Fliegen mit einem 8 Monate alten Kind

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Tanja, 23. März 2004.

  1. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Hi zusammen,

    am 03.04. werde ich mit Leah von Düsseldorf nach Hamburg fliegen. Gebucht ist das Ganze schon, ich kann Kinderwagen und Kindersitz ohne Probleme mitnehmen. Nun meine Fragen: wie sitzt das Baby im Flugzeug (Flug dauert ja nur knapp ne Stunde), auf meinem Schoss? Und wie kann ich ihr den Druck auf die Ohren beim Start und bei der Landung nehmen, langt da der Schnuller?

    Ich bin soooooooooooo aufgeregt und freu mich total :?
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tanja,

    alles kein Problem :-D

    Kommt drauf an, ob die Maschine ausgebucht ist, wenn ja, sitz die Maus auf deinem Schoß (Bei Start und Landung eh). Wenn nicht kann sein, daß du neben dir einen Platz frei hast.

    Schnuller hat bei uns ausgereicht. Nimm dir zur Sicherjeit noch ne Pulle zu trinken in Reichweite. Aber es geht eigentlich auch ohne.

    Na und dann - viel Spaß :jaja:
     
  3. Hallo,

    als wir mit Noah in urlaub geflogen sind war er 5 monate alt-klappte supi :bravo:
    Den Druck kannst Du mindern mit dem schnuller, anlegen an die Brust oder so was trinken oder nasentropfen.
    Noah mußte bei Landung uns Start auf meinen Schoß, ich sollte ihn fest an mich drücken das wars.
    Während des Flugs war der Platz neben mir frei und er spielte da ein wenig, das war ok.


    Konnt ich Dir helfen??

    Liebe Grüße


    yvonne
     
  4. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    nix für ungut, aber nasentropfen würd ich keine nehmen, wenn das kind nicht wirklich schnupfen hat, dann natürlich schon.
     
  5. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallöchen...

    Also wir sind auch mit Inja geflogen, da war sie 8 Monate und es hat super geklappt.
    :bravo:
    Ich habe ihr zu Start und Landung, wo sie auf meinem Schoß saß, was zu trinken gegeben (ausnahmsweise gabs mal Tee, damit ich sicher sein konnte, dass sie auch trinkt :-D - wegen des Druckausgleichs) und auch vorher Nasentropfen. -So hat es -unter anderem- unser Kinderarzt empfohlen. Ich denke, das kann man einmal machen, wenn es hilft und die Zwerge dadurch entlastet werden.
    Und mein ultimativer Tipp: Nicht so viel Gedanken machen - meist ist es alles entspannter, als man denkt. Ich hatte mich vorher echt ein bißchen bekloppt gemacht, weil ich dachte, das wird sicher stressig! Und was war? Inja hat sich total amüsiert bei Start und Landung und zwishendurch geschlafen! :D

    Guten Flug wünscht
    Sonja
     
  6. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Danke Euch für Eure Tips :D .

    Mit dem Trinken wirds wahrscheinlich schwierig, weil sie nicht so gerne zwischendurch was trinkt, aber wenn der Schnuller auch hilft, ist das kein Problem, sie ist ein echtes Schnullerkind :-D .

    Wofür sollen denn Nasentropfen eigentlich gut sein?
     
  7. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Nasentropfen sind dafür, daß die eustachische Röhre und all dies frei wird. Wenn die nämlich verstopft ist, kann man schlecht diesen Druckausgleich machen. Wenn die Nase aber gar nicht verstopft ist, brauchts auch keine Nasentropfen.

    Also wir sind jetzt schon insgesamt 12 mal mit Luca geflogen (mit 3 Monaten, 10 Monaten und 20 Monaten). Und ich hab ihm wie gesagt nur beim letzten Mal Nasentropfen gegeben, weil er erkältet war und die Nase zu. Der Schnuller war immer völlig ausreichend.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...