@ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schmusebär, 8. Dezember 2005.

  1. Schmusebär

    Schmusebär Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    ich hätte da so ein paar Fragen, die ihr mir am besten erklären könntet.
    Es geht um meine Tochter Vivian.Ich war heute mit ihr beim HNO-Arzt und der hat festgestellt das sie Paukenerguß (will hoffen das das jetzt wirklich so genannt wird) hat,also brauch sie Paukenröhrchen.Und die Polypen müssen ihr entnommen werden.
    Meine eigentliche Frage ist,wie lange hat es bei euch gedauert vom Tag der feststellung bis zur OP?
    Bei uns ist es jetzt so das Vivian erst im Januar, am 13. ,die Vorstellung im KH hat und dann wenn wir Glück haben 3-4 Wochen später die OP.Und das war schon der schnellste Termin den wir kriegen konnten.Und wenn ich ehrlich bin dauert mir das zu lange.
    Es ist ja schon so das es bei Vivian sehr spät festgestellt wurde,da sie ja am Sonntag 3 wird, und das nicht durch den Kinderarzt sondern ,weil ich mir einfach Sorgen um Vivians Sprachentwicklung gemacht habe und dann einfach die Initiative ergriffen habe. Und ich muss euch jetzt mal ganz ehrlich sagen das eure beiden Berichte zu diesem Thema erst mir richtig zu denken gegeben haben. Die ganzen Symptome,wie unerklärliche Wutausbüche und und und.
    Bei Vivian war es jetzt auch noch nicht so stark ausgeprägt,ausser in den letzten 4 Wochen.Da hatte sie so starke Wutausbrüche bis sie sich übergeben hat.
    Meine erste Frage steht ja schon oben und meine weiteren sind halt zum Ablauf bei der Vorstellung im Krankenhaus.
    Was machen die da genau?
    Ich will das wissen,weil ich Vivian vorher ein bisschen darauf vorbereiten will,damit sie auch schonmal ein bisschen weiß was da auf sie zukommt.Damit bin ich bis jetzt immer am besten bei ihr gefahren,weil wenn ich das nicht tue dann stellt sie auf stur und lässt nichts mit sich machen.Und das will ich auch nicht.Sie soll ja keine angst vor Ärzte kriegen.Ihr versteht schon was ich meine.
    Besonders @ flonikki:
    Wo hast du das machen lassen und warst du zufrieden.Da wir ja in der gleichen Stadt wohnen würde ich mich freuen über einen kleinen Erfahrungsbericht :) .

    Wer bis hierhin durchgehalten hat :respekt: fürs durchhaltevemögen und :danke: .

    Gruß
    Verena
     
  2. Snow

    Snow Mr. Bean

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: @ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

    Hi! Also bei uns (flonikki und mir) ging das schneller! Wo warst du denn? Bei dem Eingriff ist es schon wichtig, dass er so schnell wie möglich gemacht wird. Wir waren da an den Städtischen Kliniken, in der Innenstadt (Kinderklinik). Die haben das prima gemacht. Nikklas ging es unmittelbar nach dem Aufwachen aus der Narkose deutlich besser! Es kann super hören und auch die Wutausbrüche sind stark zurückgegangen, was ich nie gewagt hätte zu glauben. Mach da Druck! Das kann und darf nicht solange dauern!
    Es geht schließlich um das Gehöhr eines Kindes!!

    Gruß, Marcus
     
  3. Schmusebär

    Schmusebär Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    AW: @ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

    Erstmal Danke für deine schnelle Antwort.
    Wir sind auch bei den Städtischen,aber nicht Kinderklinik sondern Ambulante HNO.
    Einen früheren Termin hätten sie nicht,wegen den ganzen Feiertagen und Jahreswechsel.Beim Johannes wäre der Termin erst im Feb. und dann 4-6 Wochen später erst der Termin zur OP.
    Hast du vielleicht noch die Tel.-Nr von der Kinderklinik, so auf die schnelle,oder weisst du wie ich sie auf der schnelle rausfinden kann.Gern über PN.
     
  4. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    AW: @ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

    Hallo Verena,
    ich weiß ja nix über diese Röhrchensache und so, aber ich kenn Vivian und Sandra erzählt ja auch mal was. Jetzt wo du´s hier so schreibst, das könnt echt auf Vivian passen wegen der Wutausbrüche etc...

    Hast du den mal Probiert, ob sie leise Geräusche wahr nimmt ?
    Mensch wenn´s das währe dürfte es ja bei euch auch bald schnell besser werden. Frag doch auch im Kiga mal ob sie da n Auge drauf haben können, was deren Eindruck ist.

    Warst du nur beim Kia oder auch im KH zum vorstellen, ich finds auch happig das du sogar nach der Vorstellung noch Wochen warten sollst. Dann kannst du Pech haben sie ist Krank und es muß wieder verschoben werden...
    Ich würd auch auf jeden Fall nochmal nachhacken ;-)


    LG Katja
     
  5. AW: @ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

    Hallo

    Wir hätten schon eine Woche später die OP machen können, aber da war gerade Zoés Taufe zwischendrin. So wurden es 3 Wochen.

    Zum Thema Wutausbruch: Aurélie ist immer noch ein kleiner Trotzköpchen, aber Affekträmpfe wie vor der OP hatte sie seitdem nicht mehr. Und über ihre Fortschritte in der Sprachentwicklung freue ich mich jeden Tag.

    Alles Gute für Euch!

    Rachel
     
  6. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

    liebe verena,

    bei uns ging das alles sehr schnell. von der feststellung bis zur op sind nicht einmal 3 wochen vergangen.

    die städtischen kliniken hier in dortmund haben eine fähige HNO-abteilung (das ist direkt gegenüber der kinderchirurgie in der beurhausstraße). lass dir dort einen termin geben, mach' es dringend. dein HNO- oder kinderarzt kann da auch noch einwirken, dass es schneller geht.

    niklas litt ja nun schon länger darunter, so dass bei ihm die gefahr der bleibenden hörschäden ziemlich groß war. aus diesem grund wurde es nochmal zusätzlich beschleunigt. mach' es ruhig ein wenig dramatischer, als es ist, vielleicht kannst du es damit auch nochmal beschleunigen.

    die op wird ambulant gemacht. bei niklas kamen die polypen auch noch mit dazu. wir waren um 7 uhr dort, um halb acht hat er sein medikament bekommen, um 8 war er schon im op. die op selber dauert nur ca. 15 minuten, aber die ärzte geben sich sehr viel mühe, die kinder auf spielerische weise in die narkose zu begleiten und ebenso sanft wieder aufwachen zu lassen. darum kann es passieren, dass dein kind 3 stunden "unterwegs" ist, obwohl der eingriff an sich nicht lange dauert.

    niklas war nach 2 stunden wieder zurück. er war noch benommen von der narkose, hatte auch noch die infusion. die erste stunde nach der op war etwas anstrengender, weil er sich ständig die kanüle ziehen wollte und bissig wurde (er sagte immer, er hätte hunger :verdutz:). danach war er fit, es ging ihm gut. schmerzen hatte er kaum, lediglich im hals und rachen tat es ihm am op-tag weh. das lag zum einen an der polypen-op, zum anderen am beatmungsschlauch der narkose. das war am nächsten tag aber auch erledigt. die ohren taten ihm nach der op kein bißchen weh. er selbst bemerkte jedoch sofort eine verbesserung des gehörs.

    um ca. 14 uhr durften niklas und ich dann schon wieder nach hause. er hat das als alles nicht so schlimm empfunden. ich hatte ihm im vorfeld gesagt, was gemacht werden muss und das er dabei schläft. ich sagte ihm auch, dass es danach etwas weh tun könnte, so traf ihn das nicht völlig unvorbereitet und war in ordnung für ihn.

    seit der op hat er sich übrigens um 180° gedreht. aus dem kleinen großen wüterich mit dickschädel und schreiattacken ist ein umgängliches, freundliches kind geworden, was sich jetzt auch wieder gerne unterhält.

    liebe verena, wenn du noch fragen hast, frag' ruhig, das ist in ordnung. und wenn du magst, kannst du mir auch deine telefonnummer geben, dann ruf' ich dich mal an!

    ganz viele liebe grüße und alles gute,

    jenny
     
  7. Schmusebär

    Schmusebär Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    AW: @ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

    Hi Katja
    beim Kia war ich gar nicht mit der Sache,weil der mich eh immer nur mit dem Satz abgetan hat "Das wird schon noch". Ich habe eh heute noch einen Termin bei ihm,da werde ich dann erstmal ein paar Sachen ansprechen.
    Ich war direkt beim HNO-Arzt und es ist bestätigt das sie das hat.
    Das Vorstellungsgespräch im KH habe ich ja erst am 13.01 und genau das stört mich ja,das es so lange dauert.
    Wir werden weiter sehen.
    Und im Kindergarten geht sie ja jetzt erst eine Woche und die haben schon zu mir gesagt das sie mit ihr immer in einem lauteren ton sprechen müssen bis sie mal reagiert.Die schieben es aber noch auf das Alter und diese betimmte Stur und Trotzphase.
    Danke.

    Verena
     
  8. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ flonikki, 5Mädelhaus und alle anderen

    hier hast du die telefonnummern:

    HNO-Ambulanz
    Tel.: 953 21531
    Fax: 953-21453
    Reguläre Zeiten: Werktags 7:30 bis 16:00


    sag denen, dass es wirklich dringend ist, und dass du auch bereit bist, wartezeit mitzubringen (musst du nämlich sowieso, wir waren knapp 5 stunden bei den ganzen voruntersuchungen :umfall:)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...