Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von NicoleS, 27. Oktober 2009.

  1. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ihr,

    ich muss mich mal bei euch ausheulen... unsere Tochter hatte heute wieder Besuch von einem Mädchen aus ihrer Klasse, mit dem sie schon häufiger verabredet war und die auch letztens auf dem Geburtstag unserer Tochter war.

    Das Mädchen erzählte heute, dass sie übernächste Woche Geburtstag hätte, mein Mann fragte, wen lädst du denn alles ein , aber unsere Tochter wollte sie nicht einladen *heul*, dann haben die Mädchen weiter schön gespielt..beide sind 7. Sie dürfe 7 Kinder einladen und davon läd sie schon 2 Erwachsene ein..3 Kinder wüßte sie auch schon aber die anderen 2 noch nicht...aber unsere Tochter wolle sie nicht einladen.

    Seitdem sie in der Schule ist, wird sie auch weniger eingeladen, in der Kitazeit wurde sie häufiger eingeladen. Allerdings wurde sie letztes Jahr eingeschult, mit 8 weiteren Erstklässlern und kam zu 9 Zweit- und 9 Drittklässlern, d.h., 18 Kinder kannten sich schon und waren/sind älter.

    Naja, auf jeden Fall hat das heute meinen Mann und mich sehr traurig gemacht.. :( , aber man kann ja niemanden zwingen:ochne: und will ich ja nicht. Mich nimmt sowas immer sehr mit..
     
  2. Colli

    Colli Gehört zum Inventar
    Gesperrt

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

    Das ist schade und im ersten moment kommt es dir auch gemein vor :troest:
    aber irgendwann wird es mal anders herum sein und dann wirst du, deine Tochter bestimmt nicht zwingen, jemanden einzuladen den sie nicht dabei haben möchte.

    Es wird schon einen Grund geben oder auch nicht, das sind Kinder:rolleyes:
    Nimms dir nicht so zu Herzen, wenn deine Kleine damit klarkommt wirst du es auch müssen:winke:

    mitfühlende Grüße
     
  3. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

    Ich weiss wie Du Dich fühlst ... mir geht es mit meiner Tochter schon seit JAHREN so. Sie lädt ein und lädt ein ... und sie selbst ... wird ganz ganz selten mal "Gegeneingeladen". Das tut mir auch sehr weh sie da immer leiden zu sehen. Aber ich habe leider auch noch keinen Weg gefunden das irgendwie aufzufangen. Denn verbieten einzuladen kann ich ihr nicht und einsehen tut sie es nicht ....

    ich hoffe sehr dass sie vielleicht doch noch eingeladen wird und sich alles zum guten wendet.
     
  4. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.015
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

    Hallo Nicole,

    manchmal geht es einfach nicht anders.
    Meine Tochter würde auch am liebsten alle
    ihr Freundinnen einladen, aber das würde
    einfach den Rahmen sprengen. Wobei sie
    meistens eh 9 sind, aber sie hat halt einfach
    mehr Freunde. D.h. sie muss sich jedesmal
    überlegen wer ihr halt gerade am wichtigsten
    ist. Wir schauen halt, das sie die Kinder einlädt
    bei denen sie auch eingeladen wurde und ob
    die Freundschaft noch aktuell ist. Nimm das
    ganze nicht persönlich, vielleicht ergibt sich
    beim nächsten Mal etwas.

    Lg
    sabine
    :winke:
     
  5. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

    hallo ihr lieben :winke:,

    danke für eure mitfühlenden worte!

    grundsätzlich finde ich auch, dass die kinder selbst entscheiden sollen, wer kommen darf und wer nicht. allerdings habe ich mich bei den letzten beiden geburtstagen meiner tochter insofern eingemischt, als dass ich sie -entgegen ihrem willen :ochne:- überredet habe, eine ihrer "freundinnen" einzuladen, die sie eigentlich nicht einladen wollte. bei den beiden scheint permanent eine ambivalenz zu herrschen, aber dennoch spielen sie, seit sie 3 sind , regelmässig miteinander. wenn die abneigung zu groß ist, könnten sie sich ja auch aus dem weg gehen. mir tat das irgendwie leid, dass meine tochter das mädchen nicht einladen wollte...:ochne:,

    der vater dieses mädchens ist sehr unzuverlässig (die mutter ist tot) und so kam es, dass die kleine weder im letzten jahr und in diesem jahr zu amelie´s geburtstag kam und auch nicht absagte, gar nichts..(der vater hatte erst zugesagt). er entschuldigte sich später nicht mal, nur auf nachfragen kam dann, wir waren im schwimmbad..sorry..

    das zeigt mir, dass man sich da besser nicht einmischt, außerdem ist es ja auch nicht meine party!

    das mutterherz blutet einfach..:(,

    aber letztens war amelie auch mit 2 weiteren mädchen bei einer anderen freundin eingeladen und viele andere eben nicht. vielleicht ist ihr das ein trost...
     
  6. AW: Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

    Och, das kann ich total gut nachvollziehen, dass es dich traurig macht.

    Wir hatten mal eine Situation, die sehr ähnlich war. Der Junge war drei Mal auf Pauls Geburtstag und Paul wurde nie eingeladen und war sehr traurig. Die Begründung des Kindes war wie du auch oben schreibst. Im vierten Jahr hat Paul dann den Freund nicht mehr eingeladen. Daraufhin war der am Boden zerstört und hat ihm erzählt, dass die Mutter verboten hatte, Paul einzuladen, "weil der nicht mehr an den Geburtstagstisch" passt. Mütter können da offensichtlich sehr subtil beeinflussen.

    Hat mich auch sehr verletzt aber Paul konnte damit ganz gut umgehen. Der Junge aber musste das ja dann ausbaden, denn er wurde ja bei Paul nicht eingeladen und er war dann sehr traurig. War irgendwie alles doof. Ich weiss bis heute nicht, was der wahre Grund war, die Familie ist allerdings sehr katholisch religiös und es mag sein, dass wir Ungläubigen einfach nicht der rechte Umgang waren (hört sich nach Mittelalter an, aber wir leben hier in so einem Stadtteil!)

    Das Blödeste war, dass die Mutter immer saufreundlich zu uns war. Paul hatte den Jungen auch oft zum Spielen eingeladen, aber der wollte dann plötzlich immer nicht kommen, meist erst am Tag, der ausgemacht war. (Die zwei waren im Kindergarten dicke Freunde und haben viel miteinander gespielt!)

    Leider - können wir unseren Kindern diese Erlebnisse nicht ersparen. Aber wir können mit ihnen darüber reden, ihnen den Rücken stärken und für sie da sein!

    :bussi:

    Katja
     
    #6 Paulchen, 27. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Oktober 2009
  7. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

    Liebe Katja,

    das stimmt, was Du sagst, den Rücken stärken! Das möchte ich so gerne tun, ich weiss gar nicht mal, ob es meine Süsse traurig macht, denn sie hat es mir nicht erzählt (mein Mann). Er sagte , ich solle es nicht ansprechen.

    Ich mache das auch immer mit den Gegeneinladungen, manche scheinen ja dagegen zu sein, aber ich finde es für UNS richtig.
     
  8. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Freundin läd unsere Tochter nicht zum Geburtstag ein

    hallo ilhr lieben,

    mein herz ist immer noch schwer, heute ist meine tochter auf einem anderen geburtstag eines ganz anderen kindes eingeladen, das besagte mädchen hat sie bisher nicht eingeladen und am nächsten tag feiert noch ein anderes mädchen (die amelie schon ganz lange kennt, mit der sie viel spielt, aber sich auch permanent anzickt) und irgendwie habe ich das gefühl, dass die amelie auch nicht einläd, denn amelie mag das mädchen eigentlich nicht und wollte sie auch nicht einladen, nur habe ich leider den fehler begangen, sie dazu zu überreden..aber die kleine war die letzten beiden male nicht auf unseren geburtstagen und wie gesagt, ohne abzusagen noch sonst was...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...