Frage zur natürlichen Empfängnisverhütung

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von FriMa, 18. April 2005.

  1. Hallo an die Experten,
    ich habe vor einiger Zeit mit der Pille aufgehört - nicht wg. direktem Kinderwunsch, sondern weil ich die Hormone einfach satt hatte. Nun führe ich eine Tabelle, wie auch schon vor der Schwangerschaft (damals allerdings, um schwanger zu werden).
    Ich habe festgestellt, dass sich meine "Ergebnisse" irgendwie nicht vereinen lassen: d. h. die Zervixschleim-Untersuchung liefert ein völlig anderes Ergebnis für die fruchtbaren Tage als die Temparaturmessung. Der Zyklus beträgt 30 Tage, nach 12 Tagen wird der Zervixschleim "spinnbar", aber wenn der Eisprung kommt (deutlicher und sprunghafter Temparaturanstieg um 5 Zehntel) - erst am 21. Tag oder noch später - ist (fast) gar kein Schleim mehr da.
    Kann es sein, dass es deshalb damals so lange gedauert hat, bis ich schwanger wurde? Allerdings habe ich damals nur Temperatur gemessen und nicht auf den Zervixschleim geachtet.
     
  2. Hallo Peggy,
    das ist ja ganz schön verzwickt - passt gar nicht so richtig ins Schema.
    Ist da bei Dir regelmäßig in jedem Zyklus so oder nur manchmal?
    Die Temperatur kann ja durch einige Faktoren beeinflusst sein zB. Schlafmangel, Stress, Krankheit usw.
    Auch beweist eine Phase mit spinnbarem Schleim nicht unbedingt einen Eisprung, kann aber.
    Auf alle Fälle solltest Du die Tage zwischen Schleim und Erhöhter Temperatur als fruchtbar annehmen ( um sicher zu gehen sogar bis 3 Tage nach Temperaturanstieg).
    Als Ergänzung zur Temperaturkontrolle und Schleimbeobachtung kann man ja noch den Muttermund selbst untersuchen - das ist aber nicht jedermanns /-fraus Sache und erfordert doch einige Übung und Erfahrung. (Ich hab ungefähr 2 Monate gebraucht.) Durch meine Schichtdienste war meine Temperaturkurve doch nicht immer so aussagekräftig aber durch die Selbstuntersuchung konnte ich die fruchtbaren Tage doch sehr sicher eingrenzen.
    An den fruchtbaren tagen wird der MM weich und etwas weiter, während er an den unfruchtbaren hart und verschlossen ist.
    Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

    LG Doreen
     
  3. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Habe leider keine Erfahrung, es gibt aber mit Sicherheit im Internet ein Forum speziell zum Thema NFP.
    Liebe Grüße
    Mana
     
  4. @Doreen: So viele Zyklen hatte ich noch nicht seit Absetzen der Pille. Vielleicht wird das auch wieder anders.
    Fakt ist, dass der etwas längere Zyklus schon vor der Schwangerschaft so war und dass meine FÄ beim Ansehen meiner Kurve von einem verspäteten Eisprung gesprochen hat. Wir wollten das ggf. mit Hormonen behandeln, ihn "vorverlegen", hatten schon einen Termin - aber zu dem war ich dann schon in der 4. Woche.
    :)

    Meine Temperaturkurve ist wie im Lehrbuch, mein Tagesablauf sehr regelmäßig.
    Muttermunduntersuchung mache ich (noch) nicht, ist glaube ich nicht so mein Ding.:verdutz:

    Im Internet gibt es zwar einiges zu NFP, aber ich habe leider nichts zu dieser speziellen Frage finden können.

    Nun, dann werde ich das erstmal weiter beobachten.
     
  5. Beobachten ist immer gut ;-) - ist bloß blöd, wenn man auf keinen Fall schwanger werden möchte und dann nicht genau weiß woran man ist.
    Vielleicht kannst Du ja Deiner FÄ nochmal Deinen Temperaturkurve verbunden mit den Schleimbeobachtungen zeigen, evtl. kann sie Dir noch was dazu sagen.

    Hier noch ein Link zu einem Buch zum Thema:

    www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3451239833/qid=114086799/sr=8-1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-984596-0788824

    Es ist jetzt nicht ganz so toll geschrieben, enthält aber doch ein paar sehr interesente Infos.

    LG Doreen
     
  6. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    Hallo Peggi,
    Deine jetzige Methode währe mir zu Unsicher...
    hast du schonmal darüber Nachgedacht ein Persona zu benutzen. Ich habe eines seit 4 Jahren und komme sehr gut damit zurecht, nachdem Hormone bei mir Migräne verursachen und die Spirale verrutscht ist, ist das eine gute lösung gewesen.
    Du greift damit nicht in die vorgänge deines Körpers ein und mußt ledigtlich 8 Tage im Zyklus einen Urintest machen...

    http://www.meinpersona.de/

    Kannst ja mal schaun, wenn du fragen hast, nur zu.

    LG Katja
     
  7. Mit Persona hab ich mich schon beschäftigt, Bekannte gefragt und im Internet gesucht.
    Die "Trefferquote" überzeugt mich nicht. Statistisch gesehen nimmt es sich nichts mit der kombinierten NFP - ist allerdings sehr teuer. Um einiges teurer als die Pille z. B.
     
  8. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ich dachte gerade persona ist so unzuverlässig, wenn man nicht schwanger werden will:verdutz: Dagegen soll doch die Temperaturmethode in Kombination mit der Zervixbeobachtung sogar sicherer sein als die Pille?


    Hab grad nachgelesen. auch auf der HP von Persona stehen bloß 94 % Sicherheit. Das ist seeehr schlecht, im Vergleich zu anderen Methoden

    Gruß
    Jill
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...