Fragen an die Spezialisten *g* (vorsicht lang)!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von lucky75, 8. September 2003.

  1. Hallo!

    Kenne Ute´s Seiten inzwischen schon fast auswendig (Kompliment an Ute - sind wirklich sehr informativ und ausführlich, das Beste was ich im Netz finden konnte zum Thema Babyernährung) - nun habe ich aber doch trotzdem eine Frage ud möchte v.a. auch wissen, ob der Essensplan so paßt ....

    Zuerst mal Julian´s (geb. 25.01.200:relievedface: Essensplan, wie er meist angewendet wird ;-) :

    ca. zw. 5/6 Uhr Stillen

    ca. 9 Uhr kleine Port. OGB (derzeit noch mit Reisflocken und ausschließlich Apfel u./od. Banane + Öl)

    ca. 12/13 Uhr Mittags"menü" Gemüse/Fleisch/Reis/Öl
    Minimum sind 1,5 Gläser zu 190 gr. manchmal auch 2!!!

    Kann die Menge nicht ganz genau angeben, da ich manchmal z.B. 1 Glas Pastinaken (od. Kürbis/Reis o.ä. also "reine" Gemüsegläser") m. 1/2 Fleischglas (v.Hipp) + Kartoffelpürre v. Hipp aus dem Beutel m. ca. 50 ml Wasser angerührt gebe (nicht den ganzen Beutel, ist etwa max. die Hälfte, wenn überhaupt)- scheint mir auf jeden Fall, es sind sehr große Portionen. Oft ist er dann sogar noch mit Begeisterung Nachtisch, nämlich Obst (aus Glas), allerdings stoppe ich!!! dann max. nach einem halben 190 gr. Glas.

    ca. 15/16 Uhr OGB (derzeit noch mit Reisflocken und ausschließlich Apfel u./od. Banane aus Glas + Öl) Menge hier unterschiedlich zw. 150 und 200 Gr. in etwa

    18/19 Uhr mit großer Begeisterung Milch-Brei 200 g sind ratzfatz weg...
    (meist Alete Babys erster Milchbrei Grieß - mit Folgemilch aus Reisgrieß)
    Leider gibts den auf Ute´s Seiten viel gelobten "Miluvit mit .." offenbar nicht Österreich.

    zw. 20.30/21 Uhr Stillen

    dann entweder Durchschlafen bis eben 5/6 Uhr od. nächtliches Stillen 1-2 x - leider immer sehr unterschieldich

    Ach ja, wenn Stillen mal nicht möglich ist od. er zu müde für den Brei ist, Papa Babydienst hat oder so - halt in "Ausnahmefällen" - dann trinkt er eine Flasche Milumil 2 (210 ml - wird meist ganz getrunken).

    Bis vor ganz kurzem alles glutenfrei, bis Oma es gut meinte, mit Babykekse v. Hipp .... *grummel*, hat er offenbar gut vertragen, daher bekommt er nun gelgentlich halt welche und knabbert und kaut wie ein "Richtiger" mit seinen 2 Zähnchen unten *gg*.

    Ach ja Trinken, tut er ansich recht viel, normalerweise ausschließlich Wasser leider aus der Flasche (Avent Trinklernbecher wird abgelehnt) - manchmal auch Wasser gemischt mit Fencheltee+Apfelsaft (v. Hipp od, Alete), aber immer nur wenig Saft/Tee mit viel Wasser verdünnt (wenn´s dieses Gemisch gibt, trinkt er noch mehr, als nur beim reinen Wasser ;-)!!).


    Julian ist ansich nicht allergiegefährdet, aber empfindlich/anfällig auf Blähungen, daher muß ich alles blähende eher vermeiden Blumenkohl, Mais z.B. - schmecken würd´s ihm zwar, aber..... Daher gibts nur Karotten, Kartoffel, Pastinaken, Kürbis+Reis und Obst bisher nur Apfel/Banane.

    Ist Birne eigentlich auch blähend?

    Mein Kinderarzt ist auch der Meinung lieber (trotzdem er ansich nicht allergiegefährdet ist) weniger Sorten/Abwechslung, als zuviel ... Obst meinte er genügt im ersten Lebenjahr, oder zumind. bis zum 10. Monat nur Apfel/Banane/Birne und noch irgendwas war´s Marille???? Und an Gemüse, wenn ich mich recht erinnere eher keinen Spinat, "Pasta"-Gläschen u.ä. auch nicht. Ich weiß es leider nicht mehr so genau - ist schon zu lange her!!!! Nächster Termin ist aber eh bald fällig Ende September.


    Julian´s Rhythmus ist zur Zeit (wieder) etwas durcheinander - müssen uns ja auch erst alle wieder auf den Schulrhythmus des großen Bruders einstellen *gähn* und außerdem ist er zur Zeit insgesamt wieder etwas "unrund" - denke typische Altersscheinung "ich will soviel - aber es geht noch nicht so richtig... sitzen, krabbeln, stehen....".

    Nun trinkt er oft nachts wieder öfters Mumi - sowie z.B. die letzten 2 Nächste 2 x nachts (ca. 1-2 Uhr und ca. 4 Uhr), wobei vorgestern hat er das Stillen vor dem Einschlafen verweigert und dann war mir klar, daß er sich früher wieder melden wird - gestern hat er zwar getrunken, aber nicht sehr viel/lang .... (da war auch nur kurze Zeit zwischen Abendbrei und Schlafengehen, aber er war schon soooo müde). Meine Frage, was gebe ich dann zum Frühstück?????? Wenn es u.U. noch relativ früh ist, also z.B. erst 7 Uhr und er Hunger hat? Auch schon den OGB od. Milumil2-Flasche, oder was (möchte dann nicht mehr unbedingt Stillen, da ich eher schon ans Abstillen denke - nur nachts ist es halt noch soooo praktisch *g*).

    So nun noch eine Frage zur "Gluteneinführung" von wegen als "Mono"-Sorte einführen - mah´ komischerweise habe ich mir bei den anderen 2 Kids nicht soviele Gedanken gemacht *g* - liegts am Alter? ;-) - wie gehe ich das am besten an??? Bis jetzt kennt er ja nur ein wenig diese Kekse, die sind aus Weizen.

    Habe mich ja schon umgeschaut, nach Getreide-Instant-Flocken, aber konnte keine von Ute´s Seite empfohlenen in Österreich bis jetzt finden! Nur diese Kölln Schmelzflocken, aber da bilde ich mir ein, von denen wurde hier eher abgeraten???!!

    Den Zwieback v. Milupa glaube ich, aber gibts - hätte aber gerne auch Flocken für den OGB.

    Kann man eigentlich z.B. diese Grießbreie (glaube sind (meist?) aus Weizengrieß) verwenden und anstatt wie empfohlen mit Milch mit Folgemilch anrühren???

    so, nun ist es wirklich sehr, sehr lang und ausführlich geworden und doch mehr Fragen als ich anfangs dachte ;-) (dafür sollten aber alle Infos drin sein *g*).

    Würde mich sehr freuen kompetente Ratschläge, Tipps und Antworten zu erhalten!
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Agnes,

    dann werde ich mal versuchen alle Fragen zu erwischen und zu beantworten :-D

    Eigentlich nicht. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Sehr vernünftig, denn weniger ist meist mehr :jaja: Marille kannst du ausprobieren oder auch mal Aprikose.

    Pasta-Menüs sind meist sehr stark gewürzt und lenken vom klassischen Gemüse-Kartoffel-Brei ab. www.babyernaehrung.de/gemuese2.htm

    Ich empfehle Fertigbreie welche mit Wasser angerührt werden. Meistens muss man Grieß kochen - dann verkocht man die Folgemilch gleich mit. Die Fertigbreie müsste es in unterschiedlichen Getreide- und Fruchtvarianten auch im schönen Österreich geben.

    Außerdem meine ich, für den O-G-Brei wunderbare Dinkel- und Haferflocken gesehen zu haben. Auch Mehrkornbreie sind in Ö erhältlich die als Basis Verwendung finden können.

    Was vergessen?

    Dein Speiseplan ist prima :bravo:
    Ute
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    habe dieses postin gerade gelsen und bin auf diesen Satz gestossen. ich habe ihm auch schon mal so ein Pasdta Menü gegeben. ratz fatz war das ding leer. Wenn man das ab und zu mal gibt ist es doch nixcht schlimm oder? Ansonsten gibt es 5x die Woche GKF Brei, Samstags reis und Sontags was mit nudeln, ok? :???:
     
  4. @ute nochmals

    vielen herzlichen Dank für Deine rasche Antwort :D !

    Hast Du nur zwei Fragen übersehen :bravo: - bei dem Roman kein Wunder *g*.

    Folgendes wüsste ich gerne noch (habe die Absätze nochmals rauskopiert):

    Nun trinkt er oft nachts wieder öfters Mumi - sowie z.B. die letzten 2 Nächste 2 x nachts (ca. 1-2 Uhr und ca. 4 Uhr), wobei vorgestern hat er das Stillen vor dem Einschlafen verweigert und dann war mir klar, daß er sich früher wieder melden wird - gestern hat er zwar getrunken, aber nicht sehr viel/lang .... (da war auch nur kurze Zeit zwischen Abendbrei und Schlafengehen, aber er war schon soooo müde). Meine Frage, was gebe ich dann zum Frühstück?????? Wenn es u.U. noch relativ früh ist, also z.B. erst 7 Uhr und er Hunger hat? Auch schon den OGB od. Milumil2-Flasche, oder was (möchte dann nicht mehr unbedingt Stillen, da ich eher schon ans Abstillen denke - nur nachts ist es halt noch soooo praktisch *g*).

    So nun noch eine Frage zur "Gluteneinführung" von wegen als "Mono"-Sorte einführen - mah´ komischerweise habe ich mir bei den anderen 2 Kids nicht soviele Gedanken gemacht *g* - liegts am Alter? - wie gehe ich das am besten an??? Bis jetzt kennt er ja nur ein wenig diese Kekse, die sind aus Weizen.

    (so 7 Korn usw.. habe ich schon gesehen, aber ist ja dann kein MONO-Getreide mehr - das verwirrt mich jetzt etwas)

    Wäre schön, wenn Du auch noch auf diese Fragen Antworten parat hast ;-) !
     
  5. hallo agnes,

    ich habe mir bei meiner grossen auch viele gedanken über die ernährung gemacht, habe trotzdem einges falsch gemacht. man vergisst nur alles so schnell. wen interessiert noch die babyernährung von daaamals, wenn das baby ein kind geworden ist und andere probleme macht? :?

    1. zum frühstück kannst du ein kleines OG geben, ein kleines milchbrei oder eine kleine milchflasche. so viel, dass er noch appatit auf mittagsessen hat, aber nicht hungern muss.

    2. gluten hast du schon eingeführt, du hast ja weizen gegeben. gluten ist ein bestandteil den man in viele getreidesorten findet, zuständig für das "kleben" der mehle. reis und hirse, was man im brei VOR dem 6. monat gibt, sind beide glutenfrei.

    hast du problemlos 1 glutenhaltige sorte gegeben (weizen), must du nicht mehr auf gluten bei den anderen achten. du kannst sowohl glutenhaltiges, als auch glutenfreies getreide geben. was noch bleibt ist, die einführung restlichen getreidesorten einzeln, um allergien/unverträglichkeiten zu vermeiden und rechtzeitig zu erkennen. führe einfach dinkel, hafer, hirse usw. einzeln ein (also mono) - was du noch nicht gegeben hast und zb. im 7-korn enthalten ist. es hat auch den vorteil, dass der kleine organismus nicht überbelastet wird, durch zu viel neues auf einmal. hast du getreide einzeln eingeführt, kannst du sie auch zusammen geben, zb. als 4-korn oder 7-korn.

    alles klar? :eek:
    gabriela
     
  6. @gabriela

    Hallo!

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Also habe ich das eh´richtig verstanden mit einer Getreidesorte nach der anderen *g*!

    Habe gestern wieder mal bei unserem BIPA, die Babynahrungsmittel durchstudiert, aber die Auswahl an Getreideflocken ist sehr sehr gering (eigentlich konnte ich nur 2 finden, Dinkelbrei (den habe ich jetzt genommen) und Kindergriess (war Weizengriess wenn ich mich recht erinnere) und das wars dann - keinerlei Haferflocken für Babynahrung geeignet... - nur jede Menge an Müsli´s gibts.

    Ach ja Appetit auf Mittagessen und Abendbrei hat immer seeeehhhhrrr viel, wenn dann spart er eher am Nachmittags OGB, was nach der Riesenport. Mittagessen ja auch kein Wunder ist *g*!
     
  7. barbara

    barbara feuerpferd

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien/österreich
    hallo agnes,

    von alnatura gibt es einiges an getreideflocken, die nur angerührt werden müssen. hafer, dinkel, hirse, 4 korn und grieß

    ich hab die immer beim dm gekauft und für o-g-brei und milchbrei verwendet.

    liebe grüße
    barbara
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...