Frage für mich und den Krümel....

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Claudia, 30. April 2007.

  1. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    :winke:

    Die Frage, wann man beim Stillen am besten Medis nimmt, betrifft mich und den Krümel.

    Anke, ich verlinke mal, das ist grad einfacher für mich. Im vierten Post kam diese Frage in Bezug auf Medis für mich zusätzlich auf: http://www.schnullerfamilie.de/hebammensprechstunde/119043-mumi-frage.html#post1454526

    Vielleicht kannst Du ja dazu was sagen. Mein Hausarzt meinte, das wäre egal, den soundsoviel (2 mg, was man Säuglingen eh geben würde im Bedarfsfall) kann ich ja nehmen. Ich wills aber -wenn- so nehmen, dass er so wenig wie möglich abbekommt davon.

    :winke:
    Claudia
     
  2. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Frage für mich und den Krümel....

    :oops: Jetzt hab ich ja hier doch irgendwie danach gefragt...
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Frage für mich und den Krümel....

    Hallo Claudia,
    Paracetamol kommt wohl so schnell in die Muttermilch, wie es auch beginnt zu wirken - nach ca. 20 - 30 Minuten. Die Eliminationshalbwertszeit ist ca. zwei Stunden, nach vier Stunden hast Du also noch ca. 1/4 der Dosis im Blut und nach vierzehn Stunden gar nichts mehr. Von dem, was Du im Blut hast, kommt nur ein Bruchteil in die Milch.
    Ich würde also schon schauen, daß Du bei Bedarf direkt nach dem Stillen was nimmst, dann ist der größte Teil des Medikaments bis zum nächsten Stillen schon wieder weg (wenn Du 500 mg nimmst, sind nach vier Stunden noch ca. 125 mg davon in Deinem Körper - so viel würdest Du ihm bei Bedarf ja auch geben, für sich allein sozusagen. In Deiner Milch ist ja dann nur ein Bruchteil davon - kein Problem also.)
    Ich wünsch Dir, daß Dich bis zur OP keine Kolik mehr quält, Du die OP dann ganz schnell und gut überstehst und Ihr dann endlich unbeschwerte Baby-Zeit genießen könnt - inklusive Stillen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Frage für mich und den Krümel....

    Danke Dir Anke! Hab ich -wieder mal- aus dem Bauch heraus es "richtig" gemacht.

    :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...