Finde keinen Essensrhytmus ? Wachstumsschübe ?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Anna Lena, 25. August 2003.

  1. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    so da bin ich mal wieder :D :-( !!!

    Irgendwie komm ich mit Anna Lenas Essensrhytmus nicht richtig klar: Also es sieht z.Zt. so aus:

    04:30/05:15 h 240 ml Beba 2
    10:30 h 190 g Glas mit Öl
    14:30 h Portion OG-Brei
    18:00 h Portion Milchbrei
    19:00 h 240 ml Beba 2

    Wir hatten ja immer das Problem mit dem Durchschlafen, jetzt hab ich das Wochenende einfach mal die Flasche in der Nacht sein lassen und bin zu ihr, wenn sie nörgelte und hab ihr den Schnuller gegeben und über den Kopf gestreichelt, dass ging dann gut und sie schlief weiter bis ca. 05:00 h, da hatte sie dann richtigen Hunger und trank ihre Flasche (s.o.)

    Heute war es dann aber so, dass sie wieder um 05:15 h die Flasche bekam und dann aber um 09:30 h nochmals 160 ml getrunken hat, da konnt ich ihr natürlich nicht so früh das Glas geben. Dann wurd sie müde und schläft jetzt seit 11:15 h bis jetzt.
    Das Problem ist jetzt wieder das ich die Mahlzeiten nicht über den Tag verteilt kriege, da sie dann noch keinen Hunger hat.

    Hatte halt die die vormittags Flasche die letzten Tage weggelassen und dann wunderbar alle anderen Mahlzeiten über den Tag verteilt bekommen aber jetzt ist wohl alles wieder hin.

    Gibt es noch einen Tipp für mich ? Wann weiss ich den jetzt ob sie nachts wegen HUnger wach wird ?

    Ach alles so verwirrend :eek:
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    daß Dein Kind in der Nacht Hunger hat, merkst Du daran, daß es sich überhaupt nicht mehr beruhigen läßt bzw. zwar nochmal einschläft, aber dann gleich wieder wach wird und weint! So war es bei Christina und bei Johannes ist es ähnlich. Erst wenn ich dann Milch gebe (bzw. Johannes stille), schlafen sie weiter.
    Ich bin zwar kein Experte, aber an Deiner Stelle würde ich versuchen, den Essensplan folgendermaßen zu verändern:

    5:00 Uhr Flasche ist o.k.
    vormittags bei Bedarf nochmal Flasche oder ein kleiner Snack (z.B. zerdrückte Banane), wenn die 1. Flasche noch nicht so lange her ist
    mittags oder früher Nachmittag (abhängig davon, wann sie Mittagsschlaf macht) den GKF-Brei
    gegen 16:00 Uhr OG-Brei
    gegen 19:00 Uhr Milchbrei

    Dann hast Du Deine Mahlzeiten verteilt, bist morgens aber etwas flexibler, wenn Anna Lena die 1. Flasche extrem früh hatte und dann nochmal was braucht. Meinst Du, das könnte bei Euch funktionieren oder ist Anna Lena um 19:00 Uhr schon zu müde zum Löffeln?

    LG, Bella :blume:
     
  3. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Belladonna,

    Danke für Deinen Tipp, mit der zerdrückten Banane könnt ich mal versuchen. Um 19:00 h hat sie bisher immer schon ihre Flasche bekommen, da sie super müde war bzw. ist.

    Heute war es ganz schlecht mit Essen, denke es sind vielleicht die Zähne, den immer wenn ich mit dem Löffel kam hat sie NEIN-NEIN gemacht und den Mund zugeklemmt.
    Die Flasche hat sie ohne große Probleme getrunken.
    Sie sabbert ohne Ende und ist auch etwas Wund !!??
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Kann schon sein, daß sie Zähne bekommt! Als Christina mal so arg gezahnt hat, hat sie auch ca. 1 Woche lang nur Flasche getrunken mittags, weil sie nichts mehr essen wollte. Danach ging's aber wieder und sie hat umso mehr gespachtelt!
    Vielleicht ist es bei Euch auch so? Wichtig ist, locker bleiben keinen Streß ums Essen machen, sonst habt Ihr irgendwann nur noch Theater.

    Alles Gute für Euch,
    Bella :blume:
     
  5. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Belladona,

    tja, ich bin auch mal gespannt ob es an den Zähnen liegt, die vergangen Nacht war nicht so toll. 4 mal aufstehen und beruhigen :eek: 8-O

    Heute hat sie wieder besser gegessen aber neue Zähne noch nicht in Sicht.

    Richtig ist locker bleiben aber da muss ich mich dann manchmal echt zusammen reißen, da ich immer Angst habe sie ißt zu wenig und dann weiss ich nie ob sie in der Nacht Hunger hat oder nur gekuschelt werden will :(
     
  6. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo Sandra,
    Christina hatte auch Zeiten, wo sie nachts einfach noch eine Flasche zusätzlich gebraucht hat. Die letzte solche Phase ging über mehrere Wochen als die Eckzähne durchkamen... war eine harte Zeit für uns alle (Mama hochschwanger, Kind dauernd krank und knatschig wegen den Zahnschmerzen :heul: ). Ich habe mir irgendwann gar nicht mehr so viele Gedanken gemacht, wieviel Christina eigentlich tagsüber gegessen hatte, sondern wenn sie nachts geweint hat (war immer um dieselbe Zeit), bin ich einfach in die Küche getapst, habe ein Fläschchen gemacht und ihr gegeben. Sie hat's im Halbschlaf gesüffelt und danach gleich wieder weitergepennt. Naja, und von einer Nacht auf die andere war's dann wieder vorbei und sie hat wieder durchgeschlafen.

    Natürlich macht man sich als Mutter Gedanken um die Essensmengen (und auch das "was"), aber es ist tatsächlich so, daß sich bei den Kleinen Freß- und Fastenphasen abwechseln und irgendwann gleicht es sich dann schon wieder aus. Wie Ute auch immer sagt, es ist noch kein Kind vor einem vollen Teller verhungert und die Zwerge holen sich schon was sie brauchen. Solange Dein Kind gesund und munter ist (vom Zahnen mal abgesehen), brauchst Du Dir wirklich nicht so viele Gedanken ums Essen zu machen, das nimmt Euch beiden nur den Spaß an der Sache!

    LG, Bella :blume:
     
  7. hallo sandra,

    hier etwas zum lesen, bezüglich der banane :)winke: bella): www.babyernaehrung.de/obst.htm

    ich würde ihr am vormittag entweder 1/2 portion OG geben, oder 1/2 portion milchbrei, oder einfach eine kleine milchflasche (120ml). die esszeiten sind in dem alter noch eng verknüpft mit den schlafzeiten, also du must an beiden etwas verschieben, damit der tagesablauf stimmt. das geht nicht von heute auf morgen, du must langsam umstellen. jeden tag 10-15 minuten früher oder später schlafen legen, bzw. füttern. gib euch genug zeit für eine umstellung, wenn ihr eine braucht.

    so wie ich euer essensplan sehe, braucht sie alle 4 stunden etwas zum essen, eigentlich ganz gut. lässt sie sich um 5 uhr auch mit dem schnulli beruhigen, würde ich das auf jeden fall machen! ob sie hunger hat in der nacht oder nicht ist wurst, solange sie sich mit dem schnulli zufrieden gibt :-D sie isst tagsüber ganz gut, mach dir also hier keine sorgen, sie dürfte über nacht ganz ohne flasche auskommen, bei der menge die sie tagsüber bekommt. wenn sie nachts ihre flasche unbedingt braucht, merkst du schon - dann hilft kein kopfstreicheln und kein schnulli, es gibt nur :mad:

    wenn du glaubst es liegt am zahnen, kannst du das essen kalt füttern und vorsichtiger mit dem löffel sein. will sie partout nichts löffeln, würde ich ihr die flasche geben und basta. wenn die zähne draussen sind, wird sie wieder löffeln wollen, sie isst doch ganz prima. vorsicht nur mit dem obst ;-)

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    :winke: Gabriela,
    hast ja recht mit dem Obst... Allerdings denke ich, wenn mein Kind schon gut Gemüse- und OG-Brei akzeptiert, dann kann man hin und wieder schon auch mal ein bißchen Obst pur geben. Christina hat davon jedenfalls keine Süßtrimmung davongetragen und ißt auch heute noch sehr gern pikante Sachen, obwohl sie auch gern mal nascht, was ja auch völlig legitim ist. Als allererste Beikost würde ich mit Obst aber auch nicht anfangen, aber das ist ja bei Anna-Lena auch nicht der Fall!

    Im übrigen: wenn die Kiddies irgendwann keinen OG-Brei mehr mögen, läuft es ja eh auf Obst pur (in Stücken) plus Keks/Dinkelstange o.ä. raus, oder?

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...