Florens' Abenteuer in Brasilien (lang...)

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Fioflo, 19. Juli 2004.

  1. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    Hallo Leute,
    Also ich heisse Florens, und im Mai, als ich grad mal 6 Monate alt war, da gings eines schönen Tages los: "Hey, warum rennen alle ganz aufgeregt durch die Gegend? Was machen all diese Taschen und Koffer im Flur?" DIIIINGDONGG!
    Unsanft werde ich aus meinem Vormittagsschglaf gerissen. Mamas Freundin Lissy beugt sich über mein Bett: "Na, Florens, jetzt geht's los! Ich hole Euch ab zum Flughafen nach Stuttgart, Du fliegst heute nach Brasilien, gell!" "Was?! Brasilien? Keine Ahnung, ich nuckle genüsslich an meinem Schnulli weiter und werde mit all diesen Taschen im Auto verstaut. :-o Uff! Mama holt noch einen schweren Koffer- ja sie mal an, er ist bis zum Rand gefüllt mit meinem geliebten Milumil, 8) Pastinakengläschen,... "Soll ich das etwa alles essen?"
    Am Flughafen fällt mir ein, dass ich doch gerne was aus diesem grossen Koffer hätte. Mama gibt mir das Milumil, schaut immer wieder aufgeregt :o auf die Uhr. Da erschallt eine Durchsage: "Familie M., bitte sofort zu Flugsteig 16 kommen!!!" Na, zum Glück hatte ich das meiste getrunken. Da rennen sie alle, und mir wird im Maxi-Cosi ganz schwindlig :( bei dem Gewackel! Hey, was soll das! Wir haben einen Bus für uns ganz alleine, viele Leute warten schon im Flieger auf uns. Ein Getöse beginnt, und jipeeah, wir fahren immer schneller! Mir fallen die Ohren zu, was ist das, wir fliiiegen!
    Dann schlafe ich erschöpft ein auf Mamas Schoss.
    Als wir ankommen, reden die Leute ganz anders. Und meine Eltern plötzlich auch. Nur Oma und Opa schauen genauso fragend aus wie ich. Was machen die da? Sie durchwühlen MEINEN Koffer! Was, meine Nagelschere soll gefährlich sein? Ich strahle die Herren vom Zoll mit meinem schönsten Lachen an, und dann beschliessen sie, dass wir die stumpfe Schere doch behalten können. Und da sagt man, Männer hätten keinen Charme! :-D Dere Flughafen in London Heathrow ist riessig, mit einem Gepäckwagen werde ich durch die gegend geschoben. Meine Schwester Fiona ist auch müde, aber wieder muss ich aus meinem Maxi-Cosi raus und er wird durch so eine grosse Maschine gelassen. Und dann sitzen wir im nächsten Flieger!
    Ich wache auf, als Mama mich aus dem Sitz im Flugzeug zerrt, hilfe, es geht abwärts! Als wir landen ist es brüütend heiss! Ich habe knallrote Backen, gebt mir doch was zu trinken! Papa schaut müde aus, Mama auch. Nur Fiona springt munter zwischen all diesen dunkelharrigen Leuten umher und fragt einzelne: "Wie heisch Du?" Die Leute lachen freundlich, "Que lindo!" höre ich immer wieder. Im checkin zum nächsten Flieger winkt uns eine nette Dame vor, das Land ist mir sympatisch! Achso, wir sind also in Brasilien, genauer gesagt in Sao Paulo!
    Nach dem nächsten kurzen Flug kommen uns 2 bekannte Gesichter entgegen: da ist mein Onkel Timon und seine Verlobte Silvia. :bussi: Ach, jetzt weiss ich es wieder, wir sind hierhergekommen zu deren Hochzeit! Silvia kommt von hier. "SCHMAATZ!""Igitt, was war denn das?! Ich habe einen riesen feuchten Kuss auf der Stirn 8O von Silvias Mama, und, hey, reiss nicht so fest an meiner Backe!! 8-O Sie brabbelt unverständliche Worte auf mich ein- das ist also portugiesisch.
    Doch, ansonsten gefällt es mir hier. Draussen ist es einfach wunderschön. Vögel und Blumen, die ich noch nie gesehen habe. Warum ist Mama eigentlich immer so müde? Ich wache doch um 8 Uhr auf, wie zu Hause auch! Nur- warum ist es hier noch so dunkel?? Was, es ist 3 Uhr nachts? Naja, nach einer Woche gebe ich nach und schlafe wieder länger.
    Wir Fahren durch diese Riesenstadt Curitiba, oh, ich bekomme eine Krawatte zur Hochzeit! Jetzt bin ich ein richtiger kleiner Gentleman!
    Also eins muss ich Euch noch erzählen: diese brasilianischen Gläschen schmecken gar nicht so schlecht :-D . Mama ist zwar von dem rezenten Geschmack nicht so begeistert, aber IICH! Ich verrat Euch mal was: zu Hause werde ich den Frass auch nicht mehr essen, ab jetzt nur noch besser gewürzt, jawooohl! :bravo:
    Auf der Strasse sieht man viele arme Menschen. Die haben nicht so eine tolle Krawatte wie ich. Viele Kinder sind barfuss, und ein Mann wühlt im Müll. Aber die Leute sind immer nett und lachen mich an. Fiona liebt das Essen. Es gibt viel Reis und rote Bohnen, ein tolles Rindfleisch und Fisch mit guten Gewürzen.
    Wir fahren schon wieder durch die Gegend, steile Serpentinen hinunter, bis wir am Meer ankommen. Oma und Opa sind nicht dabei, Timon hat sie zu einem großen Bus gebracht, mit dem sie nach Paraguay zu einem befreundeten Missionarsehepaar fahren, die mit Indianérn zusammen arbeiten und ihnen helfen.
    Hier lässt sich's aushalten! Sand, Meer, prima! Nur noch ein Bett zum Schlafen, und ich bin glücklich! Oder doch nicht ganz? Ich sehe bald aus wie Garfield , meine Backen sind von all den Leuten in die Breite gezupft :shock: , das wird mir langsam zuviiiel! 8O . Ich beschliesse zu schreien, schreien, schreien, nein, auch von der netten Hausmeisterin will ich mich nicht mehr kneifen lassen, lasst mich in RUUUHE! :-( . Papa packt mich in den Kinderwagen und läuft 2 Stunden mit mir durch die Gegend, bis ich einschlafe...
    Wir schauen uns den Regenwald an, so ein Mist, dass ich noch nicht laufen kann! Wie gerne wäre ich auf dem Trampelpfad herumgesprungen wie Fiona. Ich darf mein erstes Eis probieren, mir geht es wieder gut.
    Hey, Oma und Opa kommen zurück und erzählen von ihrer Reise! Sie haben Fiona und mir einen Tukan aus Holz von den Indianern mitgebracht. An dem kann ich wunderbar herumlutschen!
    Aber was ist nun? Oma und Opa kamen, und Papa und Mama gehen?? Hey, ihr habt mich doch noch nie alleine gelassen! Naja, gut, ich gönne Euch die 2 Tage, wenn Ihr dann auch wieder kommt!
    Und das tun sie! Nach 2 Tagen sind Papa und Mama wieder da. Und wie sie strahlen! Ob ihnen der Urlaub ohne uns wohl gut getan hat? :jaja:
    Sie haben Fiona und mir ein T-Shirt und auch Holztiere von den Indianern mitgebracht, sie waren wohl zuerst mit Timon in einer Churascaria, wo sie gegessen und getrunken haben bis zum Abwinken. Und Mama hatte einen Schwips! Dann sind sie mit dem Nachtbus 9 Stunden lang bis zu den weltgrößten Wasserfällen, den Foz de Iguazu (den Namen kann nicht mal meine schlaue Schwester aussprechen :-D ) gefahren. Das wäre nichts für mich gewesen! Sie sind ganz nass geworden, weil sie mit dem Boot unter einen Wasserfall gefahren sind. Und einen Alligator haben sie auch noch gesehen. Und die lange Busfahrt? Nee, danke, da war's mit Oma und Opa am Strand doch schöner! Und ein bißchen wollte ich ja auch Oma auf Trapp halten, 2 Flaschen in der Nacht sind ja wohl das Minimum!!
    Am Abend gehen wir alle zusammen in ein schönes kleines Gasthaus direkt am Meer. Da ist ein Junge, der ist genauso alt wie ich! Während ich genüsslich meinen Miluvit- Brei esse, mampft der einen Fruchtzwerg. Armer Junge, soll ich ihm was abgeben?
    Es fängt an zu regnen in Strömen, der Wirt macht eine Plastikfolie vor die Veranda, nein, so einen Regen bin ich von Deutschland nicht gewöhnt, ein Monsun, oder was??
    Was ist nur los mit mir? Heute fühle ich mich nicht gut. Wir fahren zurück vom Meer in die Stadt, in 2 Tagen soll die Hochzeit sein. Mir wird immer heisser... Mama misst Fieber und schaut mich stirnrunzelnd an, 39,9 murmelt sie, wir brauchen einen Kinderarzt. Mir ist alles egal, mein Hals tut weh, ich mag nichts essen und trinken, nur schlafen. Mama fährt mit mir im Taxi durch die ganze Stadt. Macht doch nicht so einen Lärm mit Eurem Gehupe, ich habe Kopfschmerzen! Eine nette Frau macht uns die Türe auf :ute: und Mama zieht mich aus. Die Frau spricht auch unsrer Sprache, wie schön! Autsch, sie tastet mir alle Lymphknoten ab und schaut in Hals und Ohre. Was? Eine brasilianische Virusgrippe? Und eine Ohrenentzündung und einen roten Hals? Die Frau verschreibt einen roten Saft, der so eklig schmeckt! :p . Aber ich kann nicht tricksen, Mama flösst ihn mir beharrlich ein. Zum Glück hat Mama Heilnahrung und Schmerzzäpfchen eingepackt von zu Hause. Sie füttert mich im Schlaf, wenn ich wach bin mag ich nichts, es tut mir alles weh!
    Am Hochzeitstag fühle ich mich schon wieder besser. Ich bekomme Hemd und Krawatte an, und wow, Fiona ein wunderschönes prächtiges Kleid das eewig weit raussteht! Mama war auch beim Friseur und trägt ein schickes Kleid, Papa einen geliehenen Anzug, genau wie Opa.
    Wir fahren zur Kirche, aber: kein Mensch ist da??? Obwohl es doch jetzt losgehen soll! So nach und nach kommen die Gäste und auch mein herausgeputzter Onkel Timon, der ganz aufgeregt ist. Er nimmt mich auf den Arm und schmust kurz mit mir, ich finde ihn toll! Mit fast einer Stunde Verspätung geht es dann endlich los. Alle Leute sitzen schon, die Kirche ist mit tollen weissen Blumen geschmückt. Nun kommen die Trauzeugen als erste, dann nimmt mich Papa auf den Arm, und mit dem wunderschönen Gesang eines riesigen Chores laufen wir die Treppen hinunter, wie feierlich! Fröhlich lache ich die Leute an. Dann kommt Fiona und ein anderes dunkles Mädchen und ein kleiner Junge, der auf einem Kissen die Ringe trägt. Dann kommt Oma Elisabeth mit Timon, sie weint ja fast! Und dann: WOW, Silvia! So eine schöne Braut will ich auch mal haben! Dann redet einer ziemllich lange, und am Schluß küssen sich Timon und Silvia unter Beifall. Erst gegen halb 10 gibt es was zu essen, hey, meine Windel ist auch schon ausgelaufen! Und Papa schwitzt richtig als er Fiona mit ihrem mächtigen Kleid wickeln soll, das sieht zum Schiessen aus!
    Müde fallen wir an diesem Abend in die Bettenn, nachdem Papa mit unserem Mietauto den langen Weg durch die chaotische Stadt zur Pension gefunden hat.
    Dann geht alles ganz schnell. Am nächsten Tag kommen nochmal all die lieben Leute, die wir kennengelernt haben, ein letztes mal "autsch Backe!" Am Abend packen Mama und Papa alle Sachen zusammen (hey, mein schwerer Mampfkoffer ist nun doch fast leer!! Futtere ich soviel?), und nach 3 erlebnisreichen Wochen werden wir von einem Taxi an den Flughafen gebracht. Die lange Rückreise beginnt, und 24 Stunden später leuchten meine Augen: mein Onkel Odo holt uns in Stuttgart ab, und er bringt uns, juhuuuuuuuuu, nach Hause!!! :bravo:

    Liebe Grüße von Florens, Schwester Fiona, Mama Bianca , Papa Steffen und Oma und Opa

    Und hier noch ein paar Bilder:

    Florens und Bianca in Morretes, einer antiken Stadt an der Küste
    [​IMG]

    Wir 4 Möhris an der brasilianischen Küste!
    [​IMG]

    Fiona als stolzes Blumenmädchen
    [​IMG]

    das Brautpaar Silvia und Timon
    [​IMG]
     
    #1 Fioflo, 19. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2006
  2. Onna

    Onna süße Chilischote

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    Das ist ja süß geschrieben! :bravo: :bravo: :bravo:
     
  3. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    Hallo Onna,
    vielen Dank! Habe noch ein paar Details zum Land dazugeschrieben, vorhin waren die Ideen aus :D .
    Deine Kinder haben ja tolle Namen! Die habe ich schon öfters mal bestaunt, wenn ich was von Dir gelesen habe.
    Gruß Bianca
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Ist das ein schöner Hochzeits-Urlaubs-Bericht :bravo:


    Knuddelgrüße an die Beiden

    :winke: Ute
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Ein toller Bericht! :bravo: Das waere was fuer die Perlentaucher! :D

    Habe ich das richtig verstanden, ihr seid mit dem Kinderwagen durch den Regenwald kutschiert? Wie seid ihr denn da angeguckt worden? Wenn wir hier mit dem Kinderwagen herumfahren, werden wir angeschaut wie das achte Weltwunder und haben immer eine Horde Kinder hinter uns, die auch mal schieben wollen :eek:
     
  6. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    :bravo: super geschrieben ich habe deinen bericht regelrecht verschlungen :jaja:
     
  7. Onna

    Onna süße Chilischote

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    Danke dir... das hört man doch gern! :oops:
    Ich freu mich immer, wenn jemandem die Namen gefallen! Viele Leute können mit ostfriesischen Namen leider nichts anfangen! :eek:
     
  8. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Bianca!

    Der Bericht ist ja superklasse, und daß Ihr mit den zwei Kleinen so ne Reise gemacht habe, bestaune und bewundere ich...

    bin gespannt Euch kennenzulernen! Bis Donnerstag!
    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...