Frauengeschichten

Dieses Thema im Forum "Scherzkekse" wurde erstellt von BuchLiesel, 14. Januar 2004.

  1. Frauengeschichten - Teil 1

    Elf Leute hingen an einem Seil von einem Hubschrauber herab. Es waren 10 Männer und eine Frau. Da das Seil nicht stark genug war, um alle zu halten, beschlossen sie, dass einer loslassen müsste, weil sie sonst alle abstürzen würden. Sie konnten sich nicht entscheiden, wer das sein sollte, bis schließlich die Frau eine sehr berührende Rede hielt, und sagte, sie würde freiwillig loslassen, weil Frauen es gewohnt seien, alles für ihre Kinder und ihren Mann aufzugeben, Männern alles zu schenken und nichts dafür zurück zu bekommen. Als sie damit fertig war, begannen alle Männer zu klatschen.....

    Und die Moral von dieser Geschichte: Unterschätze nie die Macht einer Frau.

    Frauengeschichten - Teil 2

    Eine Gruppe von Frauen und eine Gruppe von Männern fahren mit dem Zug zu einer Tagung. Jeder Mann besitzt eine Fahrkarte. Die ganze Gruppe der Frauen hat aber nur eine einzige Karte gelöst. Die Männer schütteln darüber nur den Kopf und freuen sich insgeheim darüber, das die arroganten Frauen heftig Probleme bekommen. Plötzlich ruft eine der Frauen: " Der Schaffner kommt!"
    Daraufhin springen alle Frauen auf und zwängen sich in eine Toilette. Der Schaffner kontrolliert die Männer. Als er sieht, dass das WC besetzt ist, klopft er an die Tür: "Die Fahrkarte, bitte!" Eine der Frauen schiebt die Fahrkarte unter der Tür durch, der Schaffner zieht zufrieden ab.

    Auf der Rückfahrt beschließen die Männer, den selben Trick anzuwenden. Sie kaufen nur eine Karte für die ganze Gruppe und sind sehr verwundert, als sie merken, das die Frauen diesmal überhaupt keine Fahrkarte haben. Nach einiger Zeit ruft wieder eine der Frauen: "Der Schaffner kommt!" Sofort stürzen die Männer in eine der Toiletten und schließen sich ein. Die Frauen machen sich etwas gemächlicher auf den Weg zum anderen WC. Bevor die letzte Frau die Toilette betritt, klopft sie bei den Männern an: "Die Fahrkarte bitte!"


    Und die Moral von dieser Geschichte: Männer wenden zwar gern die Methode der Frau an... aber sie verstehen sie nicht wirklich!

    Frauengeschichten - Teil 3

    Eines Tages gingen drei Männer durch einen großen Wald und plötzlich standen sie vor einem riesigen, wilden Fluss. Sie mussten aber unbedingt auf die andere Seite des Flusses gelangen. Aber wie das bei so einem reißenden Strom? Der erste Mann kniete sich hin und betete zu Gott:" Herr, gib mir die Kraft, diesen Fluss überqueren zu können. "ppffffffffft"...Gott gab ihm lange Arme und starke Beine. So konnte er den Fluss schwimmend überqueren. Er hat zwei Stunden dafür gebraucht und wäre beinahe drei- bis viermal ertrunken. Aber: Er hat es geschafft!
    Der zweite Mann, der dies gesehen hatte, betete zu Gott und sagte: "Herr, gib mir die Kraft und das nötige Werkzeug, um den Fluss überqueren zu können!" "ppffffffffft"... Gott gab ihm eine Plastikwanne und es gelang ihm, den Fluss zu überqueren, obwohl die Plastikwanne sich mehrere Male fast überschlagen hätte.

    Der dritte Mann, der dies alles beobachtet hatte, kniete sich nieder und sprach zu Gott: "Lieber Gott, bitte gib mir die Kraft, die Mittel und auch die Intelligenz, diesen Strom zu überqueren!" "ppffffffffft"... Gott verwandelte den Mann in eine Frau. Diese warf einen Blick auf die Landkarte... ging etwas flussaufwärts und überquerte die Flussbrücke.
     
  2. Markus

    Markus schlimmer Finger

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    München
    männerfeindlich - seeehr männerfeindlich. böse liesel! :-D

    da fällt mir nur noch folgendes ein:

    ein mann hat beim trödler eine alte flasche erstanden und als er sie putzen wollte, kam ein geist heraus.
    geist: "du hast mich befreit, dafür hast du einen wunsch frei!"
    mann: "hmmmm - ich wünsche mir eine autobahn von deutschland quer über den atlantik bis nach usa!"
    geist: "he, ich bin doch nur ein armer alter flaschengeist. dafür reicht meine zauberkraft nicht. wünsche dir was anderes."
    mann: "na gut. bitte mach, dass ich die frauen verstehe."
    geist: "wieviel spuren soll die autobahn haben?"

    :? :-D

    passt auch ganz zu meinem lieblingsspruch, den ich immer falsch schreibe:
    el hombre piensa, la mujer dar que pensa.
     
  3. Ich frag ja schon: Was heißt das? :-D


    Hier aber noch mal was nicht gegen Männer...


    Nie hatte ich verstanden, warum die sexuellen Bedürfnisse von Mann und Frau so unterschiedlich sind. Nie hatte ich diese Geschichten von Mars und Venus verstanden. Und warum wir Männer mit dem Kopf denken und die Frauen mit dem Herzen, auch das habe ich nie verstanden.

    Eines Nachts, letzte Woche, sind meine Frau und ich ins Bett gegangen.
    Na ja, wir fingen an, uns wohl zu fühlen und, genau in diesem Moment,
    sagte sie:
    "Ich glaube, ich habe jetzt keine Lust, ich mochte nur von Dir in den Arm ge-nommen werden"

    Ich sagte: "Was ?!?!?!"

    Und so sagte Sie die Worte, die jeder Mann auf diesem Planeten fürchtet:

    "Du kannst Dich nicht mit meinen emotionalen Bedürfnissen als Frau identi-fizieren."

    Ich begann zu glauben, ich habe als Mann versagt. Schließlich ging ich da-von aus, daß diese Nacht nichts mehr geschehen würde und schlief ein.

    Am nächsten Samstag gingen wir gemeinsam einkaufen. In einem großen Kaufhaus fand meine Frau drei Kleider die ihr gefielen. Während sie diese anprobierte, ging ich mich umschauen. Als ich zurückkam, hatte sie sich immer noch nicht entschieden, welches der Kleider sie kaufen sollte. Also schlug ich ihr vor, alle drei mitzunehmen. Sie wandte ein, daß sie dazu dann aber auch natürlich jeweils ein passendes Paar Schuhe brauchte und ich antwortete ihr, dass das eine gute Idee wäre.
    Anschließend kamen wir in die Schmuckabteilung, wo wir mit ein Paar Dia-mant - Ohrringen wieder herauskamen.
    Sie war so glücklich und aufgeregt! Sie musste denken, ich sei total verrückt, aber das schien sie nicht besonders zu beunruhigen.

    Ich glaube, sie wollte mich auf die Probe stellen, als sie zudem noch nach einem Tennisschläger fragte, obwohl sie überhaupt kein Tennis spielt.
    Und ich glaube, ich habe ihre Vorstellungen von mir zerstört, als ich sagte, das wäre ebenfalls in Ordnung.

    Sie war fast sexuell erregt. Ihr hättet ihr Gesicht sehen sollen als sie sagte: "Laß uns zur Kasse gehen und bezahlen."
    Es ist mir nicht leicht gefallen, mich zusammenzureißen, aber ich erwiderte:


    "Nein mein Schatz, ich glaube, ich habe jetzt gerade doch keine Lust, dies alles zu kaufen."

    Wirklich, Ihr hattet ihr Gesicht sehen sollen. Sie war kreidebleich.

    Ich setzte nach: "Ich möchte nur von Dir in den Arm genommen werden."

    Im Moment in dem sie mich anblickte, als ob sie mich umbringen wollte, be-klagte ich mich: "Du kannst Dich nicht mit meinen finanziellen Bedürfnissen als Mann identifizieren."

    Ich glaube, Sex wird es erst wieder in 2003 geben, ....vielleicht jedenfalls...

    Aber, ach!

    Welch süße Wohltat doch Rache ist.
     
  4. Markus

    Markus schlimmer Finger

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    München
    der mann denkt, die frau gibt zu denken :jaja:


    da hat der gute ja einiges zum nachholen :)
     
  5. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Interessant, das erstmal nur Antworten von Männern kommen.... :-D :-D




    Habt ihr doch noch Hoffnung, die Frauen zu verstehen????? :achwiegu:

    LG Carina
     
  6. Ich bin nicht männerfeindlich, nein, nein. Aber ich fand das komisch. Besonders das mit der Karte und der Brücke. :)
    Den mit der Autobahn finde ich allerdings auch sehr witzig. :jaja:
    Ich mag Männer, wirklich!!! Ich bin nur manchmal eine böse Liesel.
    (Meinem habe ich das per Mail geschickt, er fragte mich, ob ich mich getraue nach Hause zu kommen. :-D Und das, wo ich gestern beim Frühstück ein weichgekochtes Ei in der Küche auf den Boden hab' fallen lassen und das Ei dann überall war. Und er hat's aufgeputzt, ich mußte ja arbeiten gehen. Ich mag ihn schon.)

    Ursula :V:
     
  7. Markus

    Markus schlimmer Finger

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    München
    na, was machen wir, wenn wir die frauen verstehen? - wird dann ja ganz schön öde :?

    soso, nur sonne macht wüste, gell? - manchmal muss man auch etwas böse sein :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...