Fremdeln mit 6 Monaten?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Loysel, 6. Januar 2004.

  1. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo alle zusammen,

    ich habe gleich noch eine Frage. Seit kurzem machen unsere zwei Rabatz wenn sich Personen nähern, die sie nicht jeden Tag sehen. Selbst bei Oma und Opa, die einmal die Woche kommen, rollen dicke Kullertränen. Jetzt sagt die liebe Verwandtschaft, dass sie so zeitig noch nicht fremdeln und ich mit den Kindern einfach mehr unter Leute soll, sie müssen sich halt an größere "Menschenmengen" und verschiedene Umgebungen gewöhnen. Bin da anderer Meinung, weiß aber nicht ob es richtig ist. Das heißt, ich möchte ihnen eigentlich noch ein bißchen Zeit geben. Überhaupt, wie macht man es am besten? Erstmal gucken lassen (auf Mamas Arm)? Die Oma möchte sie meist selbst trösten - Geschrei. Was dann? Ich möchte das Kind dann immer gleich an mich reißen um zu trösten? Ist das falsch?
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Antje

    also der Durchschnittswert des fremdelns soll wohl so um die 8-10 Monate sein. Das heisst aber nicht, dass 6 Monate alte Kinder nicht fremdeln!!!

    So wie du es beschreibst, schauen deine Zwerge "neue" Gesichter lieber erst distanziert an. Ich bin der meinung, du solltest ihnen diese Zeit gönnen, ebenso die Oma bzw. anderen Leute.
    Melissa hat eigentlich nie sonderlich gefremdet (bisher jedenfalls nicht) nur einmal, als ich sie gleich einer anderen in die arme gedrückt habe (hab nicht mit der :heul: meiner kleinen gerechnet). Als sie geweint hat, hab ich sie wieder zu mir genommen, von meinem Arm aus, aus sicherer Entfernung hat sie dann ihr gegenüber einige Minuten angeschaut und hatte danach nichts mehr dagegen, in den Arm genommen zu werden.

    So, das war mal wieder kompliziert geschrieben :eek:

    Ich finde, die Oma und die anderen müssen es respektieren, dass deinen kleinen erst etwas abstand brauchen! Das ist schliesslich ihr gutes Recht! :jaja:

    Grüssle Sabrina
     
  3. Hallo Antje!
    Mein kleiner Schatz ist nun 7 Monate alt und auch bei ihr hat es so mit ca. 6 Monaten angefangen, dass sie heulte, wenn sie von ganz Fremden Personen auf den Arm genommen wurde. Die meisten Leute (Freunde und Bekannte) respektieren das auch und geben das Baby gleich wieder an seine Eltern zurück, wenn es offensichtlich fremdelt. Bei den Großeltern ist das wesentlich schwieriger, die wollen das oft nicht wahr haben, dass die Kleinen halt im zweiten halben Jahr eher die Eltern bevorzugen. Ich würde mich an deiner Stelle aber auf die Seite deiner Babies stellen und sie wieder zu dir auf den Arm holen, wenn sie sich von Oma nicht trösten lassen. Vielleicht sollten ihnen die Großeltern einfach anfangs mehr Zeit gönnen, dass sie sich an ihre neuen Gesichter und Stimmen gewöhnen können und wenn sie dann zu Kontakt bereit sind, wird es sicher ohne Geschrei ablaufen und Babies und Großeltern haben mehr von ihrem Besuch.
    Liebe Grüße und alles Gute, Johanna
     
  4. Hallo Antje!
    Mein kleiner Schatz ist nun 7 Monate alt und auch bei ihr hat es so mit ca. 6 Monaten angefangen, dass sie heulte, wenn sie von ganz Fremden Personen auf den Arm genommen wurde. Die meisten Leute (Freunde und Bekannte) respektieren das auch und geben das Baby gleich wieder an seine Eltern zurück, wenn es offensichtlich fremdelt. Bei den Großeltern ist das wesentlich schwieriger, die wollen das oft nicht wahr haben, dass die Kleinen halt im zweiten halben Jahr eher die Eltern bevorzugen. Ich würde mich an deiner Stelle aber auf die Seite deiner Babies stellen und sie wieder zu dir auf den Arm holen, wenn sie sich von Oma nicht trösten lassen. Vielleicht sollten ihnen die Großeltern einfach anfangs mehr Zeit gönnen, dass sie sich an ihre neuen Gesichter und Stimmen gewöhnen können und wenn sie dann zu Kontakt bereit sind, wird es sicher ohne Geschrei ablaufen und Babies und Großeltern haben mehr von ihrem Besuch.
    Liebe Grüße und alles Gute, Johanna
     
  5. Hallo Antje!

    Mein Kleiner ist jetzt geanuso alt wie Deine beiden, da er auch am 25.06.03 geboren ist :-D . Und bei ihm ist es auch so seit 2-3 Wochen das er oft anfängt zu weinen wenn er bei Fremden auf den Arm ist. Das ist aber meist nur der Fall wenn zu viele Personen um ihn rum sind, die er nicht allzu oft sieht, und er dann den überblick verliert. Wir waren letztes Wochenende bei meiner Cousine, ihr Sohn war ein Jahr alt geworden. Da war die ganze Verwandtschaft da. Natürlich wird da auch mal laut geredet oder gelacht, und auf einmal fing Tobias an zu weinen und schaute ganz ängstlich. Das war ihm erstmal zuviel. Dann wollte meine Großcousine ihn füttern, er hat bei ihr nicht gegessen und hat angefangen zu weinen. Dann hab ich ihn genommen, er wurde ruhig und hat dann sofort gegessen. Aber als sie ihn nach einer weile nochmal genommen hat, war er ruhig. Er guckt sich immer alle erstmal ganz genau an, bevor er dann jemanden an sich ran lässt. Ich denke das ist ganz normal, und hat nichts mit "unter die Leute kommen" zu tun. :jaja:
     
  6. Bei uns hat das auch mit 6 Monaten begonnen, also keine Sorge, das ist normal und pendelt sich dann wieder ein. Je älter Sarah wird, desto besser erinnert Sie sich an die Besucher (Oma und Opa) und freut sich schon wenn Sie sie sieht.
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo!

    Natürlich können auch 6 Monate alte Babys schon fremdeln!!!

    Ich kann ja verstehen, daß die Omas frustriert sind, aber das sollte DIR KEIN SCHLECHTES GEWISSEN machen!!!
    Es gehört zur Entwicklung einfach dazu und das müssen selbst OMAS akzeptieren!
    (Schließlich können sie nun zwischen vertraut und fremd entscheiden und das ist ein riesen Entwicklungsschritt :bravo: :bravo: :bravo: !!)

    Höre auf dein Bauchgefühl und handele danach! Damit liegst du mit Sicherheit richtig!!! :jaja:

    Übrigens: Es gibt solche und solche Kinder... David ist der Jüngste von dreien und ist es auch eigentlich gewohnt, immer irgendwen um sich zu haben.
    ABER: Familienfeiern, wir sind eine Großfamilie, liegen ihm gar nicht! Für den armen Kerl war Weihnachten einfach die Hölle! :(
    Und so leid, wie es mir für meine Familie tut: KEINER darf David einfach an sich reißen, ohne ihm genug Möglichkeit gegeben zu haben, sich "aufzuwärmen"! (Davon abgesehen, daß das Gebrüll sofort losginge und er sich nur von mir oder meinem Mann beruhigen läßt...)
    Sie müssen das akzeptieren. Und von Erwachsenen kann man doch auch mal etwas Geduld erwarten!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. fremdeln mit 6 monaten

Die Seite wird geladen...