@Florence: Luis hat ein Erypisel..

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Krümel13, 2. Juni 2005.

  1. HaLLO Florence,
    Ich hoffe du kannst mir helfen...
    Luis hat an seinem Beinchen, besser gesagt am Knie, eine Schurfwunde die sich infiziert hat und so wie es ausschaut gestreut ist :-? . Heute morgen habe ich mit Entsetzen festgestellt dass am anderen Bein der große Zeh entzündet ist :entsetzt: . Ich dachte er sei in etwas getreten und deshalb ist es entzündet und bin sofort zum Kinderarzt. Die meinte jedoch es sei ein Erysipel :verdutz: und kommt wohl von dem entzündeten Knie am anderen Bein. Jetzt bekommt er Antibiotikum 3x 5ml, sie meinte dass inerhalb von 4 Tagen die Rötungen weg sein sollten ansonsten soll ich nochmal kommen.
    Als ich heute Abend nochmal geschaut habe war die rote Stelle am Zeh größer und röter als heute morgen und es sieht aus als bilden sich Blasen oder Pustel :-( , ist das normal dass es evtl zu einer Erstverschlimmerung kommt??
    Wie sollte ich damit umgehen? Darf er barfuß laufen zuhause?? Schuhe will ich ihm nicht wirklich anziehen da das Riemchen genau über die Stelle geht. Vielleicht in Socken oder was meinst du?? Sollte ich die Stelle irgendwie versorgen? Fußbad oder Creme?? Und was rätst du mir zwecks der Hygiene...
    Ich schicke viele Grüße rüber...
    von *Melanie*
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Melanie,

    Bei einem Erysipel sollte man soweit wie möglich Ruhe halten und die betroffene Extremität hochlagern. Ist bei einem Kind zwar schwierig, aber versuchen solltest Du es. Dazu Umschläge mit kühlem Wasser. Zum Laufen würde ich ihn am besten barfuß lassen, wenn das nicht geht, dann nur in Socken. Mehr solltest Du nicht daran machen.

    Die Blasenbildung macht mir aber etwas Sorgen, zumal es nach den ersten Antibiotikagaben noch dazu kam. Eine Erstverschlimmerung sollte es bei Antibiotika nun gar nicht geben - das ist eher ein Hinweis darauf, daß nicht das richtige ausgewählt wurde. Der Tipp kommt zwar etwas spät: Markiere den Rand der Rötung mit einem Stift, so läßt sich objektiv beurteilen, ob sie größer wird oder nicht. Sollte es morgen nicht deutlich besser sein, würde ich noch morgen erneut zum Arzt gehen - das Medikament sollte spätestens nach 24 Stunden wirken.

    Ich drück die Daumen, daß es morgen sehr viel besser aussieht. Liebe Grüße, Anke
     
  3. Hallo Anke,
    zuerst eimal Danke für die Tips, aber es ist nicht wirklich einfach einen fast 17 monatigen Kerl ruhig zu stellen, geschweige denn das Bein hoch zu lagern :konfus: ...Ich bemühe mich, habe ihn in den Kinderwagen verfrachtet und bin mit ihm gelaufen :lichtan: ...
    Blasen sind keine mehr da, jedoch wurde die rote Stelle etwas großer und zudem ist die Haut unterhalb der seltsam krustige Stelle (sieht aus als wäre etwas Eiter darunter) unten am Zeh aufgerissen :-( , habe Beta- Salbe drauf getan und die Kinderärztin angerufen. Die meinte dass er für 2 Tage mehr Antibiotikum bekommen soll und ich auch Beta drauf tun sollte und im Auge haben sollte ob er Fieber bekommt
    , wenn ja müsste er einem Chirurgen vorgestellt werden 8-O .Die Stelle am Knie ist übrigens weniger rot als gestern :prima: ..
    Ich möchte es so gerne in den Griff bekommen dass sein Zehchen abheilt und hoffe dass es morgen früh besser aussieht :jaja: :jaja: ...Bitte Bitte!!!
    Der arme Kerl tut mir so leid, obwohl es ihm nicht weh tut, scheint so.. Aber durch das Antibiotikum hat er Verdauungsprobleme und Blähungen, ganz arg...
    Das wäre der momentane Lagebericht..

    Grüße von *Melanie*
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Ich drücke die Daumen ganz fest mit!

    Alles Liebe, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...