Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von zwillingsmama, 20. Januar 2014.

  1. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also erstmal würd ich gern wissen, wie eure Erfahrungen waren, wenn ihr das elterngeld gesplittet habt?ich hab die Befürchtungen, dass wir dann steuern nachzahlen müssten.

    wie waren eure Erfahrungen damit?

    und dann würd ich gern mal wissen, wer von euch landeserziehungsgeld bekommen hat.Ich hab bedenken, ob wir dann nicht 2 Monate gar kein Geld kriegen würden, wenn mein mann die 2 Vätermonate nicht nimmt.weiß da einer was konkretes?
     
  2. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    AW: Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

    Ich habe mir das Elterngeld auf ein Jahr auszahlen lassen und mir dann mit einem Teil des Mutterschaftsgeldes in einen Rentenfond angelegt. Nach einem Jahr habe ich es dann monatlich wieder ausgezahlt, so hatte ich wirklich 24 Monate jeden Monat das gleiche auf dem Konto.
    Lässt man das Elterngeld vom Jugendamt splitten, ist der 13. Monat meist ein recht kleiner Betrag, da es die Hälfte vom 1. Monat ist und man dort anteilig auch Mutterschaftsgeld bekommen hat. Außerdem bekommt man die Raten nur bis zun 22/23 Monat ausgezahlt, da wegen des Mutterschaftsgeldes keine 12 Monate Elterngeld ausgezahlt werden.
     
  3. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

    sonst keiner elterngeld bzw. landeserziehungsgeld?!:(
     
  4. Sunny

    Sunny Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Irgendwo im nirgendwo
    AW: Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

    Wegen Steuerrückzahlung kann ich dir nichts sagen, da wir soweit noch nicht sind. Habe das EG auf 1 Jahr genommen, mein Mann nichts. LEG hab ich jetzt erst im Januar bekommen, d.h. November und Dezember hattenwir nur das Kindergeld.
     
  5. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

    weil dein mann keine elternzeit genommen hat?
     
  6. Sunny

    Sunny Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Irgendwo im nirgendwo
    AW: Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

    Ja ich glaub. Im Antrag stand dass das LEG erst im 15 Monat bezahlt wird.
     
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

    Mit LEG habe ich keine Erfahrung, aber Du zahlst beim Elterngeld nicht mehr Steuern wenn Du es splittest.
    Du zahlst auf den Betrag Steuern, nicht auf die Länge.

    Bei 12 Monaten beantragtem Geld kommt im ersten Monat gar nix, im zweiten ein wenig und von den restlichen 10 Monaten kannst Du mit fast einen halben bis ganzen Monat Steuerbelastung rechnen. Bleiben also am Ende 9 Monate übrig.
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Frage zum Elterngeld bzw. landeserziehungsgeld

    Wie kann man das den sagen, wenn man gar nicht das Einkommen und die Steuerklasse des Partners kennt und auch nicht die Höhe des Elterngeldes? Zur Steuerbelastung kann es hier leider keine verlässliche Aussage geben, da die Steuerbelastung von vielen Faktoren abhängt. Wie werdet ihr veranlagt, welche Steuerklasse hat Dein Mann, wie hoch ist das Einkommen Deines Mannes, wie hoch ist das Elterngeld das kommt, was habt ihr an Werbungskosten, Sonderausgaben, außergew. Belastungen die man gegen rechnen kann?

    Macht ihr die Steuer selbst oder habt ihr jemanden dafür, wenn ja kann derjenige es ganz leicht ausrechnen.

    Lg
    Su


     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...