Fragensammelfred:Meine 3-jährige das Mysterium...

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von N.i.c.o.l.e, 19. August 2008.

  1. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    Momentan stellt mich mein Kind vor die Ein oder Andere "Herausforderung" und bevor ich zig Freds eröffne dachte ich pack ich es einfach in einen :)

    Vorne weg schon mal erklärend Josy geht noch nicht in den Kindergarten (so viele Kinder anscheinend das wir auf die Warteliste mussten)


    So legen wir mal los...
    Josy ist nun schon einige Zeit recht zuverlässig trocken :bravo:
    Die Pampers bekommt sie eigentlich nur noch Nachts um (ist morgens auch noch immer recht voll).
    Auch unterwegs klappt alles prima,sie sagt zuverlässig bescheid und es gibt so gut wie keine Unfälle ABER die Sache mit dem großen Geschäft klappt irgendwie garnicht :-?
    Ich meine sie würde glaube ich nie ohne Pampers in die Hose ("groß") machen aber sie verkneift es sich so lange bis sie wieder die Pampers um den Hintern hat (also dann noch Nachts oder gleich morgens) dabei kann sie es das weiß ich!
    Sie ist schon 1-2 mal tagsüber ganz selbstständig auf Toilette gegangen und hat mich dann nur zum Po abwischen gerufen.
    Soll ich sie einfach so machen lassen und warten bis sie von alleine fürs große Geschäft auf Toilette geht?


    Das zweite große Thema ist das schlafen...
    Bisher klappte es immer recht gut,das "Ich möchte trinken,ich muss mal,ich habe Hunger usw.usf." stempel ich mal als normale "Marotte" ab.
    Nun wachte sie vor gut einer Woche nachts um vier Uhr auf,das passiert eigentlich wirklich selten.Sie weinte nicht oder so,sie war einfach wach rief ganz normal nach mir und wollte Geschichte hören und was trinken...
    Das ging dann bis um halb sechs bis sie dann doch endlich wieder einschlief.
    Erst am nächsten Morgen erzählte sie ihrem Opa das sie einen bösen Traum hatte konnte aber auch nicht sagen was in dem Traum war.
    Seitdem haben wir jeden Abend das selbe Drama...sie weint ganz bitterlich,sagt sie hat Angst im Dunkeln und jemand solle bei ihr stehen bleiben oder was ihr noch lieber wäre,sie schläft bei uns.
    Es zerreißt mir das Herz sie jeden Abend so verzweifelt zu sehen aber bin ich eine schlechte Mutter wenn ich mich dagegen sträube jetzt anzufangen bei ihr stehen zu bleiben bis sie eingeschlafen ist?!
    Im Moment ist es nun so das sie eine kleine LED-Leselampe an ihr Bett bekommen hat und nach unserem allabendlichem Ritual darf sie sich noch ein Buch anschauen über das sie dann immer einschläft.Später gehe ich dann zu ihr und mache Licht aus.
    Das scheint sie zu beruhigen und es klappt auch sehr gut ich weiß nur nicht ob das ganze nicht irgendwie kontraproduktiv ist...ich möchte ihre Ängste ja nicht weiter schüren weiß aber auch nicht wie ich ihr sie am besten nehmen kann :-?


    Mein drittes und (großes Aufatmen) letztes Anliegen ist eigentlich eher Interessehalber...

    Sollte ein 3-jähriges Kind schon Farben zuordnen können?
    Wenn man Josy zum Beispiel fragt welche Farbe die oder jenes hat "haut" sie einfach die erstbeste Farbe raus die ihr in den Sinn kommt,manchmal passt das,meistens aber halt nicht.
    Über das visuelle klappt das aber wieder sehr gut.Z.B. wenn wir Obstgärtchen oder Affenbande spielen kann sie ohne weiteres die Blume bzw. den Affen dem farblich passendem Kärtchen zuordnen nur das benennen klappt halt nicht.
    "Muss" sie das können?!?


    So es gibt da sicherlich noch tausend weitere Fragen aber es muss ja auch noch lesbar bleiben deswegen belasse ich es erstmal bei diesen für mich wichtigsten drei Fragen :)

    Vielen Dank wer meinen Roman bis hierhin gelesen hat und nochmal Danke wer zu der einen oder anderen Frage Antworten oder Anregungen hat :bussi:
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fragensammelfred:Meine 3-jährige das Mysterium...

    Das hat meiner auch gemacht. Ich fand das sehr merkwürdig und habe, wenn ich mich recht erinnere auch ein Thema dazu eröffnet. Solange sie dadurch keine Verstopfung bekommt, würde ich sie einfach machen lassen. Ich glaube, ich habe mal beim windeln gesagt, dass ich es schön fände, wenn er das auch auf Toilette machen würde. Aber ohne dem ganzen eine große Bedeutung beizumessen.

    Zum Schlafen und Licht: In dem Alter traten bei Marek auch Ängste auf, die er vorher nicht hatte. nachts lese ich keine Geschichten vor, nehme ihn aber durchaus mal zu uns ins Bett. Nachts kann er sich trinken im Bad aus dem Wasserhahn holen. Das hält das abends/nachts trinken wollen bei uns in Grenzen. Manchmal stellen wir ihm auch einen Becher mit Deckel und Strohhalm mit Wasser ans Bett.
    Etwa seit dieser Zeit besteht er nachts auch auf Licht, wenn er alleine schläft. Ich bleibe auch nicht am Bett stehen.

    Ich habe keine Ahnung, ob ein 3jähriges Kind schon Farben zuordnen können muss. Bei der U mit knapp 4 wurde es bei uns "abgefragt". Mit drei konnte Marek es schon, wurde aber in dem Alter gar nicht gerne auf sein Wissen geprüft. Gerade von mir, aber auch von den Omas. Er hat da gerne schonmal etwas falsches geantwortet. Also zu jeder Farbe "Schwarz" mit einem breiten grinsen. Er konnte allerdings noch nicht grau, schwarz und braun unterscheiden, weil wohl sowohl ich als auch der Kindergarten nie wert auf diese Farben gelegt hat.
    Hat sie andere gebiete, bei denen sie sich gut auskennt? Der Sohn einer Freundin erkennt alle häufigen Automarken kann aber noch keine Fraben (wird allerdings auch erst im Februar :relievedface:.

    Ich würde an Deiner Stelle viele Farben in Euren Allltag bringen. Wenn Du mit ihr Blumen kaufen gehst sie fragen, ob Du die gelben oder die roten kaufen sollst. Wenn Du mit ihr Lego baust, fragen, ob sie Dir noch ein paar blaue Steine geben kann. beim Autofahren: Wer sieht zuerst ein rotes Auto? Fragen, ob sie den roten oder blauen Becher möchte oder fragen welchen Becher sie möchte, wenn ihr verschiedenfarbige habt. Beim gemeinsamen Malen geht das natürlich auch gut....:winke:
     
  3. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Fragensammelfred:Meine 3-jährige das Mysterium...

    Genau so versuche ich das auch...immer unterschwellig damit es für sie nicht nervig wird :hahaha:


    Wie war das eigentlich dann bei Marek mit dem großen Geschäft?Ist der Knoten irgendwann von selbst geplatzt?
     
  4. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragensammelfred:Meine 3-jährige das Mysterium...

    Gruß Tina
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fragensammelfred:Meine 3-jährige das Mysterium...

    Ja, nach ein paar Wochen hat sich das erledigt. Zuesrt klappte es nach dem Kinderturnen zu hause, als nächstes mußte er durch Zufall im Buchladen und fand es dort dann so spannend, dass er gerne da gemacht hat :umfall: und irgendwann war es dannganz unproblematisch. Allerdings macht er immer noch eher in ruhigen Situationen nachmittags oder abends zu hause. Ich habe im Nachhinein auch den Eindruck, dass es vielleicht auch seine typische Uhrzeit ist. :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...