@ Florence und alle die sich mit Sonnenalergie auskennen!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Viola, 12. Januar 2008.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    ich mal wieder hier :oops:

    Leider werd ich mich schon bald wieder mit dem leidigen Thema auseinandersetzen müssen und will diesmal auf alle Fälle KEINE Sonnenalergie bekommen :achtung:

    Fakt ist, dass ich als Kind schon ab und an damit Probleme hatte, es dann aufhörte und ich die letzten Jahre, regelmäßig und mit immer schlimmer werdender Sonnenalergie zu kämpfen habe, sobald ich mal länger als 10 Minuten in die Sonne gehe :rolleyes: Die letze Attacke war so schlimm, dass ich wochenlang so ein Cortisonzeug schlucken mußte und 3 Histaminspritzen bekam :umfall: Davon wurde dann anscheinend so meine Abwehr geschwächt dass ich ne Gürtelrose bekam :umfall:

    Sonnencreme hab ich so ziemlich alle durch, die es regulär zu kaufen gibt, wo man mir hier und da sagte, da ist nicht das und das drin, was in Verbindung mit Chlorwasser und Sonne die Alergie auslöst .... Geholfen hat es nix :umfall:

    Meine Ärztin hat mir nun geraten in der Apotheke eine Sonnencreme zu kaufen (mir fällt grad der Name nimmer ein) mit dem Schutzfaktor 25 und der Apotheker meinte : Oh Gottogott, da müssen Sie unbedingt 50iger oder wenigstens 40iger Schutzfaktor nehmen, sonst bekommen Sie doch Alergie!

    Ja was denn nun? Außerdem kostet eine kleine Flasche davon fast 30 Euro :umfall: Ich brauch mindesten 2-3 davon und hab dann noch kein Après Soleil.... :heul:

    Was kann ich für eine WIRKUNGSVOLLE Creme benutzten und vor allem, auf was muß ich achten? Liegt es nur an der Zusammenwirkung von (zuviel) Sonne, Pool und falscher Creme oder auch an mir (körperlicher Verfassung, wie Menstruation usw) Spielt die Höhe des Schutzfaktors so ne wichtige Rolle? (ich will auch braun werden :rolleyes:)

    LG, Viola
     
  2. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    #2 Nadin, 12. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2008
  3. Sonnenshine

    Sonnenshine Familienmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bald im Schönen
    AW: @ Florence und alle die sich mit Sonnenalergie auskennen!

    Lass dir doch erstmal proben geben von der Sonnencremé. Glaub mir, die haben genügend davon. LF 50 hatten wir. Aber wir haben auch keine Allergie mehr. Und trink viel Milch, zwecks dem Calcium. Hilft vielleicht vorbräunen was?
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @ Florence und alle die sich mit Sonnenalergie auskennen!

    Viola, wichtige Infos hast Du aus den Links sicher schon entnehmen können. Zum zweiten muß ich allerdings sagen, daß die Einnahme von Betacarotin und Calcium zur Vorbeugung sehr zweifelhaft sind...
    Viele Hautärzte bieten auch vorbeugende Bestrahlungen an. Damit wird die Haut quasi langsam und kontrolliert an die Sonne gewöhnt und es tritt dann bei dem ersten Sonnenkontakt keine oder eine nur sehr abgeschwächte Sonnenallergie auf.
    Warst Du beim Hautarzt und hast Du mal die genaue Form von Sonnenallergie bestimmen lassen?
    Bei Sonnencreme ist ein hoher Lichtschutzfaktor wichtig - besonders wichtig ist aber dabei auch der UVA-Schutz, darauf also besonders achten. Klar bräunt man damit ein wenig langsamer - man bekommt aber doch Farbe. Und lieber ein wenig blasser als den ganzen Sommer mit juckendem Fell, oder?
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: @ Florence und alle die sich mit Sonnenalergie auskennen!

    :winke:

    oh ja, Sonnenallergie, kenn ich auch zu genüge :umfall:

    Das Calcium als Vorbeugung zweifelhaft ist :winke: zu Anke, kann ich nachvollziehen.
    Versuche ich jedes Jahr und doch kommt die Sonnenallergie *juck*

    Empfehlen kann ich Dir diese Sonnencreme

    Bei Laurenz, der sich auch gerne mit Ausschlag von Sonnencreme plagt und mir erprobt.

    Bekommst Du in Reformhäusern oder Apotheke.

    :winke: Ela
     
  6. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: @ Florence und alle die sich mit Sonnenalergie auskennen!

    :( kenne ich zu gut den Ärger mit der Sonnenallergie..

    seit Jahren nehme ich Frubiase Calcium Ampullen mir bekommen sie suuuper

    bin dennoch vorsichtig, halte mich die erste Zeit im Sommerurlaub im Schatten auf, und teste langsam ob meine Haut i.d. Sonne kribbelt oder nicht

    Eine bestimmte Sonnencreme benutze ich nicht. Nur hohen Lichtschutzfaktor

    .
     
  7. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ Florence und alle die sich mit Sonnenalergie auskennen!

    Huhu,

    Ja das mit den Vorbeugenden Maßnahmen kenn ich, brachte noch nie was, leider :ochne: Hatte schon Betacarotin in Pillenform, Calcium usw ......

    Ich war beim Arzt während dem Ausburch der Sonnenallergie, bekam aber immer nur gesagt: Schwere Sonnenallergie halt. Und nach dem Abklingen, als ich aus dem Urlaub kam konnte der Hautarzt dazu ja auch nicht mehr sagen :(

    Ich kanns dir aber beschreiben: Also, ich krieg sie immer im Dekolletee, an den Achseln entlang, vorne an den BH-Trägern lang, am Bauch, an den Beinen, Rücken, fast überall eigendlich, aber am schlimmsten an den Achseln und Dekolletee. Es sind stark juckende kleine rote Punkte, die leicht angeschwollen wirken, die Haut brennt. Beginnen tut sie immer 5-6 Tage nach dem ersten Sonnenbaden. Probleme mit schnellem Sonnenbrand hab ich nicht, obwohl ich recht hellhäutig und anscheinend empfindlich bin. Mir würde der 15er Schutzfaktor mehr wie reichen.....

    Diese Bestrahlung, die du ansprichst: Würde es was helfen, einfach mal enige Male ins Solarium zu gehen vor dem Urlaub, so als alternative Bestrahlungsmaßnahme? ;) Ich war zwar nie oft oder regelmäßig im Solarium, wenn ich mal war, aber ich hatte nie Beschwerden danach. Oder "muß" diese Bestrahlung tatsächlich nur vom Hautarzt durchgeführt werden,?

    Und wie hoch ist hoch, beim Schutzfaktor? Welchen Schutzfaktor rätst du mir? 30 minimum? Wie lange darf man denn theoretisch in der Sonne bleiben ohne gleich was zu bekommen? Ich halts echt gut und gerne lange in der Sonne aus, sprich wir unternehmen auch viel in der Sonne am Tag... die man ja leider hier nicht ausnutzen kann. Ich liebe die Sonne und brauch die auch auf der nackten Haut, auch wenn sie mir anscheinend nicht gut tut :(

    Danke dir und allen für die Hilfe! Ich werd die Links gleich noch mal ganz genau lesen und ansonsten alle Tipps gerne annehmen! :bussi:

    LG, Viola
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @ Florence und alle die sich mit Sonnenalergie auskennen!

    Viola, ohne es gesehen zu haben, scheint es auch bei Dir die häufigste Form der "Sonnenallergie", die Polymorphe Lichtdermatose zu sein.

    Bei der Sonnencreme kommt es drauf an: 1. möglichst fettarme Varianten zu nutzen, 2. einen mineralischen Filter einem chemischen vorzuziehen, 3. einen guten UVA-Schutz zu haben (wobei man dann doch auf die Mischung aus mineralischen und chemischen Filtern zurückgreifen muß, die mineralischen filtern UVA nicht so gut). Lichtschutzfaktor sollte mindestens 30 betragen - je höher, umso länger ist die Haut geschützt. Ohne Lichtschutz können schon fünf Minuten (je nach Ausmaß der Allergie) in voller Sonne reichen, damit es anfängt zu jucken.
    Diese vorbeugenden Bestrahlungen sollte man beim Hautarzt machen lassen, weil nur mit den dort vorhandenen Bestrahlungsgeräten eine genaue Dosierung und eine genaue Bestimmung der abgegebenen Wellenlängen möglich ist. Im Solarium hat man diesen vorbeugenden Effekt nicht, da fehlen wesentliche Bestandteile des UV-Spektrums.
    LG, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...