Fragen zum Kaiserschnitt

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von ♥ Jenni & Baby J. ♥, 15. Oktober 2010.

  1. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Ich werde am 19.1 meinen Sohn per Kaiserschnitt auf die Welt bringen und habe da ein paar fragen:
    1) Braucht man eine Hebamme wenn man einen Kaiserschnitt bekommt oder "reicht" die Hebamme die vom Krankanhaus aus bei der geburt dabei ist ?
    2) "Sanfte sectio" - Reissen statt schneiden, verheilt es wirklich besser und schneller ?
    :relievedface: Kaiserschnittgürtel ? Sinnvoll oder nicht ?
    4) Geburtsvorbereitungskurs, ist er auch nützlich wenn man einen Kaiserschnitt bekommt ?

    Ich bedanke mich jetzt schonmal für antworten, ratschläge und tips :)
     
  2. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fragen zum Kaiserschnitt

    Ich habe beide Jungs mit einem geplanten KS zur Welt gebracht.

    zu 1.) Du brauchst nur eine Nachsorgehebamme für die Zeit nach der Geburt, wenn du zu Hause bist. Während der Geburt ist ja eine Hebamme im Krankenhaus.

    zu 2.) mir hat man damals schon beim ersten KS geagt, dass bei geplanten KS eh nur noch "sanfte" KS gemacht werden. Nur bei Not-KS wird geschnitten. Ob es besser verheilt? Keine Ahnung! Bei mir sind beide sehr gut verheilt und die Narbe war nach 2 Jahren kaum noch zu sehen.

    zu 3.) Was'n das? Habe ich nie gehabt oder gebraucht!

    und zu 4.) kann ich auch nichts sagen, weil ich keine Geburtsvorbereitungskurse besucht habe. Ich hielt das für nicht nötig, weil früh feststand dass es beide Male ein KS wird. Ob sinnvoll bei geplantem KS? Keine Ahnung! Aber vielleicht gibt es hier jemand, der dazu mehr sagen kann.
     
  3. helenahg

    helenahg Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wo auch schon die alten Römer waren
    AW: Fragen zum Kaiserschnitt

    Ich hatte keinen KS aber dennoch kann ich Dir 2 Fragen beantworten:

    Die Nachsorgehebamme kümmert sich um Dich (begutachtet auch Narben, kontrolliert Rückbildung der Gebärmutter usw.) und das Baby. Zeigt Dir ein paar Kniffe, wiegt das Baby, unterstützt beim Stillen, beantwortet viele Fragen, die man zwangläufig hat, wenn man mit dem Baby alleine zuhause ist, usw. Hat also nur wenig mit der Frage KS oder nicht zu tun.
    In unserem Kurs waren auch welche mit geplantem KS wegen BEL oder weil sie es so wollten. Der Kurs bezog sich bei uns natürlich recht viel auf die spontane Geburt, aber auch auf Fragen und Themen rund um den KS und auch auf die Zeit danach, wenn das Baby da ist. Was heißt das für einen selbst, für das Baby, für die Partnerschaft usw. Hörte also nicht bei der Geburt auf. Aber das soll bei jedem Kursleiter wohl anders sein.
     
  4. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fragen zum Kaiserschnitt

    Vielleicht fragst du mal bei der Hebamme (oder dem, der den Kurs leitet) was alles Inhalt des Kurses ist.
     
  5. Ulrike

    Ulrike will auch einen

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Fragen zum Kaiserschnitt

    Hallo Jenni,

    meine beiden Kinder wurden per KS geboren. Bei meiner Tochter war das nicht geplant, ich hab also ganz normal einen Geburtsvorbereitungskurs besucht. 14 Tage vor dem ET bekam ich eine Gestose (Schwangerschaftsvergiftung) und sie musste per Not-KS geholt werden. Mein Sohn kam per geplantem KS zur Welt. Einen Geburtsvorbereitungskurs habe ich dann nicht mehr besucht - hat mir auch nicht gefehlt. Beide Male hatte ich eine Nachsorgehebamme, die einige Wochen vorbeikam. Das ist wichtig, finde ich. Sie kümmert sich sowohl um dein Kind (Gewichtskontrolle... etc.) als auch um dich (z. B. Heilungsfortschritt der KS-Naht kontrollieren) :jaja: Während der Geburt bzw. OP war keine Hebamme dabei.

    Beide Male hatte ich eine "Sanfte Sectio". Schnittwunde ist wunderbar verheilt und heute kaum mehr zu sehen. Mit diesem Kaiserschnittgürtel, meinst du da diesen Sandsack? Wenn ja, ich empfand ihn als sehr angenehm. Er soll dazu beitragen, dass die Blutung in der Wunde "gestillt" wird und angeblich auch, dass die Naht schön flach bleibt.

    Hoffe ich konnte dir helfen :winke:
     
  6. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    AW: Fragen zum Kaiserschnitt

    Super, vielen Dank für die antworten das hat mich schon nen ganzes stück weiter gebracht :danke:

    Werde wohl auch den sanften kaiserschnitt wählen und mir so nen kaiserschnittgürtel besorgen, wenn er nix bringt kann ich ihn ja immernoch wegpacken :D

    Wegen der Hebamme bin ich mir nicht sicher ob ich das möchte, ich denke wenn ich da noch ein paar tage im krankenhaus bin, werde ich da an tips und ratschlägen mitnehmen was geht, aber anschliessend zuhause möchte ich keinen rumtanzen haben der mir irgendwas erzählen will, ich möchte da meine eigenen erfahrungen machen und habe angst ... hört sich doof an ist aber so... habe angst das die mir das gefühl gibt das ich es nicht alleine packe oder so :( ausserdem möchte ich mit meinem freund und unserm baby dann soviel zeit wie möglich verbringen und würde eine hebamme nur als störend empfinden. Ich meine wenn irgendwas ist wo ich nicht weiter weiss kann ich ja auch beim kinderarzt nachfragen :) Achso ... und stillen werde ich nicht, von daher brauche ich da keinerlei hilfe :)
     
  7. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fragen zum Kaiserschnitt

    Eine Nachsorgehebamme find ich aber sehr wichtig. Das hat gar nichts damit zu tun das du irgendwas nicht wuppst oder so. Sie wiegt etc. und zum Kia mit einem frischen Baby? Sobald du irgend eine kleine frage hast? Ich glaub das magst du dir dann auch nicht antun?

    Ich sprech aus erfahrung ;-)

    lg
     
  8. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fragen zum Kaiserschnitt

    Ach was mir noch einfällt, mich hätte man damals ohne Nachsorgehebamme gar nicht aus dem KH entlassen... ;-)

    lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...