Fressäckli Lukas auch @ Ute

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Zaza, 9. Dezember 2004.

  1. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hoi Ihr Lieben!

    Ich bin's mal wieder, mit einer Frage... Mit dem Stillen klappt's fast gar nicht mehr, trotz aller Mühe... aber wenigstens habe ich fast 4 Monate geschafft. Nach anfänglichem Zufüttern mit Beba Ha 1 bin ich nun bei Ha 2 angelangt. Und der Herr futtert und futtert...

    Gewicht: Lukas hatte ein Geburtsgewicht von 5070g, und beim Wiegen vorletzte Woche brachte er 7740 g auf die Waage. So rein gerechnet dürfte er wohl jetzt bei 8 Kg angelangt sein. Er schafft in 24 Stunden ca. 8 Mahlzeiten mit Flasche. Er trinkt dabei zwischen 100 bis 120 ml, dazu noch ca. 3 Stillmahlzeiten. Beikost noch keine. Auf Utes Seite steht, dass bei 1000ml eine Deadline erreicht ist. Was tun? Ich wollte eigentlich noch warten mit Beikost, obwohl alle Anzeichen da sind, wenn wir essen schaut er uns bis in den Magen. Er hat eine gute Verdauung und hat ca. 1-3 Mal am Tag eine volle Windel. Ich biete ihm beim Füttern jeweils etwas abgekochtes Wasser an, das verschmäht er aber fast immer. Windeln sind aber trotzdem immer nass.

    Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass er zu wenig zunimmt, aber er ist sonst ein sehr zufriedenes, aufgestelltes Baby.

    Danke für eine Antwort!
    Zaza
     
    #1 Zaza, 9. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2004
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Fressäckli Lukas auch @ Ute

    Hallo Zaza,

    die 1000 ml Trinkmenge erklären sich schlicht mit seinem hohen Gewicht von Geburt an, und er verteilt es auf viele kleine MZen. Das ist in Ordnung so - auch dass du die HA 2 nimmst.

    Was die Einführung der Beikost (in eurem Fall HA-Brei) betrifft, würde ich voll den Zeichen des Kindes vertrauen und weniger auf die Trinkmenge schielen. www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    Liebe Grüße
    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...