Fressraupiges Baby-Beikost oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von katjuschka, 10. April 2008.

  1. Hallo zusammen :winke:

    es ist nicht allzu lange her, da habe ich in der Hebammensprechstunde gefragt, ob mein süßer noch Wasser braucht, wenn er Zwiemilch-ernährt wird. Die Zufüttermenge 600-700ml wurde für enorm befunden...Naja, sie ist nicht kleiner geworden, denn wenn er seine Flasche sieht, dann :crazy:...Wir sind mittlerweile bei 6 mal 200ml 1er Milch!!! Er holt jetzt ganz schön an Gewicht auf, denn er war ja zu dünn.

    Jetzt aber meine Frage: ich habe auf Utes Seite gelesen, dass die Milchmenge 1000ml/Tag nicht überschritten werden sollte. 6 mal 200ml macht nach Adam Riese 1200ml - und weniger wird das wohl eher nicht... Wie soll ich mich jetzt verhalten? 2er füttern soll man laut Herstellerangaben erst, wenn Beikost eingeführt wurde. Reisflocken zum andicken für die 1er nehmen? Oder doch schon mit Beikost anfangen? Er macht alle Anzeichen, die Auf Utes Liste für Beikosteinführung stehen, außer dem 'Jedem-Löffel-von-Mama-und-Papa Hinterhergucken', was aber daran liegen kann, dass er meist schläft, wenn wir zu Abend essen oder er spielt auf seiner Decke auf dem Boden und hat wenig überblick über das, was wir da machen.

    :umfall: Bin ein bisschen ratlos und bitte um Eure Hilfe.

    Freue mich auf Eure Antworten!
    Liebe Grüße,
    Katjuschka
     
  2. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Fressraupiges Baby-Beikost oder nicht?

    Es wäre interessant zu wissen, wie alt das Kind überhaupt ist....
     
  3. AW: Fressraupiges Baby-Beikost oder nicht?

    hallo,
    ...man vergisst die wichtigsten Sachen...er ist 19 Wochen + 2 Tage
     
  4. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Fressraupiges Baby-Beikost oder nicht?

    Versuch macht kluch :)

    UNd wenns nicht gut ankommt, merkst du das recht schnell.

    Anfangs fütterst du eh nur wenige (erfolgreiche) Löffel und wenn er Spaß dran hat, warum nicht.

    BEi meinem Großen hab ich gewartet bis er 6 Monate war (aber er hatte auch Neurodermitis und keine Anzeichen für "ich will was anderes" ;) )
    Beim Kleinen hab ich nach langem Rätsel mit der Hebamme den Versuch der Beikost gemacht, da war ein reichlcih 3 Monate und es war, als er ob er drauf gewartet hätte - nach wenigen Tagen waren wir bei nem ganzen Gläschen ...
     
  5. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Fressraupiges Baby-Beikost oder nicht?

    Wenn die Anzeichen da sind, dann könntest Du ihm ja schon mal was anbieten an Beikost, also ein paar Löffel Möhren und sehen, wie er reagiert. Er ist ja 4 Monate als. Oder Du nimmst ihn mal mit "an den Tisch", wenn ihr esst, statt ihn auf der Krabbeldecke zu lassen und beobachtest ihn erst einmal.

    Das man die 2er-Milch erst einführen soll, wenn man Beikost gibt :???: - das höre ich für meinen Teil zum ersten Mal. Und wenn ich Utes Seiten richtig in Erinnerung habe, dann wären über 100 ml am Tag Anlass genug auf 2er-milch umzustellen, Flasche für Flasche, also nicht alle auf einmal. Steht aber auch auf Utes Seite irgendwo, wie es geht. Hab grad nicht die Zeit einen link hier rein zu setzen. Die Umstellung auf 2er würde ich übrigens vor der Beilosteinführung erwägen.



    :winke:
    Claudia
     
  6. AW: Fressraupiges Baby-Beikost oder nicht?

    :jaja: Steht sogar auf der Packung drauf "Im Rahmen einer gemischten Kost" oder sowas in der Art :???:
     
  7. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fressraupiges Baby-Beikost oder nicht?

    Das Problem hatte ich mit Johanna und Dominik auch. ich habe dann bei der Milupa Mütterberatung angerufen und bei der von Humana auch:)

    Beide haben gesagt, das man die 2er Milch auch übergangsweise von ca 6-8 Wochen alleine geben kann!
    Ich habs auch so gemacht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...