Frage zur Vollnarkose

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Alina, 16. August 2012.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Ein sehr guter Freund von mir hat heute eine Vollnarkose bekommen (Darmspiegelung) Und er wollte sich melden, wenn es ihm gut geht. Ich denke das es heut morgen gemacht wurde, und ich sitz hier auf glühenden Kohlen. Wie ist das, was habt ihr für Erfahrungen mit einer Vollnarkose gemacht? Wärt ihr in der Lage gewesen Abends bescheid zu sagen? Oder fühlt man sich dann immer noch wie "überfahren"?

    lg
     
  2. janniksmamie

    janniksmamie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Region Hannover
    AW: Frage zur Vollnarkose

    das kommt immer ganz darauf an wie gut der jenige die Narkose verkraftet. ich war z.B. immer recht schnell wieder fit, mein Sohn hat jetzt gerade den ganzen Tag in den Seilen gehangen.
    Vielleicht war die Spiegelung auch gar nicht heute morgen, sondern wurde wegen einem Notfall auf heute nachmittag verschoben...
     
  3. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zur Vollnarkose

    Also ich bin morgens um 8 operiert worden ... 4 Stunden lang. Ich war also um 12 fertig. Irgendwann gegen 15 Uhr bin ich halbwach und total dudelig vom Aufwachraum zurück in mein Zimmer geschoben worden. Da hab ich auch noch mal ne halbe Stunde gedöst und anschließend zum Telefon gegriffen.
    Ich war dann da also zu telefonieren fähig ... aber frag bitte nicht, wie! :mrgreen: Die erste, die ich erreichte, war meine SchwieMama und die meinte kichernd, ich soll die Wolle mal ausm Mund nehmen und weniger saufen. :hahaha:

    Bei einer Darmspiegelung sind die Narkosen im Allgemeinen nicht so tief und auch bedeutend kürzer als bei meiner riesen OP. "Eigentlich" sollte er damit längst durch sein.
    ABER ... jeder Mensch reagiert eben anders und vielleicht ist ihm noch schlecht oder sowas.
     
  4. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zur Vollnarkose

    Stimmt, es kann auch verschoben worden sein... puhhh... der Abend ist ja noch jung. Und viell. schläft er auch einfach schon. Weil - geschafft oder so ...

    Danke schon mal an euch :bussi:

    lg
     
  5. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zur Vollnarkose

    Es kommt auch immer drauf an, was für ein Medikament verwendet wurde. Bei einer Magenspiegelung gibts häufig Dormicum, da ist man dann ein bissl weg - aber auch recht schnell wieder da (verglichen mit einer normalen Narkose).

    LG,
    Mullemaus
     
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zur Vollnarkose

    Ich hatte bei der Magenspiegelung Dormicum, es wurde aber Propofol nachgespritzt. Ich war nach 30 Minuten wieder voll da. Nach 1 Stunde durfte ich aufstehen und nach Hause gefahren werden. Telefoniert habe ich da schon :nix:

    Aber das ist immer unterschiedlich. Vielleicht wurde ja noch was direkt gemacht.
     
  7. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zur Vollnarkose

    Er hat sich noch nicht gemeldet *tieeeefeinatmen* Es ist alles ok .... :ommmm:
     
  8. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zur Vollnarkose

    Ich sollte öfter vom "Teufel" sprechen... keine 10min nach diesem Posting kam die "erlösende" SMS... ich weiß das es kein schwerer Eingriff war, da ich aber sonst keine weitere möglichkeit hatte etwas zu erfahren, bin ich einfach nur froh, das es ihm gut geht und er wieder Zuhause ist.

    lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...