Fragen nach Zahnarztbesuch: Zahnversiegelung / Kreuzbiss

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von anniroc, 26. April 2005.

  1. Hallo,

    mein Mann war heute mit Jasmin zum Zahnarzt. So weit war alles :prima: , keine Löcher, der offene Biss war wieder weg :prima: ....

    Aber der Kreuzbiss ist schlimmer geworden :-? , die Ärztin meinte das sollte man so mit 4-4 1/2 mit einer Zahnspange richten.

    Das wäre schon also schon beim nächsten Besuch in einem halben Jahr Thema :verdutz: .

    Ich kenn das gar nicht so früh eine Spange, ich dachte so im Schulalter wird sowas Thema? Machen die sowas dann mit einer festen oder einer losen Spange?
    Oh man wie soll ich meinem Dickkopf sowas klar machen :bissig: .

    Noch was, Jasmin hat sehr stark gefurchte Backenzähne und ich hatte mich nach Versiegelungen erkundigt. Sie meinte das Problem wäre das die Kinder den Mund auflassen müssten, bis das Zeug trocken wäre. Das wäre meist noch schwierig bei dem Alter. :-?

    Habt ihr sowas machen lassen, wie alt waren Eure Kinder, haben sie problemlos den Mund aufgelassen, wie lange braucht das Zeug zum trocknen?

    Hach Fragen über Fragen.:nix:

    Corinna
     
  2. Huhuu Corinna,

    zu der Zahnspange kann ich nix sagen - aber zu der Versiegelung.

    Justy hat danach sogar wieder trinken dürfen.

    Ich selbst hab mir die Zähne letztens auch versiegeln lassen - nur 1 Stunde nix trinken und essen - das war alles.

    Wieso sollte sie da den Mund auflassen müssen?? Mir wurde vom Zahnarzt gesagt, dass normal alles innerhalb 2 Minuten max trocknet. Sogar der "Zement" von Justys Krone war gleich trocken.

    Lieben Gruß
    Sandy
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Hallo Corinna,

    bei meinen beiden grossen wurden auch Versiegelungen gemacht - das war aber ganz schnell trocken.

    Ebenfalls bei beiden musste ein Kreuzbiss reguliert werden, Oliver ist schon durch damit, Victoria noch dran.

    Bei uns funktionierte das wie folgt :

    am Gaumen gibt es eine Furche zwischen den beiden Knochenplatten und die ist jetzt noch nicht komplett verknöchert. Das bedeutet, dass man diese Furche dehnen kann, was später nicht mehr geht.
    Dazu wurde ihnen ein Abdruck genommen, danach wurde ihnen an den hintersten oberen Zähnen ein Metallband um die Zähne gelegt mit einem Steg dazwischen und in diesen Steg eingelassen eine Schraube. Diese Schraube musste ich dann täglich einmal drehen (das war ganz einfach, nix mit Schraubenzieher). jede Drehung war 0.25mm und das solange, bis die gewünschte Dehnung erreicht war (bei Oliver beispielsweise 6 mm, also 24 Tage.) Danach bleibt die Spange noch 6 Monate drin, damit sich die gedehnte Furche wieder verknöchert und das ganze so bleibt.

    Das ist eine relativ einfache, wohl neuere Methode, wie man einen zu schmalen Oberkiefer, durch den dann ein Kreuzbiss entstehen kann, ohne operativen Eingriff dehnen kann.
    Mit etwas Glück ist danach die Zahnstellung in Ordnung und es braucht keine weiteren Therapien mehr.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  4. Hallo, danke für Eure BErichte.

    Das klingt ja gut, dann werden wir das auf jeden Fall machen lassen :prima: , wenns schief geht kann man ja nix verlieren ;-) . Aber normalerweise ist Jasmin ganz zugänglich beim Arzt, wird schon klappen.

    Danke, das du mir das so genau erklärt hast, Männer fragen sowas ja nie :-? .
    Na ja es klingt nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt habe, aber bei einer Vierjährigen :verdutz: ?
    Na ja mal abwarten, aber sie meinte je weiter man das hinauszögert, desto schlimmer wird der Kreuzbiss :bissig: .


    Corinna
     
  5. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Liebe Corinna

    ich habe soeben meinen Fachmann auf der Couch zu Rate gezogen ( ist auch Zahnarzt) und der findet die Idee, einem so kleinen Kind einen Kreuzbiss zu korrigieren 'den grössten Schwachsinn um Geld zu verdienen'.

    Zähne versiegeln ist problemlos und auch sinnvoll, wenn die Kleine Geduld genug hat. Die Zähne werden mit lichthärtendem Kunststoff versiegelt und sind sofort wieder 'einsatzbereit'.

    Unser Teelöffel Senf dazu :)

    Zaza
     
  6. Hallo,

    ich hab von sowas bei einer Vierjährigen auch noch nie gehört und deshalb kam es mir auch so komisch vor.

    Sag mal hast du ein paar Argumente warum man sowas später macht, damit ich dem Zahnarzt wenigstens was dazu sagen kann :wink: .

    Ab wann wäre sowas denn sinnvoll?

    Danke für deine Hilfe

    :schnuller Corinna
     
  7. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hoi Corinna

    Ein Kreuzbiss birgt folgende Probleme: Dadurch, dass die Zähne auf den Höckern aufeinanderstossen können obere und untere Zähne durch die Kaumuskulatur geschädigt werden. Bei bleibenden Zähnen ist eine solche Behandlung absolut angezeigt um Schäden vorzubeugen.

    Milchzähne sind schutzbedürftig, allerdings nicht durch kieferothopädische Behandlung sondern durch kariesprophylaxe.

    Ich würde dem Zahnarzt schlichtweg sagen, dass Du mit der Behandlung nicht einverstanden bist und warten möchtest bis die bleibenden Zähne da sind. Dann kann man schauen, ob immer noch ein Kreuzbiss da ist und gegebenenfalls handeln.

    Alles Gute
    Zaza
     
  8. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Joshua hat auch einen Kreuzbiss, wie ein Zahnarzt bei meinen Eltern letzten Sommer festgestellt hatte, da war er gerade 5 geworden. Er meinte ich solle mit ihm gleich zu einem Kieferorthopäden damit das so früh wie möglich gerichtet wird.
    Also bin ich zuhause dann zur Kieferorthopädin....die meinte dann nee viel zu früh, wir warten noch bis die ersten Zähne rausgefallen sind, und die neuen nachgewachsen sind, es kann sein, daß sich dadurch nochmal was ändert, und danach die Unteren Zähne nicht mehr VOR den Oberen sind ,im moment isses eine hälfte is vorn die andere hinten, so bildet sich genau vorn bei den Schneidezähnen dieses Kreuz.

    Als ihm dann letztes Jahr die beiden unteren Schneidezähne ausgefallen sind, waren die neuen schon komplett dahinter rausgewachsen..somit sind die jetzt ca 1-2mm weiter hinten und dadurch auch HINTER den oberen Schneidezähnen.

    Momentan sind die oberen Schneidezähne am rausfallen, ich warte jetzt ab, wie die neuen rauswachsen...wenn das wieder so verschoben ist, dann werd ich nochmal hingehen mit ihm.


    Zum Versiegeln...das geht eigentlich ganz schnell... wollte das letztes Jahr bei Joshi machen lassen, weil er ja schon 4 permanente Zähne hatte..(2 schneidezähne unten und die permanenten Backenzähne ganz hinten) aber der Zahnarzt meinte, Versiegeln dürfe erst gemacht werden, wenn die Kinder 6 jahre alt sind.. :verdutz:
    Naja das wäre jetzt im Sommer...
     
    #8 yuppi, 28. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2005

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. essen nach zahnversiegelung

    ,
  2. wann darf ein kind nach einer zahnversiegelung essen

    ,
  3. zahnversiegelung rauchen

    ,
  4. nach versiegelung rauchen,
  5. nach zahnversiegelung essen
Die Seite wird geladen...