Fieberkrampf - wie lange besteht Gefahr?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von anniroc, 30. Mai 2005.

  1. Hallo,

    Jasmin hatte mit 13 Monaten einen relativ leichten Fieberkrampf. Wir waren im 2 Tage im KH und bekamen Diazepam mit.

    Da das Zeug abgelaufen war, bekamen wir letztes Jahr ein neues vom KiA.

    Jetzt meine Frage, wie lange besteht die Gefahr von Fieberkrämpfen. Das verschwindet doch ab einem gewissen Alter, oder?

    Bisher ist nichts weiter vorgefallen, aber wir haben das Fieber ja auch immer ab 38,5 gesenkt.

    Ist das immer noch nötig, ich meine Fieber hat ja auch den effekt die Erreger abzutöten ..........

    Ist es möglich das nach dieser langen Zeit ohen Krampf nochmal einer Auftritt?

    Corinna
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja, möglich ist es natürlich schon, aber du hast recht, es ist vermutlich ziemlich unwahrscheinlich. Jasmin hat ja nun nachweislich wohl keine starke Neigung zu wiederholten Fieberkrämpfen.
    Ich denke, du kannst es durchaus wagen, beim nächsten Infekt das Fieber mal Stück für Stück etwas "höher zu zu lassen" (du musst sie ja nicht gleich bis 40 hochfiebern lassen).

    ABER :!: Bitte halt vorher nochmal Rücksprache mit dem Kinderarzt UND überprüfe deinen Medikamentenbestand. Ich mag nicht hinterher einen aufn Deckel kriegen :verdutz: , ich bin kein Arzt, darf weder Diagnosen stellen noch Therapien/Umstellungen anordnen.
    Ich würde da ein bisschen intuitiv handeln, denke ich.

    Liebe Grüße,
     
  3. Hallo Petra,


    danke für deine Antwort.

    Jasmin ist zum Glück äusserst selten krank, meistens ist es auch so das das Fieber von ein auf den anderen Moment sehr hoch ist, da gebe ich natürlich was, damit ist die Sache dann auch meist erledigt und das Fieber wieder auf normal Temperatur.

    Im Bereich dazwischen lag sie halt mal während der Mittelohrentzündung und ich fand es übertrieben einem Kind das soweit recht fit wirkte bei 38,6 am hellichten TAg ein Zäpfchen zu geben, abends hätte ich vielleicht noch überlegt.

    Ich sprech den Kinderarzt mal bei der U8 darauf an, wie er dazu steht. Ich denke schon das es mittlerweile reicht bei 39° einzugreifen.

    Bis zu welchem Alter gehen denn Fieberkrämpfe, mir schwebt da was von 5 Jahren vor, oder?

    Corinna
     
  4. JA, mit 5 Jahren liegst Du richtig, Laura hatte ja viele und mit 4,5 Jahren den letzten!

    Ich hoffe, dass Jasmin nach wie vor nicht zu Wiederholungen neigt!

    :farben: Alles Gute!
     
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Stimmt, nur in sehr seltenen Fällen tritt ein Fieberkrampf nach dem 6. Geburtstag auf :jaja:

    :winke:
     
  6. Hallo,

    na dann sinds ja nur noch zwei Jahren in denen das Diazepam bei außer Haus übernachtungen eingepackt werden muss :verdutz: .
    Die kriegen wir auch noch rum.

    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...