Frage zu Ohrentropfen

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Fanni, 30. Juli 2010.

  1. Unsere Tochter hatte letzten Freitag über Ohrenschmerzen geklagt, woraufhin wir aufgrund geschlossenem Kinderarzt in die HNO-Notfallambulanz gefahren sind. Dort wurde festgestellt, dass ihr schmerzendes Ohr total verstopft ist. Nach der erforderlichen Spülung musste die Ärztin feststellen, dass auf dem Trommelfell kleine Bläschen sind und verschrieb ihr abschwellendes Nasenspray und Ohrentropfen. Das Nasenspray konnte ich nicht ganz nachvollziehen, da sie weder an einer schniefenden noch verstopften Nase litt. Aber die Ärztin versicherte mir, dass ich es geben muss um die Gänge frei zu halten. Dies habe ich aber nach 5 Tagen abgesetzt.

    Meine Frage zu den Ohrentropfen. In der Verpackung finde ich keinen Hinweis über die Behandlungsdauer, nur die Aussage, dass diese nur nach Rücksprache länger als 14 Tage erfolgen sollte. Die Ohrentropfen beinhalten Antibiotika.

    Nun habe ich leider den Namen der Tropfen gerade nicht greifbar - aber vielleicht geht es auch so. Meine Frage:

    Wie lange nimmt man diese? Unsere Tochter hat schon am nächsten Tag gemeint, ihr tut nichts mehr weh. Nun sind 7 Tage vorbei - ich würde sie jetzt gern absetzen. Zum Arzt wollte ich mit ihr jetzt nicht noch einmal zur Nachkontrolle - da mach ich ungern - da fängt sie sich immer noch den Rest ein.

    Dankeschön!
     
  2. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Frage zu Ohrentropfen

    Ruf doch einfach mal kurz beim KIA an und frag nach :winke:.
    Schöne grüsse
    sabine
     
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Frage zu Ohrentropfen

    :winke:
    ich kenne die Tropfen auch, 7 Tage sollten eigentlich reichen.
    Aber wenn sie Blasen drauf hatte, sollte schon nochmal jemand rein schauen. Wenn es nicht ausheilt hat sie über kurz oder lang wieder Probleme.
    Ruf mal bei der KiÄ an.

    Und mit Ohrenschmerzen muss es nicht immer einhergehen. Meine Große hat 1 mal gesagt, dass ihr das Ohr weh tut und dann sagte sie nix mehr, auch bei hochgradiger MOE nicht, da haben wir´s dann nur durchs Fieber gemerkt.

    Nasentropfen dienen einfach der besseren Belüftung der Ohren (über die Seitenstränge). Ohrprobl. kommen u.a. aufgrund schlechter Belüftung, mit Nasentropfen kann man dagegen wirken und sollte die auch geben, bis das ausgeheilt ist.

    LG Uta
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wie lange ohrentropfen nehmen

Die Seite wird geladen...