fingerfood-was gibt's bei euch?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von sonquiri, 12. Mai 2011.

  1. hallo,
    mein süßer isst jetzt gern mit den fingern. dabei isst er gern die nudeln und gemüse und fleisch lässt er dann schon stehen. jetzt wollte ich fragen, was man wie zubereitet, damit die ernährung nun nicht total einseitig wird. bei brei wars ja vergleichsweise einfach...
    bitte um tipps!!!
    grüße,
    sonja
     
  2. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: fingerfood-was gibt's bei euch?

    Hallo Sonja,

    ich glaube das dauert noch etwas, bis die Kleinen mit den Fingern so viel essen, dass sie davon auch satt werden. Daher gibt es bei uns nach wie vor Brei und zusäztlich Fingerfood. Wobei er das SEHR wörtlich nimmt :hahaha: Momentan pult er alles auseinander und wenn man ihm was in den Mund steckt, holt er es sich mit den Fingern wieder raus, zerkrümelt es und steckt es dann teilweise wieder in den Mund :bravo: Ist schon lustig, aber im Moment nur Spielerei.

    Deshalb bekommt er morgens Brot mit Butter oder Frischkäse. Dazu manchmal ein Stück Banane oder Gurke (das darf ruhig größer sein, er beißt inzwischen sehr gerne ab).
    Mittags gibt´s Gläschen zum satt werden (inzwischen die "großen" Menüs ab 1 Jahr), danach Obst zum selber essen (Apfel, Birne, Banane, Weintrauben, Erdbeeren).
    Nachmittags gibt´s entweder Brot und Obst zum selber essen oder OGB plus ein Stück Obst.
    Abends gibt´s dann Milchbrei oder Kartoffelpüree und anschließend bei Bedarf nochmal etwas Brot oder ein Stück Kartoffel, Spargel, Nudel, Gurke, Tomate etc.

    LG
    Petra
     
  3. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: fingerfood-was gibt's bei euch?

    Hallöchen

    Bei uns ist es bis zum Nachmittag genau wie bei Petra und ihrem Kleinen.

    Da der GOB ja nun komplett verweigert wird gibt´s dann ne Banane (die wird auch erst zerquetscht und genauestens untersucht bevor sie im Mund landet) und ein paar Beeren und nen Keks. Die Beeren lässt er sich noch in den Mund stecken.
    Abends gibt dann ein Brot (was mom. wegen zahnen auch verweigert wird) und ne Tomate hinterher.
    Stunde später gibt´s noch die Flasche.

    Es ist genau wie bei Petra. Alles wird erst zerquetscht und teilweise auch wieder aus dem Mund rausgeholt. Tja... ICH würd auch wissen wollen, was mir da in den Mund gesteckt wird! :hahaha:

    Ansonsten ist eben alles halbwegs weiches gut. Gurke wird hier auch gerne selbergehalten und abgebissen, Äpfel und Möhren z. B. kann man in Stücken weich kochen und aus dem Schälchen nehmen lassen Kartoffeln gehen ja sowieso. Banane geht ebenso gut, Tomate häuten, Kerne raus und klein schneiden (ist bei Niklas der Renner, irgendwie steht der auf Tomaten - Ketchup, Tomate-Basilikum-Aufstrich...)

    Mehr fällt mir jetzt auch gerade nicht ein...

    LG
     
  4. AW: fingerfood-was gibt's bei euch?

    Hallo Leute,
    ja, so mache ich es auch: Mittagsbrei plus was Handfestes, hihi.
    Gebackenen Blumenkohl mag er gerne oder Fingernudeln mit Fleischgläschen drunter (hehe), ich probiere bald mal Maultaschen. Alles was so all-in-one food ist.
    Manchmal mag er aber werder viel Brei noch seine Sticks... Dann ist es eben so, oder? Oder gibt dann eine von euch noch Fläschchen?


    Liebe Grüße
    Sonja
     
  5. AW: fingerfood-was gibt's bei euch?

    Gebt ihr eigentlich morgens noch ein Fläschchen? Ich mach das noch, weil ich mich dann irgendwie sicher fühle, dass die Kleine wenigstens schonmal was Anständiges im Bauch hat. Ich hab auch Angst, dass sie sonst einfach nicht genug Nahrung aufnimmt. Frag mich aber auch, wann das aufhören soll.
     
  6. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: fingerfood-was gibt's bei euch?

    Hey Sonja.

    Niklas bekommt noch jeden Morgen und jeden Abend seine Flasche. Momentan trinkt er auch noch seine 240 ml.

    Ute empfiehlt auf ihrer Seite die Flasche ruhig bis zum Ende des 2. Geburtstages beizubehalten und wir werden das wohl auch so machen. Sofern NIklas mitmacht natürlich... ;-)
    Er bekommt aber nicht die Flasche ANSTATT zu essen. Morgens die ganz früh ist ihm sehr wichtig, die abends nicht mehr so sehr. Im Moment bin ich froh, dass er sie noch nimmt, da er wegen dem heftigen Zahnen das Abendbrot total verweigert.
    Wenn er ordentlich Abendbrot isst (bei uns meist ne Scheibe Brot mit Belag und ne Tomate) dann mach ich manchmal auch nur 150 ml Wasser mit 5 ML Milch. Das reicht ihm dann auch völlig.

    Er trinkt noch nicht aus dem Becher. Sobald er das tut, werde ich mal versuchen ihm abends dann die Kindermilch aus dem Becher anzubieten. Er war immer ein schlechter Trinker, deswegen bin ich heilfroh, dass er wenigstens endlich aus der NUK Trinklerntasse trinkt. Und das auch immer noch nicht allein...

    Wie macht ihr es denn?
     
  7. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: fingerfood-was gibt's bei euch?

    Unser Sohnemann bekommt auch noch morgens und abends seine Flasche. Über Tag aber nicht mehr. Ich bin aber auch froh, dass er dann in der Summe schonmal 400 ml Flüssigkeit getrunken hat, weil er sonst auch nicht so der beste Trinker ist. Er trinkt wohl ein paar Schlucke Wasser, kann das eigentlich auch schon super selber, aber dann fängt er an, damit zu spielen und läßt das Wasser einfach wieder aus dem Mund laufen :umfall: Echt blöd, weil er dann immer ein komplett nasses Shirt an hat. Wir haben auch inzwischen verschiedene Trinklernflaschen, aber bei allen ist es gleich.

    Aus dem Becher zu trinken üben wir auch, aber solange er das noch nicht kann, wird es auch bei uns noch keine Kindermilch geben (obwohl ich die schon gekauft habe ;-)). Allerdings hatte ich schonmal überlegt, ob man die nicht auch aus der Trinklernflasche anbieten kann. Ich habe dann nur die Befürchtung, dass er damit genauso spielt und spuckt, wie mit dem Wasser. Das fände ich dann nicht so doll :ochne:

    @Viviane: häutest Du die Tomate immer? Ich mach eigentlich nur die Kerne raus, die Schale wird dann mitgegessen. Er bekommt dann nur manchmal rote Flecken um den Mund. Wahrscheinlich von der Säure in der Tomate. Aber er mag die total gerne.
     
  8. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: fingerfood-was gibt's bei euch?

    Ich denke, die kann man genauso gut aus der Trinklernflasche trinken, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er auch von der Milch nur so max 50 ml trinken würde... :heilisch:
    Ja, mit dem Fläschchen war ich auch immer froh, egal wie wenig er getrunken hat, er hatte ja wenigstens die Flüssigkeit von der Milch! Also auf so ca 150 ml kommen wir aber inzwischen über den Tag verteilt auch. Er trinkt allerdings nur richtig sauren Saft (Holunder, Cranberry etc :umfall:) mit ganz ganz viel Wasser. Also ca. 120 ml Wasser, 30 ml Saft. Hab auch alle, aber wirklich ALLE Trinklernflaschen ausprobiert, sind jetzt aber seit ein paar Tagen doch wieder bei NUK...

    Ja, die Tomate häute ich noch. Risensauerei!!! :bruddel:
    Ich hab´s aber noch nicht wirklich mit Schale versucht. Aber du hast recht, ich probiers einfach mal. Blaubeeren z.B. isst er ja auch so wie sie sind. Und zwar super gern!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...