Frage zur Trinkmenge??

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Conny L., 3. Oktober 2010.

  1. Conny L.

    Conny L. Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu weit weg von den Bergen
    Liebe Alle,

    ich bräuchte eure Hilfe: meine Kleine ist nun 8,5 Monate und wir sind schwer beschäftigt mit der Umstellung auf Beikost bzw. generell Abstillen und Umstellen. Meine Sorge ist, dass sie zuwenig trinkt, ich weiß aber auch nicht, wieviel sie in dem Alter trinken sollte:(
    Derzeitiger Tagesablauf:
    gegen 8: 10 Min. Stillen
    gegen 10 bis 10:30: 20 Min. Stillen
    zw. 12 und 13 Uhr: Brei mit angebotenem Wasser (nimmt kaum etwas)
    gegen 15 Uhr: Obstbrei, Wasser angeboten, 20 Min. Stillen
    gegen 17 Uhr: 10 bis 20 Min. Stillen
    zw. 19 und 20 Uhr: Milch-Getreidebrei, Wasser wird angeboten, nimmt kaum etwas
    gegen 22 Uhr: 20 Min. Stillen
    nachts nach Bedarf Stillen
    Sie spielt lieber mit dem Becher, wie dass sie trinken würde. Ich weiß leider nicht, wie ich das in den Griff bekommen soll....:rolleyes:
    Danke für Tipps!
    Liebe Grüße
     
  2. lausemaus

    lausemaus on the rocks

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    im schönen Oberbayern
    AW: Frage zur Trinkmenge??

    :winke:

    es ist doch immer wieder schön zu lesen, dass fast überall mit den gleichen Problemen gekämpft wird.

    Zum Einen bekommt dein Baby durchs Stillen bestimmt noch genügend Flüssigkeit und zum Anderen dauert es meiner - na ja sehr dürftigen - Erfahrung (mein Sohn ist 10 1/2 Monate alt und ich hab nur den einen) nach einfach, bis sich die Kleinen an andere Flüssigkeit gewöhnen.

    Ich hab von einer Bekannten den Tipp bekommen, nicht ständig mit dem Fläschchen hinterher zu rennen, sondern genau wie beim Essen zu einigermaßen "festen" Zeiten Trinken anzubieten. Bei uns funktioniert das, mein Sohn ist der Ansicht, wenn er Hunger hat, dann will er was zu essen (und nix zu trinken hinterher) und wenn er Durst hat, hat er Durst. Seitdem ich das so mache, hat sich die tägliche Trinkmenge erheblich gesteigert.

    Aber so oder so, das klappt mit der Zeit bestimmt!

    Liebe Grüße
    Alex
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Frage zur Trinkmenge??

    Hallo,

    1. was hast Du denn schon ausprobiert um die Beikost und das Trinken von Wasser attraktiver zu machen
    2. bitte die Gewichtsentwicklung wenn ich Tipps geben soll will ich es genau wissen :mrgreen:

    :winke:
     
  4. Conny L.

    Conny L. Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu weit weg von den Bergen
    AW: Frage zur Trinkmenge??

    Sorry, liebe Ute, das hätte natürlich gleich mit bei meiner Frage rein gehört...:)
    Gewichtsentwicklung:
    12.1. Geburt: 3300 g
    U2: 3100 g
    U3: 3860 g
    U4: 5550 g
    U5: 7200 g
    und gerade eben: 9500 (allerdings im Schlafi)
    Leider hab ich mich wohl unklar ausgedrückt: sie isst mittags ihr Menü (Gemüse-Kartoffel-Fleisch angereichert mit 1 Teel. ÖL, ca 190 g insgesamt), nachmittags kaum Obst, abends bekommt sie Milch-Getreidebrei (Alnatura Dinkel-Milchbrei, aus 130 ml Wasser, 40 g Flocken).
    Mir geht es wirklich darum, sie zum Trinken zu bekommen und ich weiß leider überhaupt nicht wie....:ochne: (und beim Obst bin auch noch ned wirklich weit...)
    Danke für Tipps und liebe Grüße
    Conny
     
  5. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: Frage zur Trinkmenge??

    Trinkt sie aus dem Becher oder aus der Flasche?
     
  6. Kätchen

    Kätchen Tourist

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Augsburg
    AW: Frage zur Trinkmenge??

    Hallo Conny,
    da meine Maus (6,5 Monate) aus der Schnabeltasse auch noch nicht trinken möchte, gebe ich ihr das Saftschorle (50:50 Babysaft:Wasser) immer noch mit der Sauger-Flasche (Wasser bzw. Tee mag sie gar nicht - da schüttelt es sie richtig :ochne:).
    In unserer Krabbelgruppe gibt es noch drei weitere Kinder die auch noch mit dem "Sauger" trinken obwohl sie schon ca. 1,5 Jahre alt sind.
    Ich probiers halt immer wieder mal mit der Schnabeltasse - nicht aufgeben :winke:.
    Habe gelesen dass Mindest-Trinkmenge 500 ml ist, aber Milch mitgerechnet.
    Lieben Gruß
    Kätchen
     
  7. Conny L.

    Conny L. Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu weit weg von den Bergen
    AW: Frage zur Trinkmenge??

    Nun ja, ich habe es bis jetzt mit einer NUK-Trink-Lerntasse versucht (da ist ein Gummisauger dran, aber nicht so einer wie an einer Milchflasche, andere Form) und mit einer Stehauf-Tasse mit 2 Henkeln (ohne Sauger). Mit beidem spielt sie lieber oder lässt das in den Mund geflossene Wasser sehr schnell wieder in die Freiheit auf ihr Lätzchen oder Pullover....
    Ich versuche es allerdings auch meist wie empfohlen zu den Mahlzeiten und renne ihr nicht mit dem Getränk hinterher.. Nun werde ich es erstmal mit Wasser und Spritzer Saft versuchen und die Trink- von den Mahlzeiten trennen... vielleicht klappt es ja so ;-))
    Ach ja: sie hat noch nie ein Fläschchen bekommen, es bestand eigentlich keine Notwendigkeit, sie daran zu gewöhnen.... immer nur frische Mumi
    Liebe Grüße und DANKE
    Conny
     
  8. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    AW: Frage zur Trinkmenge??

    Hallo Conny,

    Nia trinkt auch nicht viel aus der Flasche. Vor allem nicht, seit sie vorgestern festgestellt hat, dass man in die Trinklernflasche reinpusten kann, es Blubberbläschen gibt und durch den Druck dann der Tee aus der (auslaufsicheren) Flasche spritzt. Das meiste davon lief natürlich sofort aus dem Mund raus.
    Ich habe es heute Mittag mal mit einem Löffelchen probiert, nachdem sie nach einiger Zeit mal wieder gepustet statt gesaugt hat. Ich habe ganz bewusst einen andersfarbigen Löffel genommen. Es ist zwar mühseelig, hat aber geklappt. Als sie satt war, hat sie vom Essenslöffen nichts mehr genommen, vom Trinklöffel aber schon. Vielleicht probierst du es auch mal so?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...