Frage zum Erziehungsgeld

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Fidelius, 4. April 2004.

  1. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nicht das ich das noch nie beantragt habe....aber könnt ihr mir bitte mal sagen, zu welchem Zeitpunkt berechnet wird, ob man überhaupt welches bekommt??
    Die Anträge gibt man ja erst ab, wenn das Kind da ist und welcher Zeitraum wird berechnet??
    Ich habe heute mit einer Freundin gesprochen, die gerade ein Kind bekommen hat, und die bekommt kein Erziehungsgeld, weil sie über der Grenze von 30.000 Nettoeinkommen liegen.
    Wird das berechnet, wenn beide noch arbeiten oder, erst, wenn man mit dem Kind zu Hause ist und nur noch einer arbeitet??


    LG Carina
     
  2. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Carina,


    das wird erst berechnet, wenn Du mit dem Kind zu Hause bist.Da muß der Mann schon richtig viiiiel Geld mit nach Hause bringen, das man es gar nicht mehr bekommt :jaja:
    Es fällt ja nicht weg, wenn Du die Einkommensgrenze übersteigst sondern wird dann anteilig brechnet.


    GLG
     
  3. massgebend ist das jahr VOR der geburt des kindes, so viel ich weiss. ich hatte irgendwo ein link dazu, finde ihn leider nicht, aber du kannst auch googlen. die kinder die du hast werden angerechnet und erhöhen die verdienstgrenze um schlagmichtot prozente. deine freundin hat wohl das erste kind und hat im jahr vor der geburt auch gearbeitet und wahrscheinlich gut verdient? vielleicht liegt es daran?

    :winke: gabriela
     
  4. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Ich meine, die ersten 7 Monate wird nach dem Einkommen im Jahr VOR der Geburt berechnet, es sei denn, daß sich das Einkommen im Folgejahr (= Jahr der Geburt) um mehr als 20 % verändert.
    Danach gilt das Einkommen des Jahres der Geburt.

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  5. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :eek: :eek: :eek: was denn nun??

    Puhh ist das schwierig...

    @ Gabriela:
    Ja sie hat das erste Kind und vorher Vollzeit gearbeitet!Ihr Mann ist Arzt. Die haben bestimmt einiges an Geld gehabt :jaja:

    Aber ich frage ja auch aus eigenen Interesse :-D

    Ich arbeite z. Z. voll und Claas, wenn alles gut geht ab 1.5. auch.
    Ab Januar reduziere ich meine Stunden auf 28,5. wenn ich dann angenommen schwanger bin und nächstes Jahr mein Kind bekomme, kriege ich Erziehungsgeld oder nicht???

    Da ist doch irgendwas geändert worden oder??

    LG Carina
     
  6. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    die Einkommengrenzen sind ziemlich runtergesetzt worden.

    Es zählt das nur Einkommen des Vorjahres Deines Mannes, sofern Du nach der Geburt nicht wieder arbeitest. Am einfachsten ist es auch, wenn schon ein Steuerbescheid des Vorhares vorliegt, dann muss man nicht mehr so viel nachweisen (Werbekosten usw.).

    Hier mal der aktuelle Erziehungsgeldrechner: http://www.lvf.bayern.de/erziehungsgeld/rechner/rechner.html

    :winke:

    Conny
     
  7. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Oh ja danke Conny, das ist gut. Muß ich heute abend mal in Ruhe machen.

    Aber ich wohne ja nicht in Bayern....ist das wohl egal???
     
  8. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Ist ein Bundesgesetz :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...