,zum perfektionissmus neigende (und wehe,etwas klappt nicht sofort), verheulte Zicke, die aber auch zwischenzeitlich mal ganz lieb sein kann.

    So,und jetzt verratet mir mal,was ich falsch mache.:rolleyes:
    Sind Eure auch so? Ich bin langsam echt ratlos und "freue" mich schon auf die Pubertät.:piebts:

    Doch ein halber Roman,aber vielleicht hat jemand einen Tip für mich?
     
  2. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Frühpubertät oder was? *länger*

    Leider hab ich keinen Tipp für Dich, aber JA, es gibt Leidengenossen :-D

    Alles, was ich oben zitiert habe, kenn ich genauso :jaja:
    Meine Klara ist allerdings nur halb so alt wie Deine Tochter :umfall: :)

    Zum letzten Satz:"...zum perfektionissmus neigende (und wehe,etwas klappt nicht sofort)....."
    Das ist schön gesagt, aber bist du sicher, dass es nicht einfach Jähzorn ist? das ist es bei meiner Tochter :jaja: - hat sie leider vom Papa geerbt :umfall:

    Hm....ich wünsch Dir, dass es bald mal wieder besser wird - mehr weiß ich auch nicht dazu zu sagen............

    Klara ist nicht scheinbar auch nicht ganz so schlimm, denn sie ist beleibe nicht den ganzen Tag so - sie hat eher immer wieder mal so "Anfälle" :)

    Alles Gute und starke Nerven!
    Meike
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Frühpubertät oder was? *länger*



    :umfall:

    Ja, es kommt mir bekannt vor! ... Leider :-?

    Was da hilft?
    Konsequenz, Konsequenz und nochmal Konsequenz!

    Du "experimentierst" scheinbar zu viel, womit ich sagen will, daß du "ausprobierst", worauf dein Töchterchen eventuell positiv reagiert, damit sie endlich mal "zur Ruhe" kommt und nicht ständig in Tränen ausbricht, oder??

    Wichtig wäre jetzt:
    Was willst du und wie setzt du es am Besten um?!

    Stelle klare Regeln auf, damit deine Tochter und du eine "Richtlinie" haben!
    Bleibe in "einer Richtung", also nicht heute hü und morgen hott und konsequent dann auch bei dem bleiben, was du sagst!

    Für mich klingt das so, als hättest du dich oft "umstimmen" lassen, nachdem du einmal entschieden hast und das verunsichert das Kind so sehr, daß sie regelrecht "in der Luft" hängt...
    Und dich fordert... Durch solche "Wut-Heul-Attacken"... :umfall:

    Es wird weniger werden, wenn sie merkt, daß du nun "selbstbewußt und unumstößlich" deine Richtung wählst und einhälst und sie sich "auf dich (deine Reaktionen) verlassen" kann!

    Nichts verunsichert Kinder so sehr wie verunsicherte Eltern und wenn du nun ein gewisses "Selbstbewußtsein" ausstrahlst, wird es sich auf deine Tochter übertragen!

    :tröst:
    Ist eine unschöne Zeit, aber heute hilft es David, wenn ich ihm nochmal deutlich sage: "Du weißt, daß ich TUE, was ich SAGE!"

    Das lief nämlich Dank erziehungstechnischer Uneinigkeit zwischen seinem Vater und mir eine Zeit lang katastrophal ab und wenn ich nein sagte, sagte er ja... :umfall:

    Das wird werden, sobald du in "eine Richtung" konsequent gehst, ohne dich vom Weg "schubsen" zu lassen! :zwinker:

    :tröst: Gute Nerven wünscht
     
  4. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Frühpubertät oder was? *länger*

    Verdammte Hacke, mir fiel dieses Wort nicht ein. :umfall: danke schön.
    Ich weiß nicht,wie ich es beschreiben soll...wenn sie jemanden (aus versehen) weh getan hat und sich enschuldigen soll ist es Sturheit,gepaart mit Heulerei.

    Vielleicht ein bischen krass,aber irgendwie wie ne gespaltene Persönlichkeit.
    Jetzt normal am malen oder schreiben (sie schreibt z.Bsp. ihre Bücher ab),und dann ist ein Buchstabe falsch und zack gibts Tränen und der Stift fliegt durchs Zimmer.

    Oder wir sprechen zusammen, jetzt lacht sie noch,im nächsten Moment geschreie und geheule. Man fragt sich "was hab ich gemacht" und es kommt "wuuuaaaah,draußen regnet es"

    Wie so`n Schalter,der sich umlegt. Ich hab da schon mit meiner Mam drüber gesprochen,sie meinte "Könnte am Sternzeichen liegen...Zwilling...wie das Fähnchen im Wind...aber SO extrem warst du nie".
    Ich mein,ich bin auch Zwilling und ja,auch mich wurmt es,wenn es nicht direkt klappt-aber nicht in diesem Ausmaß.

    Ich habe heute nochmals überlegt und ein Gespräch mit einer Mutter gehabt. Sie gab mir einen Hinweis,an dem ich nun grübel.
    Bis zum Sommer gab es im KiGa ein Mädchen,das leider an Krebs erkrankt war.
    Sie hat es überwunden,GsD. Nun wurde natürlich im Laufe der Krankheit immer Rücksicht auf sie genommen- sie schief oft und auch so war sie "die arme kleine". Nun meinte die Erzieherin,das T. auch nach der Krankheit immer wieder diese Tour versucht hatte. Wenn sie ihren Willen haben wollte,fing sie an zu weinen,gepaart mit Sätzen wie "ihr müsst das und das machen,ich bin krank".
    Ob Joélle sich vielleicht dort etwas abgeschaut haben kann? Weil sie gesehen hat,das es fruchtet bei T.?
    Aber WIE bekomme ich das wieder raus?
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Frühpubertät oder was? *länger*

    Und gerade Jähzorn sollte besonders konsequent gehandhabt werden....


    :nix:
     
  6. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Frühpubertät oder was? *länger*

    Corinna...ich weiß nicht,soll ich lachen -oder dich knutschen?
    Du bringst mich gerade auf einen völlig neuen Trichter....

    Sie weiß ganz genau,das sie bei mir und meinem Dickkopf auf Granit beißt.
    es kam auch schon mehrmals vor,das sie versuchte meinen Freund zu "manipulieren",bzw. uns gegeneinander auszuspielen...in form von "und was sagt mama dazu?" -mama hat gar nix gesagt.

    Jetzt kommt mir gerade ein weiterer Beteiligter in den Sinn: Ihren Vater.
    Wir sprechen miteinander,logisch. Aber nach einem (erfolglosen Sorgerechtsstreit seinerseits) und der tatsache,das er immernoch nicht über die Trennung hinweg ist, dazu kommt die Eifersucht auf meinen Freund....könnte ich es mir durchaus vorstellen,das er bewusst entgegen steuert. *grübelnd den Kopf kratz*

    Aus Erfahrung weiß ich,dass er das niemals zugeben würde...aber ich werde dem auf den Grund gehen. *irgendwas wird mir einfallen*
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Frühpubertät oder was? *länger*

    :tröst:

    Trennungskinder sind leider oft Meister im Gegeneinander-Ausspielen... :cry:

    Und wenn sie bei dir dann nicht auf fruchtbaren Boden trifft, kann es dir über Kurz oder Lang dann auch passieren, daß sie nach ihrem Leiblichen schreit, wenn ihr was nicht paßt! :umfall:

    Ja, das könnte durchaus auch mit ein Grund sein!

    Wann habt ihr euch denn getrennt?
    Denn wenn sie (wie ich es herauslese) ja ihren Vater kennt und du jetzt einen Freund hast, könnte der Hase auch ganz wo anders im Pfeffer liegen!

    Was, wenn sie nun tatsächlich "einfach nur" ein totaaales Seelchen ist und so hypersensibel reagiert, weil sie "Hilfe" in dieser Situation braucht??

    Weißt, was ich sagen will??

    Wie auch immer: Du brauchst jetzt starke Nerven und mußt für deine Tochter jetzt der "Fels in der Brandung" sein...
    Unkaputtbar sozusagen und nicht abweichend vom Kurs, damit das Kind nicht "ins Schwimmen" gerät sondern immer weiß, wie sie dich "erreichen" kann!!!

    :tröst:
     
  8. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Frühpubertät oder was? *länger*

    Getrennt haben wir uns im Juni 2005. Bzw. war da mein Auszug mit der Kleinen.
    Kurz darauf gings los mit dem Theater,den Er damals auffuhr.
    2 Jahre lang gabs dann Psychologen,Jugenamt,Richter,etc.
    GsD ist das inzwischen geregelt und man redet (angesichts der Vorgeschichte) richtig miteinander.

    Hmm,das Problem (und ebenfalls einer der Gründe für die Trennung meinerseits) ist der,das er zwar Vater ist, aber nicht wirklich da ist.
    Seine Prioritäten liegen: Computer....Zocken....ER....dann nichts und dann die Kleine.
    Wenn sie am wochenende da ist, spielt er seine instanzen weil er "da unmöglich fehlen kann". Sie ist also bei ihm,aber trotzdem hat sie keine Zeit mit ihm.
    Bei uns ist das anders, Ausflüge, auf den Spielplatz,etc.
    Sie hat sich damals recht schnell an meinen freund gewöhnt (sind schon 2 Jahre zusammen) und die beiden hängen zusammen wie Pech und Schwefel.
    Inzwischen ist es soweit,dass sie ihn Papa nennen möchte und es wiederrum diksussionen mit IHM gibt,weil er das natürlich gar nicht gut findet. (wieder Thema Eifersucht,etc. )

    Ich muß davon ausgehen (aufgrund ihrer Aussagen),das sie bei ihrem vater freie Bahn hat. Ich stelle mir die Situation vor,das sie spielen möchte,o.ä. er spielt und ihr dann erlaubt vor dem fernseher zu sitzen oder oder oder...
    weißt du,was ich meine?

    D.h. bei uns läuft die Glotze nicht,bei ihm schon. Das würde ich als inkonsequent bezeichnen?! Nur: wie soll ich das in den griff bekommen?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...