@Florence wegen termin heute morgen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Ignatia, 27. Oktober 2003.

  1. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also wir waren ja hezute morgen beim hautarzt. Da habe ich dem mal erzählt was wir schion alles bekommen haben. Da hat er nur mit dem kopf geschüttelt.
    Naja, jedenfalls hat er nun die Schüppchen abgekratzt und legtr eine Kultur an, falls ich das so richtig verstanden habe. Dann hat er mal zur Desinfektion Arningsache Lösung draufgetan. Außerdem hat er noch blut abgenommen. oh man war das ein :heul: der arme kleine Kerl.

    Dann packte er noch so ein pendel für Energiefelder aus? Gibt es sowas oder habe ich das falsch verstanden? Jedenfalls schlug es auf Weizen an :o Heißt das nun Zöliakie? Allerdings hat der kleine keinen Durschfall. Das wunderte ihn auch. Aber er meinte wir würden mal auf das blutergebnis warten und dann mal schauen.

    habe nun mal Liq carb det 1,0 mit Ung Cordes ad 20,0 bekommen.

    leider habe ich in der Aufregung vergessen zu fragen wie oft ich das drauftun soll? 1x oder 2x tägl.

    Dann fragte ich ihn ob er uns nochmal sehen will. jaja auf jeden fall meinte er, nächsten Montag

    Kann man irgendwo sehen wo alles Weizen drin ist? das soll ich erstmal weglassen bis die Ergebnisse da sind!
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Sandra,
    Der war ja doch recht gründlich :)
    Also der Reihe nach: Die Schüppchen werden eine Pilzkultur sein. Dieses Pendel gehörte wahrscheinlich zu einer Bioresonanzdiagnostik - nicht unumstritten, aber bei Kindern durchaus im Rahmen einer Allergiefahndung ok. Das Ergebnis könnte auf eine Weizenallergie, nicht auf eine Zöliakie hindeuten. Weizen ist in Keksen, Brötchen, Nudeln und einigen Breien enthalten. Wenn Du so lange auf glutenfreie Kost umstellst, kannst Du sicher sein, daß kein Weizen enthalten ist (hat trotzdem nichts mit einer Zöliakie zu tun, das ist nur eine vorübergehende Brücke). Wenn Julian doch eine Weizenallergie hätte, können wir später immernoch genauer schauen, worin Weizen enthalten ist. In Babynahrung ist das zum Glück gut deklariert, später würde es schwieriger. Die Salbe klingt ok, 2x tgl. wäre optimal. Wundre Dich nicht über den Geruch - wie eine frisch geteerte Straße.
    Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich nochmal, bin im Moment etwas in Eile.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ja jhabe noch ne Frage. Weizenunveträglichkeit hat also nicht direkt weas mit zölikie zu tun? Wie bekomme ich raus worin Gluten ist? Kann es irgendwann wieder weggehen? Weiß im Moment gar nicht genau ob und wie lange ich ihn glutenfrei ernähren soll. Rufe gleich nochmal den KiArzt an

    Soll ich dann auch besser auf bestimmte fertigmilch gehen? Sorry für das Durcheinander, bin etwas konfus
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Sandra,
    Erstmal: Glutenunverträglichkeit = Zöliakie, aber nicht gleich Weizenallergie. Gluten ist in den meisten Getreiden enthalten, nur nicht in Reis, Mais, Hirse und Buchweizen. Als Gluten wird ein Klebereiweiß im Getreide bezeichnet, daß bei Zöliakiepatienten den Darm schädigt.
    Ihr sollt aber nun nur Weizen meiden. Die Empfehlung, dann auf glutenfrei umzustellen, ist nur eine grobe Hilfe, denn glutenfreie Produkte sind immer weizenfrei und auch immer so deklariert (zumindest bei Babynahrungsmitteln). Umgekehrt ist es aber so, daß nicht alle weizenfreien Produkte auch glutenfrei sind, wenn sie z.B. Dinkel, Hafer, Gerste, Roggen oder Grünkern enthalten.
    Was ist wichtig für Julian? 1. Milchbrei: Am besten Miluvit mit ab 4. Monat, garantiert weizenfrei. 2. Mittagessen: Keine Nudeln im Gläschen, alles mit Reis und Kartoffel ist ok. 3. OGB: Selbst anrühren mit Hafer, Hirse, Reis, Dinkel (hier Vorsicht, kann Weizenspuren enthalten, besser auf die ersten drei beschränken), 4. Zwischenmahlzeiten: Reiswaffel ist ok, Kekse vermeiden. Kein Brot, Brötchen etc., ich weiß ja nicht, was er sonst schon so bekommen hat. Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du mich gern fragen.
    Fertigmilch könntest Du beibehalten, da gibt es, soweit ich weiß, kein Problem, da ist ja Stärke drin und kein Weizenmehl (das ja auch Stärke enthält, aber auch zusätzliche Eiweiße etc.). Du stillst doch noch? Du kannst eigentlich alles weiteressen. Die Eiweiße aus Deinem Darm werden dort so fein gespalten, daß es eigentlich kein Problem geben dürfte, auch wenn Du Brötchen etc. ißt.
    Ansonsten: Das Ergebnis der Bioresonanz ist wissenschaftlich nicht belegbar, stimmt aber überraschend häufig. Wartet die Ergebnisse des Bluttests ab, der ist genauer (aber auch nicht 100 %ig). Die beste Methode, die Weizenallergie festzustellen, ist das Weglassen von Weizen, also das, was Ihr gerade macht. Nach spätestens einer Woche merkt man, ob die Haut besser wird. Danach ist es aber wichtig, den Umkehrbeweis zu führen, d.h. wieder Weizen zu essen und die Verschlechterung zu sehen (zumindest ansatzweise).
    Mach Dich jetzt nicht verrückt, es kann in einer Woche auch heißen: "Sorry, ihr Kind hat keine Allergie." Noch ist eigentlich alles offen, es ist nur ein Anfangsverdacht.
    Liebe Grüße, Anke

    PS: Frag ruhig weiter, wenn noch etwas offen ist.
     
  5. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke für deine ausführliche Antwort

    Der Plan sieht nun so aus:

    mittags weiter wie bisher außer Nudeln

    nachmittags: wie immer selbstangerührter brei, anstatt 7-Korn gibt es nun wieder reisflocken

    abends: haben wir wieder auf den milivit ab 4. monat umgestellt

    nur mit morgens weiß cih noch nicht genau da mein Hautarzt meinte ich soll auch kein weizen essen. Das Prob ist nur das ich die dunkeln Sachen nicht vertarge. Und ich kann ja nicht auf Brot etc verzcihten. Deswegen meinte er es wäre besser ihn dann auf Folgemilch umzustellen. ist ja auch nur die Morgenmahlzeit und in den Wachstumsphasen nachts.

    Aber irgendwie bin ich mir da noch nicht sicher., Aber ich denke dann würde es dem kleinen besser gehen oder nicht?

    Ich habe eben zu meinem Mann auch gesagt, erstmal weizenfrei ernähren und dann mal sehen wie es ist. und ab und zu mal bnißchen Weizen geben um zu schauen ob es wieder schlimmer wird. in der Hoffnung das sich dies natürlich nicht bestätigt.

    ach verdammt ist das alles schwer. Das mit der Allergie ist ziemlich sicher meint er, aber warum hat er dann noch blut abgenommenß Weißt du das? Aber er war supernett und direkt gesagt das er mich nochmal sehen will

    Wie oft soll ich deiner Meinung nach dei Salbe auftragen?
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Sandra,
    Die Salbe zweimal täglich verwenden.
    Der Bluttest soll den Nachweis von Antikörpern gegen Weizeneiweiß führen, das ist im Vergleich zur Bioresonanz wissenschaftlicher, auch wenn der Nachweis von Antikörpern noch keine Allergie bedeutet. Viele Menschen haben zahlreiche Antikörper im Blut gegen Sache, die sie gut vertragen. Das, was am aussagekräftigsten ist, ist eben der Auslaßversuch, also auf das Allergen zu verzichten.
    Du kannst ihm morgens natürlich Folgemilch geben, wenn Ihr bis jetzt gestillt habt. Ich gehöre zwar nicht zu den Ärzten, die meinen, daß die Allergene übertragen werden, aber da gibt es eben verschiedene Meinungen :???: . Bisher konnte niemand beweisen, was richtig ist.
    Ich drücke Euch die Daumen, daß vielleicht doch keine Allergie dahintersteckt (auch das ist noch möglich, ansonsten können sich Allergien im Kleinkindesalter auch noch schnell wieder zurückbilden, wenn man das Allergen strikt meidet).
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke für deine libe Antwort. ich hoffe ja auch mal das sich dies noch verwächst wie man so schön sagt. Ach man uist das alles doof. Wir schauen mal ob es nun besser wird. ist ja erst der erste tag ohne Weizen und man kann natürlich keine Wunder erwarten. Aber es kann ja nur besser werden.
    Mein Mann hat heute Milumil 2 mitgebracht, ist das ok? Wieviel trinkt so ein kleiner Mensch denn davon? habe ja gar keine Ahnung
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Sandra,
    Tja, mit Folgemilch habe ich ja auch kaum Ahnung, habe Saskia ja auch bis vor einer Woche gestillt, da wollte sie dann nicht mehr :-? .
    Aber ich denke, daß die Milumil 2 schon ok ist, die hab ich auch zuerst gekauft - nur mag mein Mädchen die und auch jede andere Pulvermilch nicht. Die einzige Folgemilch, die sie trinkt, ist die von Hipp in der Flasche, das gefällt mir zwar nicht so ganz, aber Hauptsache, sie nimmt überhaupt eine Milch. Normal trinken Kinder in dem Alter ca. 220 - 250 ml Milch pro Mahlzeit. Saskia macht das auch nicht, sie trinkt in Etappen am Vormittag wenigstens ihre 150 ml, bekommt aber auch vormittags noch einen kleinen Milchbrei (wegen der Milchmenge). Jetzt scheint die Zeit der Individualisierung der Kinder einzusetzen, mit Vorlieben und Abneigungen und Verweigerung und "Nur das eß ich"-Phasen. Ach, es bleibt eben spannend. Und wegen der evtl. Allergie mach Dir nicht zu viele Gedanken, häufig ist es nämlich keine Allergie, wenn die Haut ein bißchen rumspinnt.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...