Frage zu Augentropfen

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Florimond, 18. Januar 2005.

  1. Hallo!
    Ich wollte jetzt mal die Euphrasia Augentropfen bei meinem Sohn ausprobieren. Er hat seit seiner Geburt ein traenendes Auge. Meine Frage dazu ist ob ich nun ein paar Tropfen auf Watte geben kann und ihm damit das Auge ein bischen auswischen kann. Ob das was bringt? Weil Tropfen ins Auge kriegen wir meist nicht rein.
    Und wie lange kann man die nehmen?
    LG,Dani
     
  2. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu Augentropfen

    Hallo Dani,

    ob die Tropfen bei Deinem Sohn helfen, kann ich Dir nciht sagen, aber niemals nicht mit Watte ans Auge. Die ist viel zu fisselig und da bleiben höchstens noch kleine Fasern hängen, die das Auge noch zusätzlich reizen.

    Bei uns klappt das mit Augentropfen immer so:
    Die Kinder legen sich hin und machen die Augen zu und ich tropfe in den ganz inneren Winkel im Auge, genau da, wo das Lid zugeht. Wenn sie dann die Augen wieder aufmachen, läuft die Flüssigkeit automatisch ins Auge.

    LG
    Regina
     
  3. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage zu Augentropfen

    In der Apotheke gibt es spezielle Augenwatte.

    Du kannst aber auch eine sterile Kompresse verwenden.

    Ich würde an deiner Stelle aber lieber mal mit deinem Sohn zum Augenarzt fahren.

    Jannick hatte auch immer ein tränendes Auge und dann war's ne Bindahautentzündung gewesen.

    LG, Ines :)
     
  4. AW: Frage zu Augentropfen

    Hi!

    Danke fuer eure Antworten! Ich habe sterile Kompressen zu Hause, und damit wische ich ihm die Augen immer aus. Das ist ja auch nicht das Problem; ich wollte nur wissen ob das auswischen mit den Tropfen was bringen koennte.

    Beim Arzt waren wir schon und er hat auch Tropfen bekommen, aber das traenen kommt immer wieder und ich wollte jetzt halt was homoopathisches probieren.

    Wir waren auch beim Homoopathen und haben Pulsatilla bekommen was er ueber laengere Zeit ein mal die Woche ein Globuli nehmen soll. Und er meinte das ich ihm mit Euphrasia Tee die Augen auswischen soll-bei uns gibt es diese Augentropfen nicht (hab ich aus Deutschland). Aber ich denke das es besser ist mit den Tropfen als mit Tee auszuwischen
    Ich werde auch versuchen ihm die in die augen zu tropfen, aber nach den letzten Tropfee die er bekomme hat, hat der kleine Kerl KEINEN Boch mehr drauf! Wenn er schon das Flaeschen sieht schmeisst er sich durch die Gegend!
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Frage zu Augentropfen

    Warst Du schon mal speziell beim Augenarzt mit ihm deshalb? Das Tränen muß nämlich nicht unbedingt von einer Überreizung des Auges an sich herrühren, sondern kann auch daher kommen, daß der Tränenabfluß durch einen Gewebeverengung nicht gewährleistet ist. Was dann nicht durch den Kanal abfließen kann, tränt halt oben raus.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...