Frage zur Impfung

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von nine, 13. Dezember 2005.

  1. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    ich weiß nicht ob es hierher gehört, aber wusste jetzt nicht ganz wohin damit. Bin etwas durcheinander. Da ich stille, war ich mir erst unsicher ob ich mich überhaupt impfen lassen darf- kann. Dieses Jahr ist noch meine Auffrischungsimpfung TDP fällig. Mein Hausarzt würde mir die Tetanus und Diphterie Impfung und nach einer Woche die Polio Impfung machen. Nach erkundigen, hat man mir nun gesagt ich solle mir am besten die 4-fach Impfung TDP Und Keuchhusten von unserem Kinderarzt geben lassen. Damit der Säugling geschützt ist. Nachdem ich meinen Hausarzt nach Keuchhusten gefragt habe, sagte er die machen die gar nicht. Was mache ich jetzt am Besten. Und kann der Kinderarzt mich impfen, weiß einer ob das möglich ist. Und ist es so wichtig die Keuchhusten Impfung zu bekommen. Mir sind einige Fragen aufgekommen. Vor allem wieso geht es nicht gleich als 3-fach Impfung.
    Bin über jede Aufklärung dankbar.
    lg
    nine
     
  2. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Frage zur Impfung

    Hallo,

    also ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass der KiA auch Erwachsene impfen darf - ich hab mich von Annas KiA Rötelnimpfen lassen, als sie die zweite 5fach-Impfung bekam.

    Nach der Rötelnimpfung hatte ich "Impf-Röteln":
    drei Tage lang ging es mir hundeelend, dazu rote Flecken am Rumpf, geschwollenen Lymphknoten am Hals, Mega-Halsschmerzen.

    Der Arzt vermutete, dass ich schon mal Kontakt mit dem Rötelnerreger hatte, weshalb mein Körper auf die Impfung ganz doll reagiert hat.

    Ich glaube auch, dass ich als Kind Röteln hatte. Aber mein Titer war in der 1. SS so niedrig, dass ich das Risiko für die 2. SS nicht nochmal eingehen wollte - zumal ich ja ins Ausland gezogen bin und ehrlich gesagt dem hiesigen medizinischen Apparat etwas skeptisch gegenüberstehe, also nicht unbedingt hier an Röteln erkranken wollte :nix:

    Aber Röteln haben ja nichts mit den bei Dir anstehenden Impfungen zu tun.
    Ich für meinen Teil würde wohl die TDP in Kombi mit Keuchhusten machen lassen - WENN der Schutz dann auch wirklich für das Baby reicht UND das Risiko von "Folgen" wie meinen Impfröteln nicht so groß ist. Mit zwei kleinen Kindern kannst Du sowas wirklich nicht gebrauchen!

    Darüber würde ich mich wirklich ausführlich informieren.
    Vielleicht weiß hier ja auch sonst noch jemand darüber Bescheid?

    Auf die Schnelle spuckt Google zu Keuchhusten u.a. das aus, aber da geht es wohl immer nur um die Baby-/Kinderimpfung:
    http://www.impfschaden.info/index.htm?/keuchhusten_impfung.htm

    Viel Spaß beim Weitergooglen und alles Gute, :winke:
     
  3. AW: Frage zur Impfung

    Das mit der Keuchhustenimpfung würde ich mir überlegen, weil die Impfung nicht gegen eine Infektion schützt sondern hauptsächlich gegen einen starken Erkrankungsgrad. Heißt, Du kannst Dich trotzdem mit Keuchhusten anstecken und ihn auch weitergeben, die Erkrankung wird larviert und das ist in meinen Augen eine größere Gefährdung des Säuglings, wenn Du einen kleinen Husten hast und gar nicht weißt, dass es Keuchhustenerreger sind.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...