Fragen zur Breikost

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Safiyya, 6. November 2005.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen :winke:


    Ich möchte zwar gerne warten bis Sarah 5 Monate alt ist, aber es kann ja schon sein, das ich früher mit der Breikost anfangen muß.

    Sarah wird nächste Woche 4 Monate und ihr Hunger hat sich in den letzten 3 Tagen stark gesteigert. Meine MuMi wird dabei leider immer weniger, sodaß ich jetzt mehr Aptamil Pre zufüttern muß.

    Ich habe schon auf Utes Seite gestöbert. Aber es bleiben noch Fragen offen.

    Ich möchte gerne dann mit Brei anfangen anstatt Gemüse.

    Man soll ja mit 5-10 Löffel anfangen und dann täglich steigern. Ist denn unter dem Steigern auch gemeint, das ich irgendwann vor Vollendung des ersten Lebensjahres nach und nach mehrere Mahlzeiten am Tag mit Brei ersetzten kann, oder soll man bei der einen Mahlzeit bleiben und die restlichen mit Milch (MuMi und Packung) abdecken?
    Dann soll man bei der Pre- Nahrung bleiben, oder dann auf die 1- er Nahrung umsteigen.
    Ist es denn überhaupt möglich MuMi plus 1 er Narhung zu geben? Oder die 1- er nur, wenn man gar nicht mehr stillt?

    Kann man dann auch irgendwann zum Brei auch Gemüse geben? Dabei meine ich nicht zusammen in einer Mahlzeit, sodern dann schon getrennt?
     
  2. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Bist du dir sicher, dass du Utes Seiten ausfuehrlich durchgelesen hast? (Bitte nicht sauer sein :bussi:)

    Du fuehrst so nach und nach eine neue Breimahlzeit ein. Wenn du mit Milchbrei anfaengst, dann nach weiteren 1-2 Monaten der Gemuesebrei, dann nach weiteren 1-2 Monaten der Obst-Getreidebrei. Mit 1 Jahr sollten 4-5 "richtige" Mahlzeiten gegeben werden, ich meine damit eben keine Milchmahlzeiten. Natuerlich darf aber noch weiter gestillt werden, wie z.B. als Zwischendurchmahlzeit oder als Fruehmorgenmahlzeit oder Spaetabendmahlzeit.
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Vielen Dank Vanessa

    Ich lese ihre Seite, aber ich denke mal, das ich es einfach übersehen habe. Ich habe mich schon gewundert wieso nicht mehr steht.:oops:

    Ich bin dir nicht böse. Bitte setze mal den Linki rein, wo dies drin steht, denn ich bin vielleicht zu blind, um es zu finden. Ich habe auch schon öfters nachgeschaut.
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
  5. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Vielen Dank, Sandra.

    Ich habe das nicht gesehen, weil mich erstens irritiert hat, das 2. Lebensjahr da steht und dann auch 6 Monate.

    Also könnte ich mich gleich nach dem Essenplan richten, falls ich nach dem 4. Monat schon anfangen muß? Ich muß erst mal abwarten, ob sich das mit dem Trinken wieder einpendelt. Zur Zeit trinkt sie sehr viel.

    Aber ich fange doch erst mal mit Brei an und das einmal am Tag in steigernder Menge. Und dann nach einiger Zeit gebe ich dann noch Gemüse hinzu, sodaß ich am Tag eine Brei und eine Gemüsemahlzeit habe?
    Habe ich das so auch richtig verstanden?
     
  6. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ja hast du.
    Ich würde jetzt erstmal abwarten. Nico hatte auch eine Zeit wo er mir alle 2-3 Std 240ml trank.
    und nun? Alle 4 std mit viel Glück 150ml

    Denke das pendelt sich wieder ein. ich habe es bei Nico mit Brei versicht den er aber absolut nicht wollte!
     
  7. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hallo Safiyya,
    ich würde die Einführung der Beikost nicht von der Trinkmenge abhängig machen, sondern davon, ob Sarah die Anzeichen zeigt, dass sie bereit ist zum Löffeln (findest du auch auf Utes Seite).
    Bei uns waren das:
    sie verfolgte jeden Löffel, jede Gabel von uns mit großen Augen, hat dabei geschmatzt, sie wollte die Gabel von uns Greifen, sie hat während wir gegessen haben hektisch mit den Armen rerudert und das Mäulchen gesperrt .... kurz, wenn sie gekonnt hätte, hätte sie uns das Essen weggeguckt !
    Sie war ca 5 1/2 Monate alt, dann haben wir langsam mit Reisschleim angefangen löffeln zu üben. Der erste Erfolg war 2 Löffel die auch im Magen gelandet sind.
    Es ist nicht so, dass das Löffeln gleich satt macht ....
    Bis zur ersten Mahlzeit die satt gemacht hat, hat es bestimmt 3-4 Wochen gedauert. Das war unsere erste Beikost: Hirseflocken mit Aptamil angerührt als Abendessen, 2h später noch eine Stillmahlzeit zum Einschlafen.
    Erst dann haben wir Gemüse als Mittagessen eingeführt.
    Wenn du bevor sie bereit ist mit dem Löffel ankommst, wird es für beide Seiten nur Frust geben. Dann lieber mehr Milch trinken.
    Grüße Schnäuzelchen
     
  8. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Ich werde nicht anfangen, bevor sie bereit dazu ist. Ich wollte auch immer bis zum 6. Monat Stillen. Gut, das klappt zur Zeit nicht so gut, aber dann eben mit Pre-Nahrung. Zur Zeit versuche ich auch meine Milchmenge zu steigern. Aber noch mit keinem Erfolg. Es wir eher weniger.
    Ich werde mich nach ihr richten. Nur ich will mich jetzt schon darüber informieren, damit ich in Ruhe alles durch den Kopf gehen lassen kann. Mit der Pre-Nahrung habe ich auch erst angefangen, als Sarah zu wenig zugenommen hat und dann auch mal meine Milch weggeblieben ist. Ich wollte sie eigendlich wieder weglassen und voll weiter stillen, aber da hat Sarah nicht mitgemacht. Aber bis vor paar Tagen bekam sie auch nur einmal Pre und sonst nur MuMi.

    Sarah schaut uns zwar bei Essen zu, aber sie greift noch nicht danach. Und zeigt noch nicht wirklich Interesse.

    Ich würde saogr gerne warten bis sie 6 volle Monate ist. Das wäre im Januar. Da habe ich auch Urlaub und könnte mit ihr zusammen Löffeln.

    Ich werde auf jeden Fall abwarten. Das sie jetzt so viel trinkt kann ja auch ein Wachstumschub sein. Das wäre der erste, der ihr Trinkverhalten steuern würde. Denn sonst hatte sie nie mehr getrunken.
    Nachts schläft sie immer noch sehr lange durch. Aber tagsüber ist sie fast nur am Trinken. Durchschnittlich alle 2 Stunden. Heute auch schon wieder nach 1 Stunde. Dabei weiß ich auch nicht wieviel sie von der Brust bekommt.

    Momentan ist sie auch etwas "schwierig" und "anstrengend". Sie möchte nur noch herumgetragen werden. Sie würde sich am liebsten an einem dranheften lassen :hahaha:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...