Flaschenkind-ab wann fetse Zeiten???????

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von schnullerbacke, 26. Januar 2004.

  1. Hallo liebe Schnullis,
    habe eine Frage die mir ziemlich auf der Seele brennt! Ab wann haben die Kleinen Mäuse feste Zeiten? Muß man ihnen feste Zeiten angeben?
    Mein kleiner Schatz bekommt leider die Flasche,hat wegen einer Brust OP keine Milch, und ißt manchmal wirklich komisch.
    Er hat es doch tatsächlich geschaft letzte Woche von 8:30 - 17:00 nix zu verlangen! Auch sonst hat er immer sehr unterschiedliche Zeiten.

    Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht????

    Schönen Tag noch
    Schnullerbacke und Schnullerbäckchen Jamiro (11.11.0:relievedface:
     
  2. Tag Schnullerbacke!
    Wir haben unsere Kleine schon recht früh an regelmäßige Mahlzeiten gewöhnt und vor allem Nachts ab der ca. 8. Woche angefangen nur noch Wasser zu geben statt Milch, damit sie sich angewöhnt tagsüber zu trinken. :-D
    Anfangs bekam sie noch sieben Mahlzeiten, es wurden dann aber bald sechs. Wenn dein Lümmel von alleine keine Zeiten vorgibt, versuch es doch einfach mal, Ihm welche anzugewöhnen, die Dir recht sind. Wenn´s nicht klappt, meldet er sich schon, oder trinkt einfach nix! :jaja:
    Wir haben uns daran orientiert, wie viel sie dann so trank. War es sehr viel, waren die Abstände zwischen den Mahlzeiten wohl etwas lang, war es wenig, hatte sie wohl noch keinen Hunger. Wobei man das erst mal ein paar Tage ausprobieren muss, sonst hat der Wurm ja keine Chance sich dran zu gewöhnen! :?
    Hat bei uns sehr gut funktioniert. :bravo:
    Vielleicht haben die anderem ja noch gute Tipps,
    Gruß Sonja.
     
  3. Liebe Schnullerbacke,
    Eliza war mit 3 Wochen im KH wegen einer Milchunverträglichkeit. Dort haben sie ihr Zeiten angewöhnt. Und zwar 07.00, 11.00, 15.00, 19.00, 23.00 und 03.00.
    Das haben wir so beibehalten. Mit 5 Wochen wollte sie dann schon die 23 Uhr Flasche nicht mehr und mit 8 Wochen die 3 Uhr Flasche nicht mehr.
    Jetzt trinkt sie immer zu ihren Zeiten,mal +/- ne halbe Stunde.
    Das dein Kleiner von 8.30 bis 17 Uhr nichts wollte ist ziemlich heftig. Ich würde ihm immer was anbieten und in solch langer Zeit hat er bestimmt mal Hunger.Ich persönlich würde dir raten Zeiten auszuwählen und dann danach zu füttern,wir kommen so super und haben einen geregelten Tagesablauf.
    Aber es muß jeder selber wissen.Du machst das schon!
     
  4. Hallo Sonja,

    wieviel hat den Deine kleine Maus denn so getrunken????
    Also unser Würmchen trinkt 5 Mahlzeiten so 130-170 ml die Mahlzeit.
    Also auch die Menge ist nicht immer gleich.

    Lieben Dank schon mal für Deine Antwort!!!!!!!!!

    Auch Dir lieben Dank Cindy. Ja da hattest Du sie also alle 4 Std.
    Er hatte mal ne ganze Zeit immer die gleich Uhrzeit nachts. Immer ca.3-4 Uhr. Aber das hatt sich die letzten beiden Nächte auch wieder geändert. Da kam er schon um 2:00 Uhr. Hatt aber auch immer riesigen Hunger dann und zieht sich 170 ml mal ebend, mit geschlossenen Augen in 10 Minuten rein und schläft dann ruhig weiter. Hmmmmmmm weiß nicht ob dann Wasser reichen würde :???: !
    Lieben Gruß
    Schnullerbacke und Schnullerbäckchen
     
  5. Hallo!
    Lena hat auch ähnlich viel getrunken, mal mehr, mal weniger. :? Ist aber auch natürlich, man hat ja nicht immer gleich viel Hunger. Morgens bei der ersten Flasche trank sie immer am meisten - ist klar, nach langer Pause :-D
    Wenn dein Kleiner noch gewohnt ist, nachts den Löwenanteil zu trinken, musst du ihm das natürlich langsam abgewöhnen, das geht dann nicht von jetzt auf gleich. Gleichzeitig muss er ja auch lernen, dass, was er braucht tagsüber zu trinken! Sonst hat er ja nachts verständlicherweise Schmacht :-o ... Ich fand´auch den Tipp ganz hilfreich, die letzte Abendmahlzeit immer um die gleiche Uhrzeit zu geben, egal, wann das Kind vorher getrunken hat. Das soll helfen, besser einen Tag/Nacht Rythmus zu finden. (Ist aus "Jedes Kind kann schlafen lernen".) Die Schlafphasen wurden dann bei Lena immer länger :?
    Ich würde versuchen tagsüber mehr in ihn "reinzukriegen" (aber bitte nichts erzwingen, die Würmchen wissen meist noch am besten, was ihnen gut tut) damit er als erstes Nachts nicht mehr so´n Hunger haben sollte. Und dann mal sehen wie´s läuft. Du merkst dann schon, ob ihm das passt oder nicht :-D . Probier einfach mal was aus.
    Viel Erfolg,
    Sonja.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo und willkommen im Forum :jaja:

    Generell empfehle ich Babys in den ersten Monaten völlig nach Bedarf zu füttern. Die Babynahrungen sind alle an das Vorbild Muttermilch angepasst - und so können Babys auch nach Bedarf ihren Hunger stillen. Nur in Ausnahmefällen - bei Kindern die schlecht gedeihen - empfehle ich einen auferlegten Rhythmus.

    4 Stundentakt-Mahlzeiten und Nächtedurchschlafen gehören in die Zeit unserer Mütter und Großmütter als die Qualität der Babynahrung noch nicht an die Muttermilch angeglichen war, und Halbmilchflaschen noch aktuell.

    Liebe Grüße
    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. flaschen rhythmus baby eine woche

    ,
  2. flaschenkind feste zeiten

    ,
  3. wie baby regelmässigen trinkrhythmus angewöhnen

    ,
  4. fläschchen regelmäßig zeiten,
  5. ab wann schnuller bei flaschenkind,
  6. flasche kein rhythmus,
  7. ab wann schnuller flaschenkind,
  8. rhythmus bei flaschenkindern,
  9. baby 16 wochen feste zeiten flasche
Die Seite wird geladen...