frage zu scharlach

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von mamagaz, 16. Dezember 2005.

  1. hallo zusammen,

    ich hab mal eine frage zu scharlach und der erneuten ansteckbarkeit:

    bei florian wurde montag dieser woche scharlach im anfangsstadium durch einen streptokokken-schnelltest beim kia festgestellt, er klagte über schluckbeschwerden... er nimmt seit montag bis nächste woche donnerstag infectobicylin (penicillin). laut kia von heute kann er am montag wieder in die kita. jetzt weiß ich, daß da der scharlach umgeht, evtl. hat er sich auch dort angesteckt.

    kann er sich da gleich wieder neu mit scharlach anstecken, oder ist er erstmal resistent? kann ich ihn guten gewissens gehen lassen? er war jetzt so lange raus (nicht nur die eine woche, sondern auch wegen der geburt von felix, in deren folge er wochenweise bei den großeltern war)...

    viele grüße
     
  2. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    AW: frage zu scharlach

    Also da wir mit Scharlach SEHR vorbelastet sind, würde ich sagen, dass er sich eigentlich gleich wieder anstecken kann. Die Scharlacherreger sind wohl nicht jedes Mal die gleichen und deshalb ist er auch nicht 100% resistent dagegen. Man kann die Krankheit ja auch immer wieder bekommen.
    Jana hatte insgesamt 5 x hintereinander Scharlach im Abstand von 2 Wochen bis zu einem Monat. Scharlach - Penicillin - Krankheit ausgeheilt (wir haben das immer abklären lassen vom KiA) - Darmflora wieder aufgebaut - wieder Scharlach.
    Erst seit wir bei einer Homöopathin in Behandlung sind hat das ein Ende genommen.

    Ich wäre da also ziemlich vorsichtig...

    Steffi
     
  3. AW: frage zu scharlach

    Wenn er sich im Kiga angesteckt hat und diesen Erreger gerade auskurier hat, dann sollte er auch immun sein. Aber es gibt in der Tat mehrere Streptokokken-Stämme, die Scharlach hervorrufen können. Ich habe noch drei gelernt, aber mittlerweile sind es wohl viel mehr. Insofern kann man also öfter Scharlach bekommen.
    Was Steffi von Jana beschreibt finde ich aber schon eher ungewöhnlich.

    Kurz vor Weihnachten würde ich in vielleicht die paar Tage daheimbehalten, wenn das für Dich möglich ist.

    Liebe Grüße
     
  4. AW: frage zu scharlach

    danke, ihr beiden.

    was ich oben vergessen hatte: er nimmt noch bis einschl. donnerstag penicillin, dann kann ich doch eigentlich davon ausgehen, daß solange die keime keine chance haben, oder? hatte vor, ihn bis einschl. mittwoch in die kita gehen zu lassen, da auch nicht seine gruppe betroffen ist.

    hm, ich überlege mal noch und google ein bißchen. blöd, daß ich die kiä vorher nicht mehr fragen kann, weil wochenende ist.

    lieben gruß
     
  5. AW: frage zu scharlach

    Doch kann er und es gibt wesentlich mehr als drei oder vier verschiedene Streptokokken Stämme, hat mir vor Jahren der Kia schon erklärt, es sind so viele Stämme mutiert, dass man es nicht mehr genau sagen könne.

    Meine grossen Kids hatten in einer Wintersaison 6 mal Scharlach, erst als die ganze Familie AB genommen hat, war der Spuk vorbei.

    Man kann nicht immun werden, sollte aber IMMER mit AB behandeln alles andere ist schon grob fahrlässig wegen der Folgekrankheiten.

    Man sagt in der REgel, dass ein Kind nicht mehr anstecken ist 24 - 48 Stunden nach der ersten AB Gabe.

    Ihr könnt es übrigens noch alle bekommen !

    Gute Besserung
    Sabine
     
  6. AW: frage zu scharlach

    auch wenn er aktuell (und bis donnerstag) noch penicillin nimmt?
     
  7. AW: frage zu scharlach

    hm, dann wär er ja logischerweise geschützt, da hast du recht.

    Mal abwarten, was Anke sagt?! Die wirds wissen !
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: frage zu scharlach

    Solange er AB nimmt, ist er geschützt, da haben die Streptokokken keine Chance.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...