@ Florence - Weiter Hautprobleme

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Jenni, 23. April 2005.

  1. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Anke

    Ich muß nochmal um Deinen Rat fragen :-?

    Joshua hat die ganze Zeit noch Hautprobleme gehabt, trockener, schuppiger, geröteter Oberkörper + Arme, juckende Stellen im Gesicht, starker Milchschorf.

    Den Milchschorf haben wir inzwischen sehr gut im Griff, er hat nur noch wenige Schuppen und die Kopfhaut nässt nicht mehr.

    Der Oberkörper war manchmal besser, d.h. weniger rot, weniger rau, die Haut war aber noch nie ganz "normal".

    Das Gesicht sah eigentlich wieder super aus. Gelegentlich hatte er noch hinter den Ohren/Halsbereich und seitlich an den Wangen trockene, gerötete Haustellen, sah aber sonst wieder super aus.

    Seit ein paar Tagen hat er allerdings einen extremen Juckreiz und kratzt sich blutig. Teilweise strampelt er sich nachts aus seinem Schlafsack und hat morgens ein Gesicht, als hätte er sich mit einer Katze gezofft :verdutz:

    Heute morgen ist es mit dem Juckreiz ganz schlimm :-? Die Wangen sind rot, leicht angeschwollen, auf der Brust hat er schon wieder leicht entzündete (?) Hautstellen und seine Laune ist dementsprechend mies...

    Ich esse momentan gar kein Obst mehr und habe Frischmilch von meinem Speiseplan gestrichen, neues Waschmittel haben wir nicht. Was kann der Auslöser sein? Kaffee, Erdnüsse in geringen Mengen, Vollkornbrötchen?

    Nach dem eincremen mit Parfenac hatte ich den Eindrück, der Juckreiz hätte sich verstärkt. Epogam bekommt er inzwischen seit 10 Tagen.

    Hast Du noch eine Idee, woran es liegen könnte?

    Ratlose Grüße
    Jenni
     
  2. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ergänzung:

    Inzwischen hab ich ein wenig nachgelesen, Erdnüsse scheinen ja sehr kritisch zu sein :-? Dabei hatte ich die eigentlich ausgeschlossen, da ich die Nüsse regelmässig seit Joshuas Geburt esse und es nie Probleme gab :verdutz:

    Was mir noch eingefallen ist, ich benutze seit ein paar Tagen Nasenspray, kann das auch ein Auslöser sein?
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Jenni, an die Erdnüsse würde ich auch zuerst denken. Das Nasenspray sollte nichts machen.
    Was mir noch einfällt: Ist er vielleicht nachts zu warm angezogen - bei diesem Hautbefund führt jedes Schwitzen zu Juckreiz. Es gibt, soweit ich weiß, Seidenbodies für Babys, vielleicht könnt Ihr sowas probieren, das kühlt, verhindert aber Unterkühlung.
    Wenn es ganz schlimm ist, laßt Euch mal Fenistil-Tropfen verschreiben. Die unterdrücken den Juckreiz, er kratzt weniger, die Haut kann besser abheilen und der Juckreiz wird weniger.
    Ich melde mich morgen oder am Montag nochmal ausführlicher - vielleicht fällt mir bis dahin noch was schlaues ein.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Ans Schwitzen hab ich auch schon gedacht. Deshalb hatte ich vor kurzem extra einen leichten Baumwoll-Schlafsack gekauft, den Joshua aber bisher nachts nicht akzeptiert hat. Gestern abend hab ich ihn nochmal damit hingelegt und diesmal hat es funktioniert. Subjektiv würde ich sagen, der Juckreiz ist heute etwas besser - ob das an den Nüssen liegt, die ich nicht gegessen habe oder an dem Schlafsack, keine Ahnung :???:

    Weiter im Verdacht habe ich aber auch die Parfenac Salbe. Den ganzen gestrigen Tag habe ich damit nicht mehr gecremt, nur nochmal kurz am Abend das Gesicht. Prompt hat er sich wieder kratzen wollen. Die Haut war auch nach dem eincremem gerötet. Seither creme ich nur noch mit Asche Basis Salbe.

    Joshua trägt übrigens wieder konsequent Socken über den Händen, stinkt ihm zwar mächtig, aber so zerkratzt er sich wenigstens nicht mehr das Gesicht.

    Ich weiß nicht, ob es relevant ist, aber Joshua hat seit einiger Zeit auch immer mal wieder grünen Stuhlgang.

    Liebe Grüße
    Jenni
     
    #4 Jenni, 24. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2005
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Jenni, grüner Stuhl kann beim Stillkind doch immer mal wieder vorkommen. Solange er gut zunimmt und der Stuhl nicht anders riecht, finde ich das nicht bedenklich.

    Parfenac enthält einen Wirkstoff, auf den es immer mal wieder Allergien gibt. Oder es ist einfach die Grundlage - ist es eine fette Salbe? Wenn ja, entsteht wahrscheinlich darunter ein Wärmestau, der den Juckreiz verstärkt und auch die Rötung erklärt. Wenn die Asche Basis Salbe gut tut, nimm sie weiter und schau mal, ob das allein vielleicht schon hilft.

    Die Kratz-Bremse Socken ist gut - solange er es nicht schafft, sie allein auszuziehen ;-) . Wenn er es dann später mal schafft: Es gibt Neurodermitis-Anzüge, das sind Overalls mit durchgehenden Handschuhen und Füßlingen, die sind als Schlafanzüge gut geeignet.

    Ich würde angesichts der Tatsache, daß die Parfenac eher verschlechtert als bessert, nochmal zum Hautarzt gehen.

    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Anke

    Nur kurz, da einarmig :)

    Die Parfenac ist sehr fettig, ich hab mir auch schon gedacht, daß es zu viel sein könnte. Nur die Asche Salbe war auch nichts, davon wurde die Haut schuppig :-? Deshalb habe ich heute Bedan Creme gekauft. Der erste Test war sehr positiv, keine Rötung, kein Kratzen :prima:

    Ich werde jetzt einfach mal weiterhin Bedan benutzen und wenn das auch nichts ist, nochmal zu unserem Hautarzt gehen.

    Welche Lebensmittel sollte ich denn noch meiden? Milch/Johghurt meide ich (Hartkäse esse ich aber noch), Erdnüsse und Frischobst sind ebenfalls gestrichen. Gemüse nur gekocht.

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hm, zu meidende Nahrungsmittel... ist schwierig, da pauschal eine Antwort zu geben. Die wichtigsten Sachen beachtest Du schon, Du kannst, wenn er weiterhin solche Probleme haben sollte, auch mal versuchen, Ei und Weizen wegzulassen. Aber da bekommst Du das Problem, was Du noch essen sollst - Du mußt Dich ja auch gut ernähren, damit die Milchqualität nicht leidet. Zu viele Einschränkungen solltest Du Dir also nicht auferlegen. Frischobst kannst Du schon essen, Birnen, Bananen, auch (derzeit eher gefrorene) Him-, Brom- und Heidelbeeren sollten kein Problem sein.
    Ich hoffe, mit Bedan kommt Ihr jetzt zurecht (wenn nicht, ist Physiogel-Creme vielleicht noch eine Alternative).
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Anke,

    mein Mann hat schon gewitzelt, daß Joshua auf Schokolade reagiert :entsetzt: :umfall:

    Ei esse ich eh so gut wie nie - von Eiern in z.B. Nudeln mal abgesehen. Aber auf Weizen verzichten? :verdutz: Dann hätte ich wirklich ein Problem...

    Noch zwei Fragen:

    - Ist (selbstgemachte) Erdbeermarmelade problematisch?
    - wir haben vom KiA schon Cetirizin Tropfen gegen den Juckreiz bekommen, ist Fenistil besser/wirksamer/verträglicher?

    Liebe Grüße
    Jenni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...