Fragen an alle Katzenhalter....

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Rona Roya, 19. November 2005.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo in die Runde,

    seid mir bitte nicht böse, wenn ich Euch solche Fragen stelle, aber mit Katzen kenne ich mich NULL aus und wir wollen irgendwann für unsere Kinder eine Katze ins Haus holen.

    Derzeit sind wir noch tierlos, dafür hat unsere direkte Nachbarin in der anderen Doppelhaushälfte neun Katzen (dazu einen Hund, zwei Vögel, einen Hasen- aber das ist eine andere Geschichte) und eine Katze von ihr hat leider wohl ein Problem.... sie "kot*t" immer auf unser Grundstück und ich bin vor ein paar Tagen morgens voll in so einen Haufen reingetreten, und mich schüttelts jetzt noch (sorry).

    Meine Frage an Euch Katzenhalter ist nun, wie sieht es eigentlich damit aus? Haben alle Katzen das Problem, daß sie sich hin und wieder mal übergeben müssen? Eine Freundin von mir hat auch zwei Katzen und sie berichtete mal irgendwas davon, daß ihre eine Katze glibberige "Fellbällchen" ausspuckt- ich hab da aber nicht so genau hingehört.....

    Also, ich möchte gerne eine kleine Katze haben- aber ich weiß einfach nicht, ob ich mich mit so einem Problem arrangieren könnte...

    Und wie sieht es mit Zecken aus? Wenn ich schon am Fragen bin....

    Ich würde mich über Antworten sehr freuen!

    :winke:
     
  2. PepperAnn

    PepperAnn Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    El Paso, Texas
    AW: Fragen an alle Katzenhalter....

    Hallo Alexandra,
    ich bin schon seit jahren Katzenbesitzerin und habe noch nie erlebt, das eine meiner Katzen übermässig geko.... hat. Natürlich kommt es hin und wieder mal vor ,denn die aufgeleckten Haare müssen ja irgendwie raus :)
    Das Problem mit Zecken ist auch einfach zu lösen, es gibt mittlerweile gute Mittel mit denen man eine Katze einsprüht oder Tropfen die in den Nacken gemacht werden. Und sollte meine Katze trotzdem mal eine haben, drehe ich sie raus oder der TA macht es.
    LG
    Corinna
     
  3. AW: Fragen an alle Katzenhalter....

    Diese Harre sind Haarballen, derer sie sich entledigen müssen, da sie durchs Putzen zuviele schlucken. Bisher hat Lilly es noch nicht gemacht, aber wir haben sie auch erst seit September.
    Unsere alte Katze hat die früher schon ausgespuckt, aber immer draussen.

    Daher fressen Katzen ja auch gerne Gras, weil das den Brechreiz fördert.

    Ansonsten finde ich "normales" Erbrechen eher ungewöhlich, wenn's nicht die Haarballen sind?!
     
  4. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fragen an alle Katzenhalter....

    Hallo,
    unsere Katze hat ganz am Anfang als wir sie bekommen haben ab und zu gek..... . Allerdings hat da dann der Tierarzt festgestellt, dass sie Würmer hat (ich weiß, hört sich ecklig an). Sie bekam ne Spritze und jetzt alle 3 Monate bekommt sie ne Tablette in Hackfleisch gemischt (das frisst sie wenigstens ganz) und seither war gar nichts mehr. Sie ist das blühende Leben und eine super Jägerin. Ständig liegen angefressene Mäuse vor der Türe! Igitt! Aber das gehört halt dazu.

    Grüße
    Annette
     
  5. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen an alle Katzenhalter....

    Hallo,

    wir haben auch 2 Katzen. Main-Coon-Mix. Sprich Mutter war 0815-Katze - Kurzhaar und Vater Langhaarkater. Bei der einen ist die Mutter rausgekommen und bei der anderen der Vater. Chipsy, die nach dem Vater kommt, ko.. ab und zu mal ein paar Fellhaare aus. Das muß aber sein. Bei der anderen, Mauzi, hab ich das noch nie gesehen. Wir haben die beiden nun auch schon seit über 2 Jahren. Das Ko... kommt alllrhöchstens bei uns 2 - 3 im Jahr vor. Ab und zu geb ich Chipsy auch von Whiskas die Anti-Hair-Ballen. Anscheinend helfen die.
     
  6. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen an alle Katzenhalter....

    Huhu,

    ganz lieben Dank für Eure Antworten!

    Dann scheint es so, als hätte unsere Nachbarskatze wohl Würmer- die Haufen von ihr sind echt abartig groß! Naja...

    Jetzt hätte ich noch eine Frage: was kostet denn eine Katze so ungefähr im Jahr? Nicht, daß ich das davon abhängig machen würde, aber es interessiert mich einfach! Sind die Tierarztkosten bei Katzen sehr hoch? Muß man regelmäßig Wurmkuren beim TA machen lassen, Impfungen und anderes?
    Wäre schon gut, wenn das nicht zu teuer wäre, weil wir ja zu sechst von einem Gehalt leben (mein Mann hat noch einen Sohn aus erster Ehe) und da halt nicht so viel übrig bleibt.

    Viele liebe Grüße
     
  7. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen an alle Katzenhalter....

    und gleich noch eine Frage:

    Können Katzen auch vom Tisch mitessen? Oder muß es Whiskas und Co. sein? Oder reicht auch Trockenfutter allein aus? Milch dürfen sie ja nicht trinken, oder?

    :winke:
     
  8. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen an alle Katzenhalter....

    Das kommt drauf an zu welchem Tierarzt ihr geht. Bei uns gibts da total unterschiedliche Preise. Hier im Ort kostet es über 100 € pro Katze eine Komplett-Impfung zu machen, in der Kreisstadt zahlen wir bei unserem Tierarzt 50 € pro Katze.

    Dann kommt es drauf an, ob Ihr die Katze rauslasst oder sie nur in der Wohnung haltet. Bei reinen Wohnungskatzen braucht man eigentlich keine Tollwut oder Katzenschnupfen-Impfung. Nur wenn man kleine Kinder hat...

    Also, unsere sind reine Hauskatzen, sie werden aber trotzdem komplett jedes Jahr geimpft. Mit allen Impfstoffen die es gibt.

    Bei den Futterkosten kommt es drauf an, was Ihr für Futter füttern wollt. Unsere essen kein Whiskas, kein Felix, kein Sheba. Sie essen vom Aldi die kleinen Shah-Dosen und Cachet-Becher. Beide am Tag zusammen eine Shah-Dose. Eigentlich nicht viel, aber Chipsy wiegt 4.800 gr. und Mauzi wiegt 5.700 gr. und das ist ok für ne Katze. Trockenfutter und Knabbereien kommen natürlich noch hinzu. Trockenfutter ist aber nur Chipsy und sie ist nicht wählerisch.

    Ich empfehle aber 2 Katzen zu nehmen, da sie dann gut miteinander spielen können. Am besten Geschwisterchen. Aber das ist natürlich Eure Entscheidung. Auch ob Ihr sie rauslaßt. Bei uns entstand damals ein Neubaugebiet, und ich hatte einfach Angst daß die beiden unter den Bagger kamen, da sie ja den Lärm von Anfang an gewöhnt waren. Und außerdem ist Chipsy ne total hübsche Katze mit Ihren langen Haaren. Ab und zu dürfen sie aber in den Garten und sie hauen auch nicht ab. Nach spät. 30 Min. sind beide wieder da.

    OK, jetzt hör ich auf, wurde doch etwas lang meine Antwort.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...