Frage 2: Vertrauen und Anonymität

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Lin, 14. Juni 2011.

  1. Lin

    Lin

    Wie empfindet ihr das Vertrauensverhältnis zu Personen, deren Gesicht euch unbekannt ist?
    Wie empfindet ihr die Anonymität (gerade bei neueren Mitgliedern)?
    Ist es hilfreich oder eher einschränkend über das Internet über problematische Themen zu sprechen?

    Hintergründe und Infos zur Umfrage findet ihr im Thema "Analyse von Elternforen für Diplomarbeit" im Kaffeeklatsch (leider darf ich noch nicht verlinken)

    http://www.schnullerfamilie.de/kaffeeklatsch/201406-analyse-elternforen-fuer-diplomarbeit.html
     
    #1 Lin, 14. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juni 2011
  2. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Frage 2: Vertrauen und Anonymität

    1. das hat weniger mit dem Gesicht der Person zu tun, als mit dem, was bereits ausgetauscht wurde.....wie lange man sich "kennt" - worüber man bereits (auch im "4-Augen-Gespräch" geschrieben hat

    2. manchmal, wenn man sich das bewusst macht, shcon komisch - so, wie wenn man im realen Leben ein Gespräch führt und jemand Drittes hört unverhohlen gespannt zu :hahaha: beides ist mir solange egal, wie ich die Person nicht kenne - wüsste ich innerhalb der Schnullis von Leuten, die ich real im engsten Freundeskreis hätte, wär das shcon merkwürdig, so eine "Vermischung", glaube ich - aber das ist bei mir nicht der Fall

    3. sowohl als auch......
    man stellt sicher eher jene Fragen, die einem "real" irgendwie unangenehm oder peinlich wären....
    Sachverhalte zu klären, bei denen man allerdings viele private Daten (Gehalt, Details bzgl der Kinder, Namen, andere persönl Daten) preisgeben müsste, lassen sich hier schlecht bis gar nciht klären, da ich nicht bereit wäre, sie im www zu veröffentlichen
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Frage 2: Vertrauen und Anonymität

    Was interessiert mich deren Gesicht? Ihr Charakter ist es, den ich nicht kenne. Und gerade der ist bei mir für Vertrauen ausschlaggebend.
    Bezugnehmend auf die obere Frage und Antwort: ich empfinde keine "Anonymität" hier im Forum. Es gibt hier Mitglieder, die ich besser kenne, und Mitglieder, die ich kaum kenne. Insofern ähnelt das für mich hier einer Art Wohnviertel: manche Leute wohnen quer über'n Flur, mit denen schnackt man viel. Andere kennt man so vom Sehen. Wenn da plötzlich ein Reingeschmeckter neu rumläuft, dann beäugt man den zwar erstmal ein wenig vorsichtig, aber mit der Zeit lernt man sich halt kennen. Bei manchen kann das sehr schnell gehen.
    Ich finde die Frage falsch gestellt... :)
    Für mich gibt es verschiedene "Geheimhaltungsstufen". Engste Freundinnen erfahren von mir sicherlich mehr als nur die Tagespreise fürs Benzin - die würde ich als Gesprächsgrundlage am Band im Supermarkt nutzen. Dahin wiederum gehören aber nicht die ungewaschenen Unterhosen - weder meine noch meines Mannes noch meiner Kinder.
    Es gibt hier im Forum Orte, an denen man einigermaßen geschützt über bewegende Themen reden kann - da können nur geschwätzige Mitglieder hin. Für mich vergleichbar einem Gespräch am Elterntisch in unserem Kindergarten - da rede ich zwar mit meiner Freundin, weiß aber, daß trotzdem jedes vorbeigehende Elter mithören *kann*. Ergo kommen auch da keine Unterhosen hin.
    Wirklich intime Themen (und das definiert ja jeder anders) gehören GAR NICHT in einen unkontrollierbaren Raum, weder RL noch VL im Forum. Aber generell finde ich es schon hilfreich, über - in diesem Maßstab "freigegebene" - problematische Themen reden zu können. Man bekommt sehr viele unterschiedliche Meinungen, die einem beim Denken helfen können.

    Salat
     
  4. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.603
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Frage 2: Vertrauen und Anonymität

    Ich schließe mich komplett Salat an, genau so schaut es aus.

    Wobei ich aber im RL auch Hans und Franz irgendwelche Sachen erzählen würde, die andere nur ihren besten Freundinnen anvertrauen würden :oops: .
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Frage 2: Vertrauen und Anonymität

    ach ja, liebe Frau Salat... so wunderbar hast du geschrieben was mir zu den Fragen durch den Kopf ging :hahaha:

    und voll und ganz Deiner Meinung:
    die dinge die ich hier nicht erzähle würd ich auch nicht der Nachbarin oder Bekannten erzählen.
    aber doch vieles hier weil ich hier viel mehr Meinungen bekomme, teils von Menschen die schon sehr viel erlebt haben, viel übern Tellerrand geschaut haben. Und ich schätze die Meinung von erfahrenen Leuten sehr und habe in meinem Umfeld nicht so eine geballte Kompetenz wie ich sie hier durch zig Hundert User erfahre.
     
  6. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Frage 2: Vertrauen und Anonymität

    :hahaha: Genau wie ich und ansonsten unterschreibe ich auch bei Salat :)
     
  7. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: Frage 2: Vertrauen und Anonymität

    Wie empfindet ihr das Vertrauensverhältnis zu Personen, deren Gesicht euch unbekannt ist?

    Manchmal finde ich es sogar besser, das Gegenüber grade nicht zu kennen! Man kann manche Sachen unbeteiligten besser anvertrauen, weil es nicht so Gefahr läuft, dass es die falschen Leute im RL mitbekommmen!

    Wie empfindet ihr die Anonymität (gerade bei neueren Mitgliedern)?

    Naja, man ist schon eher etwas skeptisch, allerdings haben wir alle mal aner der Stelle des/der Neuen gestanden! Aber die meisten finden sich schnell ein in die Gemeinschaft. Aber natürlich gibt es auch hier Leute, die einfach nicht passen, die bleiben aber meist auch nicht lange. Wie im RL halt auch!

    Ist es hilfreich oder eher einschränkend über das Internet über problematische Themen zu sprechen?

    Auch hier kommt es wieder auf das jeweilige Thema an. Es gibt Themen, die kannn ich besser hier mit völlig unbeteiligten mal besprechen, oder Denkanstösse sammeln!
     
  8. Katja

    Katja Löwenbändiger

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Frage 2: Vertrauen und Anonymität

    hmmm, kann ich gar nicht mehr so genau sagen.
    Bei den "Neuen" hab ich gar nicht mehr so den Bezug, einfach weil deren Themen nicht mehr meine sind...

    Und am Anfang waren wir so wenige daß man nicht das Gefühl hatte es wäre anonym.
    Ich kenn aus der Zeit auch viele real.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...