Fliegengewicht - eine Frage zur Milch @Ute&Co

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Schnäuzelchen, 22. August 2005.

  1. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hallo ihr Lieben,
    nun bin ich doch auch mal mit einer Ernährungsfrage dran.

    Meine Maus hat ja schon immer in die Abteilung "Fliegengewicht" gehört, ist nun aber bei der U6 definitiv unter die 3% Perzentile gerutscht. Dazu kommt, dass ihre Fontanelle noch sehr weit offen ist.

    Über das Gewicht macht sich der Doc keine Sorgen, da sie superfit ist und ständig in Bewegung (wenn sie wach ist, schleppt sie den ganzen Tag unsere Schuhe usw. durch die Wohnung und seit einigen Tagen übt sie kräftig stehen und Treppenklettern).
    Die offene Fontanelle soll nun engmaschiger überwacht werde und evtl. mal Blut abgenommen werden.
    Mit ihrer motorischen und sonstigen Entwicklung war er sehr zufrieden.

    Essen war noch nie so ihre Stärke, sie hat sich auch nie besonders geäussert, dass sie Hunger hat.
    Deshalb bieten wir ihr eben alle 3h Essen an - mal isst sie, mal nicht.
    Die einzigen sicheren Kalorien, sind ihre Flasche morgens und abends, je ca. 200ml Aptamil 1. Sie hat sich mit 9 Monaten alleine abgestillt, Aptamil trinkt sie gerne.

    Nun zu meiner Frage:
    Ich gebe ihr Aptamil 1, da sie von der 2 nur ca die Hälfte trinkt und ich eben möglichst viel Kalorien geben wollte. Der letzte Versuch mit 2er Milch war allerdings vor 2 Monaten.
    Nun habe ich gesehen, dass die 2er Milch aber beinahe das doppelte an Calcium hat.
    Was tun ? Nochmal die 2er versuchen für mehr Calcium ? Vitamin D bekommt sie täglich in Tablettenform, wie von Geburt an.

    Die Gewichtsentwicklung kann ich leider im Moment nur in Kurzform aus dem Gedächtnis angeben, da Tabelle zuhause und ich bei der Arbeit.
    Fixpunkte:
    Geburt 16.08 2004 : 3300g bei 50cm
    U5 10.02.2005: 6500g bei 68cm
    U6 am 12.08.2005 : 7550g bei 74cm, das Gewicht hat sie seit ca. 2 Monaten
    dazwischen immer genau auf "ihrer" Kurve, also der 3% Perzentilen

    Essensplan:
    6:00h : 150-200ml Aptamil 1
    10:00h: ca 200g Hafer-Milchbrei (Aptamil mit Haferflocken)
    13:00h: ein paar Bissen von Papas Mittagessen oder Butterbrot/Frischkäsebrot, evtl. ein Bissen Hartkäse, eine Aprikose,... keine nenneswerten Mengen
    15/16h OGB mit vieeeel Butter, ca. 100-200g (selbstangerührt, Hirse)
    18/19h Abendessen: ein paar Bissen und ein paar Löffel Familienessen und/oder ca. 3/4 Gläschen ab 8, Monat mit Öl angereichert. Sie isst am Liebsten nur das Fleisch und das Gemüse vom Familienessen oder nur Gläschchen mit Fleisch - vegetarisch brauchen wir ihr gar nicht erst kommen ....
    Dazu ist zu bemerken: entweder isst sie den OGB gut oder das Abendessen. Eines davon wird immer nur "gepickt"
    ca. 21:00h 200-250ml Aptamil1
    Auf Snacks verzichten wir, da es uns lieber ist, sie isst die Hauptmahlzeiten tüchtig - ein Keks kann den Hunger bei ihr schon zunichte machen.
    Sie schläft durch, seit sie 4 Monate alt war.
    Im Prinzip isst sie einfach alles gerne, egal ob süß oder herzhaft - nur eben in homöopatischen Dosen :bissig:

    Um meinen nun doch recht langen Bericht in Kurzform zu bringen:
    was ist euer Rat: 1er oder 2er ? Kalorien oder Calcium ?

    Danke fürs Lesen und euch allen eine schöne Woche

    Schnäuzelchen
     
  2. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    sorry, dass ich hochschupse :schaumal: .....
    Ich weiss, es lst lang und es gibt wichtigeres - aber ich hätte trotzdem gerne euern Rat :jaja:
     
  3. Mach dir keine Sorgen

    Hallo, ich weiß das ist nicht so einfach!! Aber deine Maus isst doch recht ordentlich, im Vergleich zu unserem tapezierten Knochen!
    Ich denke das Aptamil 1 ist o.k., da du es ihr ja auch noch in Breiform gibst, da ist die Calciummenge wohl ausreichend.
    Unser Sohnemann trinkt überhaupt keine Milch und isst wenns hochkommt 1/2 Joghurt am Tag. Ich kann dir ja mal aufschreiben wie unser Plan momentan aussieht, dann bist du sicher beruhigt, denn das sind hömöopathische Dosen!
    Früh: max. 1/2 Becher Joghurt( heute nicht mal den) + 2-3 Löffel Milchbrei
    Mittags: 100-200g Gemüse, Kartoffel, Fleisch, Öl, immer noch fein püriert.
    Nachmitags: Rest vom Joghurt oder ca. 5 Stückchen Melone oder Nektarine + Keks oder 1/4 reiswaffel
    Abends: zur Zeit wieder Milchbrei ca. 80g und ein paar Stückchen Wurst oder Käse von uns
    Brot isst er leider immer noch nicht! Er ist übrigens 16 Monate alt.
    Ich hoffe dir gehts jetzt besser. Bei den Mengen an Aptamil brauchst du dir keine Sorgen um die Nährstoffe machen.
    LG
     
  4. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Danke !
    Die Kinder meiner Freundinnen sind alles solche propperen Stopferchen .... und als der Arzt die Fontanelle erwähnte, habe ich erst mal eine kleine Panikattacke bekommen :-?
     
  5. shiela2000

    shiela2000 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schwabenländle
    Hallo Schnäuzelchen, hallo Uli
    na und ich dachte unser Sohnemann isst so speerlich...?
    Habe gard auch einen Bericht zum Famileinessen reingestellt.
    Jonas ist jetzt fast 1 Jahr alt und sein Essensplan ist folgender:

    Morgens zw. 6-6.30h derzeit max 100ml 3er Milumil
    anschlieschend beim Frühstück: 1/2 bis 1 Scheibe Brot mit
    Frischkäse oder Leberwurst, manchmal auch etwas Banane
    ZwMz ca 10h OGB (derzeit noch ohne Butter, wegen Durchfall in der letzten
    Zeit, Absprache mit Kdarzt) davon isst er meist 200g oder mehr
    Mittag, wenn selbstgekocht zw 60 bis 120g, Gläser meist ganz
    ZwMz ca 16h entweder OGB aus dem Glas oder 4 Korn angerührt auch
    nochmal so 150-210g
    Abends 18.30h 180 bis 250g Griesbrei und manchmal noch etwas Brot

    Und ich mach mir "Sorgen" wegen der Menge beim Mittagessen...... :-?
    Na Uli, dann isst dein Kleiner aber wirklich speerlicher als Jonas....

    Grüßle Sandra
     
  6. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hi Sandra,
    hmmm, hast du schon mal überlegt, wieder auf 2er oder 1er Milch umzusteigen ? Von der 3er würde meine Maus vermutlich auch nicht mehr schaffen als 100ml. Ich bin ja eben am überlegen, ob ich überhaupt die 2er noch mal versucehn soll ....
    Wegen dem Mittagessen würde ich mir an deiner Stelle nicht so viel Sorgen machen. Von unserem "richtigen Essen" isst Sarah auch immer nur Miniportionen. Es ist eben doch anstrengend mit nur 4 Zähnchen Familienkost klein zu bekommen ;-). Ich helfe mir pft mit einem Mix, dh. ich mische unter einen Esslöffel unseres Essens ein halbes Gläschen, bzw. matsche eine Kartoffel darunter usw. Dann kann sie die Stückchen rausfischen und ich das Breiige drumrum füttern. Odre ich stelle das Gläschen mit auf den Tisch und füttere sie damit abwechselnd zu dem, was sie sich vom Familienessen nimmt.
    Wie sind denn bei euch die Zeitabstände zw. 2. Frühstück und Mittagessen ? Wir müssen immer mindestens 4h zwischen den Mahlzeiten lassen, sonst wir der Löfffel nur abgeschleckt oder als Schleuder verwendet :bissig:
    LG
     
  7. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    :winke:

    die Angaben zum Alter (1er, 2er, 3er Milch) haben schon ihre Bewandtnis, denn je nach Alter braucht der kindliche Organismus fuer einekorrekte Entwicklung jeweils andere Naehrstoffe.

    Ich persoenlich wuerde auf die naechsthoehere Milch umsteigen und andersweitig zusaetzliche Kalorien zufuehren, den OGB kannst Du statt mit Butter auch mit Rapsoel oder einem anderen, geeignete pflanzlichen Oel anreichern; auch den Gemuese-Glaeschen schadet ein TL Oel keineswegs.

    Liebe Gruesse,
    Claudi
     
  8. Hallo

    Zur Fontanelle kann ich nur soviel sagen, dass Aurélie mit 1J noch ein "riesen Loch" hatte, 2cm Durchmesser. Geschlossen war sie mit 20 Monaten. Liegt aber vielleicht auch daran, dass Aurélie einen riesen Kopf hat, keine Ahung.

    Bei meinen Zwillingen war mit 1 J eine Fontanelle fast zu, und die anderen noch recht gross. So unterschiedlich kanns sein.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...