@ Florence

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Palmström, 31. Oktober 2003.

  1. Liebe Anke,

    nur ein paar kurze Fragen zur Behandlung von Leopoldchens Hautproblem.

    Sein Vater ist Allergiker, so dass wir u. U. etwas übervorsichtig sind.
    Zum Einen hat Leopold an den Beinen und manchmal auch Oberarmen trockene Stellen, die wir bisher mit Excipial Lipolotio U behandelt haben, mit gutem Erfolg (zahlt die Kasse, also auch da kein Problem) Seit dem Sommer (noch zur Stillzeit) hat er in den Kniekehlen erythematöse Stellen, gelegentlich auch ein bißchen nässend, aber offensichtlich schmerz- und juckfrei. Auch eher da, wo Haut auf Haut trifft, als in den Falten. Es ist zwar dtl. besser seit es nicht mehr so warm ist, aber weg ist es nicht.
    Die KiÄ. meint jetzt, wir sollen Lipoderm mit Triclosan schmieren, wobei das Gefühl habe, davon wird´s eher schlechter und die besten ERfahrungen mit zinkhaltigen Salben gemacht habe.
    KLingt das für Dich wie eine Form der Neurodermitis? Was meinst Du zu der Therapie?

    So kurz war es jetzt doch nicht, sorry

    Danke
    Julia
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Julia,
    Ich hab irgendwo gelesen, daß Du auch Ärztin bist - es freut mich, eine Kollegin hier zu wissen.
    Nun zu Deiner Frage: Da es die Gelenkbeugen betrifft, spricht es schon für eine Neigung zur Neurodermitis. Allerdings ist das auf die Ferne nicht so einfach zu sagen, es könnte z.B. auch eine Intertrigo dahinterstecken. Wichtig ist, in Gelenkbeugen, wenn die Haut nicht extrem trocken ist, nicht zu viel Fett und Feuchtigkeit auf die Haut zu bringen, da das zur Mazeration führen kann. Deswegen ist das Vorgehen mit Zinksalbe, noch dazu, wenn es besser hilft, absolut richtig. Triclosan halte ich, gerade im Säuglingsalter, für bedenklich. Es ist ein potentes Allergen, die häufige Verwendung führt zu bakteriellen Resistenzen und es wird in nicht unerheblichem Maß durch die Haut resorbiert (es ist ja hepatotoxisch). Wenn es also nicht richtig wirkt, laßt es am besten weg.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...