Frage zur Frühgeburt

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Sane, 30. Juli 2005.

  1. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    Hallo,

    wir überlegen ob wir nicht noch eins bekommen :)

    Nun habe ich eine Frage.

    Anna kam 10 tage vor dem errechneten Geburtstermin,Johanna 14 Tage und Emely 4 Wochen zu früh.
    Emely wollte sich schon in der 32 Woche auf den Weg machen.Muttermund war da schon total verstrichen und 2 cm auf :-? Durch Wehenhemmende Mittel konnten wir es herauszögern bis in die 36 woche.Ich hatte Dienstag mit den Tabletten aufgehört und sofort gingen die Wehen los.Und zirca 18 Stunden später nach der letzten Einnahme war sie da.

    Muß ich jetzt damit rechnen wenn ich noch eins bekomme das es wieder eine Frühgeburt wird?Mein Muttermund ist seit einer Konisation verkürzt.
    Das sind meine bedenken wegen einer weiteren SSW.

    LG
    Sandra
     
  2. :respekt:

    Kann Dir zwar nicht weiterhelfen, aber ich finde es gut!
     
  3. Dannie und die 4 Zwerge

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Braunschweig
    Hallo Sane,

    beim 1.Kind hatte ich auch schon früh einen verkürzten Mumu, dank Ceclage und viel Ruhe (Dauerliegen) habe ich es bis in die 38. Woche geschafft, bei den Zwillingen hatte ich das gleiche Problem, starke Wehen ab 31. Woche mit Wehenhemmer und Cerclage und strengem Liegen in der Klinik habe ich es bis in die 36. Woche geschafft...tja, und beim 4. Kind war alles in Ordnung:) , hatte zwar zwischendurch Wehen (schon in der 23. Woche), die aber doch nicht schlimm waren und trotz "Stress" mit 3 Kleinkindern zuhause habe ich es bis in die 39. Woche geschafft:bravo: ..meine Hebi und der Gyn. sagten, eine Veranlagung zu wiederum frühen Wehen wäre zwar gegeben, aber trotzdem heisst es auch "neues Spiel, neues Glück";-)
    ...also nur zu und viiiiel Glück wünscht dir herzlichst Dannie:prima:
     
  4. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    Dannie na dann kann ich ja jetzt los legen :bissig:

    Nee aber die Angst ist ja da das es wieder eine Frühgeburt wird.

    Stefan danke schön für deinen Respekt aber ich finde es schön Kinder zuhaben und irgendwie wünsche ich mir noch ein 4.

    :winke:

    Sandra
     
  5. Dannie und die 4 Zwerge

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Braunschweig
    Hallo Sane!

    Aber wie du schreibst hattest du ja gut auf die Wehenhemmer reagiert, solange du sie genommen hast...und 36. Woche ist ja eigentlich kein Problem, oder ging es eurer Kleinen nicht gut?

    Wenn du einen guten Frauenarzt hast, wird er dir sicher kompetent zur Seite stehen, dir evt. in der SS eine Haushaltshilfe verordnen, Magnesium verschreiben, evt. eine Cerclage setzen (falls 2 cm Mum dazu ausreichend sind:-? ) und du wirst es bestimmt schaffen, das Baby ausreichend lange zu halten...ich drück dir jedenfalls jetzt schon alle Daumen:prima: ! Nur Mut!!!
     
  6. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    Wow.....

    Liebe Grüße und viel Spaß beim üben!!:nix:
    Cathrin
     
  7. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Liebe Sandra,
    nach Deiner Vorgeschichte ist die Wahrscheinlichkeit wegen des verkürzten Muttermundes und der Wehenneigung liegen zu müssen sehr hoch. Wie Du jedoch aus den Antworten sehen kannst, ist es eine neue Schwangerschaft und kann auch völlig anders laufen. Ich würde Dir empfehlen auf alle Fälle rechtzeitig Unterstützung für den Haushalt und die Kinder zu organisieren, homöopathisch würde ich sehr früh mit der Einnahme von Bryophyllum 50% (Weleda) 5x1 Msp./am Tag beginnen und falls Du eine Hebamme mit Akupunktur Kenntnissen kennst, ist das auch sehr hilfreich.
    Ich drücke Dir sehr die Daumen!
     
  8. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    Danke schön
    Ich hatte Bryophyllum schon bei emely und meine Hebi die ich nehmen werde macht auch Akkupunktur.
    Meine Fa ist auch fest davon überzeugt.Sie arbeitet mit den zwei Hebis zusammen.
    Naja ich denke mal wenn ich weiß das ich zu einer Frühgeburt neige kann ich auch besser alles organisieren.
    Wir werden sehn was passiert ;-)

    LG
    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...