Fragen und Widersprüche...?!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von gabi, 7. Juli 2005.

  1. Hallo Ute,

    derzeit lese ich wieder viel über Baby-Ernährung und weiß auch, dass es nicht nur eine Meinung und einen Weg gibt, aber dennoch tun sich da Widersprüche auf, sodaß ich schon zweifle, ob ich da wirklich je eine vernünftigen Weg finden kann.
    Jonathan ist 7 Monate alt und momentan sieht unser Speiseplan so aus:

    zw. 8 und 9 Uhr Stillen

    zw. 11 und 12.30 Mittagessen: Gemüsegläschen oder Gemüsefleischgläschen (isst aber je nach Geschmack nur ein halbes bis max. ganzes Gläschen), will dann aber immer noch Milch trinken, enweder 1 Seite oder aber wenn er weniger isst, beide Seiten

    gegen 16.00: einige löffelchen Obstbrei aus dem Glas (gestern erstmals ein halbes Glas), dann Stillen


    19.00-20.00 Stillen


    22.00 - 23.00 Stillen

    zwischendurch Wasser aus der Tasse

    Ich möchte die Morgen- und Abendmahlzeit auf jeden Fall noch so lange weiterstillen, bis er kein Fläschen mehr braucht;
    ich glaube er würde auch nur Milch trinken, aber er soll ja irgendwann auch Essen lernen.
    Soll ich zum Gemüse Öl dazugeben? Kann es auch Bio-Butter sein, wenn ja wie viel? Ist es normal, dass er auch nach einem ganzen Gemüsegläschen noch Milch trinkt, weil es nicht kaloriengerecht ist;
    was soll ich machen, wenn er zum Beispiel kaloriengerechten Fleischbrei nur zur Hälfte isst und dann trinken möchte; braucht er einfach noch Zeit?

    Soll ich zum Jausenobstgläschen Flocken mischen oder reicht es, wenn er ein ganzes Gläschen isst (hat er noch nie geschafft).

    Soll ich mit der dritten Mahlzeit warten, bis die ersten beiden vollständig ersetzt sind oder soll ich am Abend (19.00) eine Breimahlzeit einführen: meine Hebamme sagt, mann soll bei dicken Kindern auf ´Brei verzichten und ab dem 8.Monat Butterbrot mit Muttermilch dazu geben (ersetzt den Brei und ist nicht süß).

    Heute habe ich wieder gelesen, mann soll auf Milch und Milchprodukte bis zum Ende des 1LJ verzichten, auch auf Käse und Joghurt!! Stimmt das? Meine Hebamme sagt, dass man ab dem 8. bzw. 9. Monat, Joghurt mit Obst oder Käsebrot geben kann, da es sich um vergorene Milch handelt!
    Wenn man keine Milch geben soll, warum ist dann in Hippgläschen Rahm und Milch (Spinatgläschen) drinnen? Außerdem gibt es immer wieder Gläschen die Salz enthalten!!
    Ich weiß echt nicht mehr, was ich glauben soll!!!

    Ab wann kann man rohes Obst (geschabten Apfel oder zerdrückte Banane geben?

    lg von einer schön langsam verzweifelnden

    Gabi

    P.S. kann es sein, dass mein Kind erst schön langsam auf den Geschmack kommt und deswegen nur wenig Gläschen und viel Milch möchte?
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Gabi,

    im Grunde sind deine Fragen alle hier erklärt

    www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm.

    Dort findest du Infos zum Obstmus, zur Einführung der Brei nach individueller Vorgehensweise (du musst schaun wo du das Verhalten und den Bedarf deines Kindes erkennst) und es gibt Infos zu kaloriengerechten Mittagessen samt Zutatenerklärungen.

    Hier www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm sind die Infos zu Milchprodukten und anderen wichtigen MZen im 2. Lebenshalbjahr.

    Viele Grüße Ute

    P.S. Diese beiden Links stellen eine Sammlung von Empfehlungen und Orientierung zur Selbstentscheidung dar. Ich versuche theoretisches Wissen in praktische Tipps umzusetzen.
     
  3. Hallo Ute,

    und das passiert mir als "alter Hase".
    Habe gedacht, dass ich am Anfang nur auf Beikost I schauen muß!!!

    Trotzdem: was mache ich, wenn er nach 4 Wochen Löffeln immer noch Mittags nur ein halbes bis 3/4 Gläschen isst und nachmittags höchstens ein halbes Gläschen Obst!? Obwohl er noch Hunger hat isst er nicht mehr sondern will die Brust! Ist das okay, soll ich einfach weiterprobieren und ihm Zeit lassen? Wenn er keine Milch bekommt schreit er nach einer halben bis dreiviertel Stunde, will dann aber auch keinen Brei sondern giert nach Milch! ???
    Schmecken ihm vielleicht die Gläschen nicht?
    Hab noch nicht herausgefunden, ob er jetzt schon Joghurt oder rohes Obst essen darf?

    Du schreibst von Miluvit; das ist doch glutenhaltig, oder?

    lg

    Gabi
     
  4. Hallo!

    Sorry, dass ich mich dazwischendränge....Meine Kleine braucht auch noch nach der Gläschenmahlzeit ihren Busen (außer ich bin nicht da, dann wirds aber später nachgeholt), sie bekommt aber bereits seit fast 4 Monaten Beikost...Also, ich denke, da sind die Kinder einfach verschieden, was das Ersetzen (oder eben auch nicht) der Mahlzeiten angeht. Ich sage immer, Beikost heißt Beikost, eben weil man sie zu den bisherigen Milchmahlzeiten gibt, nicht anstatt. Also nur Geduld, nach 4 Wochen seid ihr doch erst am Anfang

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Löffeln

    Alexandra mit Stillkind Alina
     
    #4 Arabellalex, 9. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2005
  5. liebe Alexandra,

    schön langsam sehe ich das auch so; ich hatte sowieso vor, solange wie möglich zu Stillen und bin auch immer da oder habe den Junior bei mir. Nur bei Maximilian ging das ganze glaube ich schneller, der war total gierig auf die Obstgläschen!
    Vielleicht holt sich Jonathan beim Trinken auch noch seine Schmuseeinheiten, denn beim 2. Kind hat man einfach weniger Zeit, auch zum Kuscheln!

    lg

    Gabi
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Gabi,

    es kommt darauf an was du willst. Wenn du noch Wert auf Stillen legst nach der Mittags- und Nachmittagsmahlzeit komme deinem Kind entgegen und gib die Kombi weiter.
    Wenn du über den Tag zum Abstillen tendierst, und damit auch 2 milchfreie MZen nacheinander wie von den diversen Gremien empfohlen gibst, dann reiche immer wieder den entsprechenden Brei nach bei Hungerzeichen.
    Bisschen Löffeln und dann Stillen ist auch eine Frage der Gewohnheit plus Bequemlichkeit. Wenn Babys erfahren dass komplette, kaloriengerechte MZen immer wieder kommen gehen sie diesen Entwicklungsschritt in aller Regel mit. Sie müssen nur erst die Erfahrung sammeln dass die Mama etwas hartnäckiger am Löffeln bleibt und die "Milchbar" um bestimmte Uhrzeiten geschlossen ist.

    Jedes Kind ist anders :wink: auch unter Geschwistern :)

    Liebgruß Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...